233 Schülerinnen und Schüler des Ludwig-Meyn-Gymnasiums Uetersen bei MdB Rossmann in Berlin

20151104_145923

Besuch im „Arbeitszimmer der Demokratie“: SPD-MdB Ernst Dieter Rossmann konnte den Abiturjahrgang des Ludwig-Meyn-Gymnasiums Uetersen aus dem Wahlkreis im Bundestag persönlich begrüßen.

Rossmann diskutiert mit gesamten Abiturjahrgang in Berlin
So viele junge Menschen hat der Fraktionssaal der SPD lange nicht gesehen. Das Uetersener Ludwig-Meyn-Gymnasium hat dieses jetzt geschafft. 233 Schülerinnen und Schüler der Studienstufe und ihre Lehrerinnen und Lehrer besuchten in dieser Woche im Rahmen ihrer mehrtägigen Berlinreise den Bundestag und hier den Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordneten Dr. Ernst Dieter Rossmann an seinem Arbeitsplatz im Reichstagsgebäude in Berlin.

Nach üblichen Sicherheitskontrollen am Check In war der ganze Abiturjahrgang des Ludwig-Meyn-Gymnasiums in die „heiligen Hallen“ eingelassen worden. Und hier angekommen, staunte der Doppeljahrgang nicht schlecht, denn die 17- bis 18-jährigen sahen nicht nur die beeindruckende Glaskuppel und den imposanten Plenarsaal an, sondern fanden einen Abgeordneten „zum Anfassen“ vor, der sich all ihren Fragen stellte. „Das war eine Überraschung“, meinte ein Schüler, „das habe ich so nicht erwartet. Jetzt werde ich Politiknachrichten im Fernsehen mit anderen Augen sehen.“

Es zeigte sich, dass die Hauptstadt-Gäste viele Fragen an ihren Gastgeber mitgebracht hatten – und dass es dabei nicht nur um die „große“ Politik ging: Neben grundsätzlichen Anliegen wie dem Parlamentsauftrag, der Souveränität und der Gewissensfreiheit von Abgeordneten spielten auch Themen wie die Facharbeit in den Ausschüssen und die Verbindung von Wahlkreisarbeit und Bundespolitik eine Rolle.

Ernst Dieter Rossmann: „Die Schülerinnen und Schüler waren wirklich sehr gut vorbereitet und kamen mit ihren Fragen auf den Punkt. Gerade solche direkten Begegnungen von Volksvertretern mit der jungen Generation kann es gar nicht genug geben.“

Ernst Dieter Rossmann ruft deshalb alle Schulen auf, den Besuch des Bundestages fest in den Lehrplan einzuplanen und bietet an, bei Interesse über sein Berliner Büro einen Parlamentsbesuch zu buchen. Mehr Informationen gibt es von seiner zuständigen Berliner Mitarbeiterin Aurora Miano-Bünger unter Tel. 030-227-73449 (9-13 Uhr.)

Getagged mit: ,
Veröffentlicht in Berlin, Pressebereich, Wahlkreis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*