Exzellenzuniversitäten bekannt gegeben – Spitzenforschung im Norden

Anlässlich der Bekanntgabe der Gewinner des Auswahlverfahrens der Exzellenzstrategie erklärt der Vorsitzende des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung des Deutschen Bundestages und Kreis Pinneberger Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann:

„Allen Gewinnern, die heute als Exzellenzuniversitäten ausgezeichnet worden sind, gratuliere ich sehr herzlich. Nach einem umfangreichen Antrags- und Auswahlverfahren werden jetzt elf exzellente Universitäten und Universitätsverbünde mit jährlich insgesamt 148 Millionen Euro gefördert, das sind 10-15 Millionen zusätzlich pro Universität und Jahr bzw. zwischen 15 und 28 Millionen Euro pro Universitätsverbund – damit machen wir die Spitzenforschung in Deutschland zukunftsfest und international konkurrenzfähig.

Aber auch allen Beteiligten und den Hochschulleitungen an den Universitäten für die es heute nicht gereicht hat, möchte ich für die wegweisenden Ideen für die Zukunft von Spitzenforschung und Spitzenlehre ausdrücklich danken. Ihnen sei gesagt: Von diesem Ideenvorrat werden nicht nur die Universitäten profitieren, die jetzt gewonnen haben, sondern die gesamte Wissenschaftsgemeinde in Deutschland. Ich hoffe, dass viele der Konzepte und Strategien, die im Laufe des Wettbewerbes zur Exzellenzstrategie erarbeitet worden sind, nun trotzdem und zumindest in weiten Teilen umgesetzt werden können.

Als Kreis Pinneberger und Schleswig-Holsteiner Bundestagsabgeordneter bedauere ich es, dass es für die Universität Kiel diesmal nicht gereicht hat. Zwei erfolgreiche Exzellenzcluster und die entsprechende Förderung sind aber bereits ein sehr großer Erfolg für das Wissenschaftsland Schleswig-Holstein. Natürlich freue ich mich gleichzeitig, dass mit Hamburg künftig eine Exzellenzuniversität gleich in der Nachbarschaft zuhause ist. Das zeigt: Ein gutes Zusammenspiel von Hochschulen, Kommunal-, Landes- und Bundespolitik und einer in Hamburg und Schleswig-Holstein sehr engagierten Wissenschaftscommunity führt zum langfristigen Erfolg. Die Universität Hamburg hat mit ihrer erfolgreichen Bewerbung bewiesen, dass exzellente, innovative und international renommierte Spitzenforschung und Spitzenlehre im hohen Norden dauerhaft zuhause sind.“

Getagged mit: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*