Digitalisierung: Bund unterstützt Weiterbildung

Rossmann (SPD) ruft kleine und mittlere Unternehmen auf, Angebote zu nutzen „Mit dem Inkrafttreten des Qualifizierungschancengesetzes von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil haben Beschäftigte seit dem 1. Januar 2019 umfassenden Zugang zur Weiterbildungsförderung der Bundesagentur für Arbeit, wenn sie vom digitalen Wandel betroffen sind oder sich in einem Beruf weiterbilden wollen, in dem Fachkräftemangel herrscht.“ Darauf hat jetzt der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann aufmerksam gemacht. „Auch für die Unternehmen, insbesondere kleine und mittlere Firmen ist das ein gutes Angebot. Ich werbe daher auch bei uns im Kreis Pinneberg für diese neue Leistung.“ Die Unternehmen erhalten nach Größe gestaffelt bis

Getagged mit: , , , , ,
Veröffentlicht in Berlin, Pressebereich

Newsletter der SPD-Bundestagsfraktion

Der aktuelle Newsletter der SPD-Bundestagsfraktion, u. a. mit Beiträgen zu: 100 Jahre Frauenwahlrecht; Gegen einen ungeregelten EU-Austritt Großbritanniens; Mehr Chancengleichheit; Künstliche Intelligenz und digitale Ethik. Den vollständigen Newsletter finden Sie hier: Newsletter 01 2019

Getagged mit: , , , ,
Veröffentlicht in Berlin, Newsletter der Fraktion

„Bei der Neuregelung der Grundsteuer braucht es einen guten Kompromiss“

Rossmann (SPD) fordert von Jamaika: „Nicht nur schnacken, selber machen!“  „Bei der neuen Regelung der Grundsteuer braucht es auch eine gemeinsame Haltung der Landesregierung.“ Dies ist die Forderung des Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordneten Ernst Dieter Rossmann. „Es reicht nicht, dass die Finanzministerin in Schleswig Holstein eine gemeinsame Position der Bundesregierung in Berlin einfordert: Dann muss Jamaika in Schleswig Holstein auch selber liefern.“ Schließlich müsse die vom Verfassungsgericht geforderte Reform der Grundsteuer nicht nur im Bundestag, sondern auch im Bundesrat eine Mehrheit bekommen. Der grundsätzliche Aufruf der Grünen zu einer Einigung auf der Bundesebene wird deshalb von dem SPD-Politiker Rossmann begrüßt, der

Getagged mit: , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Berlin, Pressebereich

„Der Marlboro-Mann hat ausgedient“

Rossmann (SPD) fordert Abschaffung der Tabakaußenwerbung „Gesundheitsschutz und Prävention müssen vor Wirtschaftsinteresse gehen. Ein Verbot der Tabakaußenwerbung ist deshalb endlich angesagt.“ Das sagt der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Ernst Dieter Rossmann. „Rauchen gehört zu den größten vermeidbaren Gesundheitsrisiken in Deutschland. Deshalb ist hier konsequenten Handeln vonnöten.“ Gerade Kinder und Jugendliche sind auch nach Auffassung von Vertretern aus Wissenschaft und Forschung durch Tabakaußenwerbung besonders leicht für den Tabakkonsum zu gewinnen. Rossmann: „Das ist auch das Ergebnis einer Anhörung des Bundestages zum Thema: Die Werbung ist ein eigenständiger Risikofaktor für die Initiierung des Rauchens.“ Nach Auffassung des Parlamentariers sollte ein solches Verbot vor

Getagged mit: , , , , ,
Veröffentlicht in Berlin, Pressebereich

Rossmann (SPD): „Mit weniger Bürokratie gegen Kinderarmut“

Auch Kreis Pinneberger Impulse in Giffeys Starke-Familien-Gesetz „Kinder dürfen kein Armutsrisiko sein.“ Das sagt der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Ernst Dieter Rossmann. „Mit dem ‚Starke-Familien-Gesetz‘, das in dieser Woche vom Bundeskabinett beschlossen worden ist, sollen deshalb der Kinderzuschlag und die Leistungen des Bildungs- und Teilhabepakets verbessert werden.“ Dabei soll deutlich an Bürokratie abgebaut werden. „Das ist ein Anliegen, das auch das Jobcenter des Kreises in unseren letzten Gesprächen thematisiert hat“, so der Parlamentarier. Die neuen Regelungen beinhalten dabei auch Verbesserungen, wie sie die Kreis Pinneberger SPD auf ihrem letzten Parteitag gefordert hatte. Das Maßnahmenpaket von Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) und Bundessozialminister

Getagged mit: , , , , , , ,
Veröffentlicht in Berlin, Pressebereich
Für Sie in Berlin:
Als Bundestagsabgeordneter vertrete ich in Berlin die Interessen aller Bürgerinnen und Bürger d­er­ ­­Bundesrepublik und insbesondere der Menschen meines Wahlkreises Pinneberg.

Mit der SPD mache ich im Bundestag entschlossen gute Politik, um in der Bildung für gleiche Chancen zu kämpfen, für mehr und bessere Bildungs- und Betreuungsangebote zu sorgen, eine ausreichende Bildungsfinanzierung zu gewährleisten und das BAföG zu verteidigen.
Außerdem setze ich mich dafür ein, den Kündigungsschutz zu erhalten, Sozialabbau zu verhindern, erneuerbare Energien zu fördern und eine Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke zu stoppen.
Meine Funktionen
- Mitglied des Vorstandes der SPD-Bundestagsfraktion (seit Novem­ber 2002)

- Sprecher der SPD-Landesgruppe Schleswig-Holstein (seit April 2002)

- Sprecher der Arbeitsgruppe Bildung und Forschung der SPD-Bundestagsfraktion (seit März 2009)

- Ordentliches Mitglied im Ausschuss Bildung, Forschung­ und Technikfolgenabschätzung (seit 1998)

- Stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (seit 1998, mit einer kurzen Unterbrechung)­
Termine
  • Öffentliche Diskussion zur Bundespolitik beim SPD-Ortsverein Lägerdorf 25. Februar 2019 @ 19:30 - 21:30 Restaurant Roseneck, Rosenstraße 24, 25566 Lägerdorf, Deutschland
    Weitere Details anzeigen
  • Wasserturmfrühstück - Das SPD-Konzept für einen neuen Sozialstaat 7. März 2019 @ 09:30 - 11:00 Wasserturm Elmshorn, Jahnstraße, 25335 Elmshorn, Deutschland

    Mit:
    Ernst Dieter Rossmann MdB
    und Siegrid Tenor-Alschausky, Vorsitzende SoVD Kreis Pinneberg

    Weitere Details anzeigen
Die Fraktion erklärt:
Der Bundestag für Kinder + Jugendliche
banner_mitmischen

banner_mitmischen