„Die Agrarwende Schritt für Schritt einleiten“

Wie wirken sich Hitze und Dürre auf einen Biobauernhof aus? Darüber diskutierten SPD-MdB Ernst Dieter Rossmann, Öko-Landwirt Wilfried Schümann und der Brande-Hörnerkirchener SPD-Vorsitzende Reinhart Reiner (v.l.n.r.).

Rossmann (SPD) plädiert für Änderungen in der Landwirtschaftspolitik „Die lange Hitzeperiode und die Dürre haben es allen deutlich gemacht: In der Landwirtschaftspolitik muss sich etwas ändern.“ Das sagt der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann. „Wir brauchen eine Agrarwende.“ Über die Auswirkungen des heißen Sommers auf die Landwirtschaftsbetriebe in der Region hatte sich der Parlamentarier auch durch einen Vor-Ort-Termin auf dem Ökohof von Familie Schümann in Brande-Hörnerkirchen kundig gemacht. „Bei allen Schwierigkeiten, die auch Bio-Bauern haben, sind die Grundvoraussetzungen, um mit solchen starken Klimabelastungen umgehen zu können, dort in manchen Punkten deutlich besser als bei konventionell wirtschaftenden Betrieben“, erfuhr

Getagged mit: , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Spitzenforschung made in Schenefeld

Rossmann (SPD) besucht European XFEL „Der Schenefelder Röntgenlaser hat das Zeug, das Leitinstitut deutscher Spitzenforschung zu werden.“ Davon ist der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann überzeugt. Im Rahmen seines „Tages der Forschung“ besuchte der Politiker, der auch Vorsitzender des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung ist, jetzt die Einrichtung und informierte sich über Pläne und Projekte beim European XFEL. Am Gespräch mit dem Vorsitzenden Prof. Dr. Robert Feidenhans’l, der Verwaltungsdirektorin Dr. Nicole Elleuche, dem Wissenschaftlichen Direktor Dr. Thomas Tschentscher und dem Pressesprecher Dr. Bernd Ebeling nahmen auch der Vorsitzende des Ausschusses für die Zusammenarbeit der Länder Schleswig-Holstein und

Getagged mit: , , , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Statt Dienstpflicht: Freiwilligendienst jetzt gezielt ausbauen

Ro Porträt

Rossmann (SPD) für mehr Plätze und Rechtsanspruch „Das CDU-Sommerthema der allgemeinen Dienstpflicht hat die Diskussion in eine Sackgasse geführt. Jetzt muss es in der praktischen Politik darum gehen, mehr für Engagement und sozialen Zusammenhalt bei jungen Menschen zu tun.“ Der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Ernst Dieter Rossmann erwartet jedenfalls, dass es gemeinsame Initiativen aus der Großen Koalition heraus gibt, die Rahmenbedingen für das freiwillige soziale Jahr FSJ und das freiwillige ökologische, kulturelle und digitale Jahr zu verbessern und hier für mehr Plätze zu sorgen. Rossmann: „Das freiwillige soziale Jahr, der Bundesfreiwilligendienst sowie viele nationale, europäische und internationale Freiwilligendienste haben sich bewährt

Getagged mit: , , , , , , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Problemfall Helgoländer Binnenhafen: Rossmann (SPD) setzt sich ein

Ein Bauprojekt, das finanziell aus dem Ruder läuft: Die Südostmole des Helgoländer Binnenhafens wird zum Millionengrab

Abgeordneter nimmt Bund in die Pflicht Hat der Bund Helgoland übers Ohr gehauen, als er der Gemeinde den Binnenhafen überließ? So drastisch formulieren die Insulaner nur hinter vorgehaltener Hand. Fakt ist aber: Statt der 2008 von der damaligen Eignerin, der Wasser- und Schifffahrtsdirektion, veranschlagten 3,1 Millionen Euro werden die Baumaßnahmen nach zahlreichen Prüfungen mittlerweile auf 25 Millionen Euro taxiert. „Das ist eine Dimension, die die Gemeinde alleine nicht stemmen kann“, findet der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann, der sich jetzt bei einem Arbeitsbesuch vor Ort ein Bild von der Situation machte. Der Parlamentarier sieht den Bund gegenüber der

Getagged mit: , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Von Schleswig-Holstein nach Illinois

Letztes Treffen vor der Abreise in die USA: Bjarne Jäkel aus Bönningstedt (r.) ist von SPD-MdB Ernst Dieter Rossmann als Stipendiat für das Parlamentarische Patenschaftsprogramm (PPP) benannt worden

Eisenbahner und Feuerwehrmann Bjarne Jäkel aus Bönningstedt geht für ein Jahr als Bundestags-Stipendiat in die USA „Ich bin total  begeistert! Als einer von bundesweit nur 75 jungen Berufstätigen für ein Jahresstipendium in den Vereinigten Staaten ausgewählt zu werden, ist wirklich etwas Besonderes.“ Kurz vor der Abreise nach Arlington Heights in der Nähe von Chicago, wo er für ein Jahr seine Zelte aufschlagen wird, machte der junge Eisenbahner Bjarne Jäkel aus Bönningstedt beim Treffen mit seinem „Paten“ Ernst Dieter Rossmann kein Hehl aus seiner Freude über die Chance, in den USA Erfahrungen zu sammeln. Der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete hatte ihn für

Getagged mit: , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis
Termine

Keine kommenden Termine vorhanden.