A20: Jetzt nicht die Richtung wechseln

Rossmann warnt vor Zickzack-Kurs „Da helfen jetzt nur viele konstruktive Gespräche, viel Geduld und saubere Planungsarbeiten.“ Diese Position bezieht der SPD-Bundestagsabgeordnete Ernst Dieter Rossmann zur Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts zum dritten und achten Bauabschnitt der A20. In der Vergangenheit habe es sich immer wieder gerächt, wenn die Planungsbehörden unter einen „unsachgerechten“ Druck gesetzt worden seien. Rossmann: „Es ist nun einmal so, dass Bürgerbelange, Umweltauswirkungen und Naturschutzfragen bei den Planungen nicht so einfach ausgeblendet werden dürfen.“ Entsprechenden Forderungen aus der CDU erteilt der Abgeordnete eine klare Absage. Als „absolut irrwitzig“ sieht der SPD-Politiker die Forderung der Grünen in Schleswig-Holstein, sich von den

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Bahnhof St. Michaelisdonn soll barrierefrei werden

Mehr als 2,6 Millionen Bundesförderung für den Umbau Von den aktuellen Berliner Haushaltsbeschlüssen profitiert auch St. Michaelisdonn. Wie der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann mitteilt, haben die Haushälter in ihrer „Bereinigungssitzung“ die Freigabe von Geldern für den barrierefreien Umbau von 120 deutschen Bahnhöfen beschlossen. „Als einer von sechs schleswig-holsteinischen Stationen ist auch der Bahnhof St. Michaelisdonn dabei“, berichtet der Politiker. Die Haushaltsexperten gehen von Baumaßnahmen im Umfang von 2,65 Millionen Euro aus. Rossmann: „In unserem Bundesland ist das das größte der in diesem Zuge geförderten Projekte.“ Die Mittel sollen im Rahmen des „Zukunftsinvestitionsprogramms“ (ZIP) des Bundes fließen.

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Bahnhof Elmshorn: Rossmann-Initiative zeigt Wirkung

Bahn geht gegen Müllchaos vor „Schluss mit den überquellenden Mülleimern am Elmshorner Bahnhof!“ Das hatte der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Ernst Dieter Rossmann Ende Oktober gefordert und die für Schleswig-Holstein und Hamburg zuständige Konzernbeauftragte der Deutschen Bahn, Manuela Herbort eingeschaltet. Schon zum Monatswechsel hat die Bahn reagiert. „Wer regelmäßig am Bahnhof unterwegs ist, wird festgestellt haben, dass sich die Situation verbessert hat“, lobt Rossmann daher jetzt. Der Politiker hatte bemängelt, dass insbesondere in den morgendlichen Stoßzeiten immer wieder größere Ansammlungen insbesondere von Einwegbechern um die Abfallbehälter herum entstanden. „Das hat dem Gesamteindruck des Bahnhofs geschadet und war für viele Reisende zusätzlich

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Die fünf Milliarden für die Schulen sind kein Pokerspiel

Rossmann fordert beim Digitalpakt mehr Kompromissfähigkeit im Interesse der Schulen „Angesichts dessen, dass die Städte und Gemeinden wie jetzt Elmshorn als größte Stadt des Kreises hervorragende Medienentwicklungspläne zur Ertüchtigung  ihrer Schulen vorlegen, dürfen wir uns das Pokerspiel um Geld und Kompetenzen auf Bundesebene nicht länger leisten.“ Das sagt der Vorsitzende des Bildungsausschusses des deutschen Bundestages, Ernst Dieter Rossmann. „Nach den vollmundigen Versprechungen der früheren Ministerin vor zwei Jahren ist schon viel zu lange Zeit ins Land gegangen, um endlich das Fünf-Milliarden-Programm des Bundes und die dafür notwendige Änderung des Grundgesetzes durch das Parlament zu bringen.“ Der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagabgeordnete fordert

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Schulgeldfreiheit für Gesundheitsberufe endlich einführen!

Rossmann (SPD) sucht das Gespräch mit Vertretern der Gesundheitsberufe „Es braucht jetzt dringend eine gemeinsame Linie von Bund und Ländern und ein tragfähiges gemeinsames Konzept der Finanzierung, damit die Gebühren für die Ausbildung in den Gesundheitsberufen der Vergangenheit angehört.“ Diese Forderung stellt der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete und Bildungspolitiker Ernst Dieter Rossmann nach einem Fachgespräch in einer Ergotherapeuten-Praxis, in der er sich aus erster Hand über die Versorgungslage und die unbedingt notwendigen Verbesserungen in der Fachkräfteausbildung informierte. Dabei wurde insbesondere auf den schon jetzt massiv bestehenden Mangel an ausgebildeten Ergotherapeuten und Logopäden hingewiesen. Bundesweit fehlten schon jetzt rund 6000 Therapeuten. Rossmann:

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis
Termine

Keine kommenden Termine vorhanden.