Abschaffung des Kooperationsverbots: SPD-Länder zeigen Flagge

Ernst Dieter Rossmann, bildungspolitischer Sprecher: Heute wurde im Bundesrat ein Entschließungsantrag von sieben SPD-geführten Ländern zur Aufhebung des Kooperationsverbots eingebracht. Eine breite Mehrheit der SPD-Länder zeigt Flagge und kämpft für mehr Chancengerechtigkeit in der Bildung. Der SPD ist es in Bund und Ländern klar: eine Nationale Bildungsallianz muss her, um den Bedarfen der Eltern, Lehrern und Kindern für mehr Ganztagsschulen und moderne, gut ausgestatte Schulgebäude endlich gerecht zu werden. „Ein weiterer Anlauf für mehr Bildungsgerechtigkeit: die Länder Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und Thüringen kämpfen im Bundesrat für die Abschaffung des Kooperationsverbots. Die SPD will Eltern und Schulen den

Getagged mit: ,
Veröffentlicht in Berlin, Pressebereich

Deutsche wollen Digitalisierung der Schulen: Druck auf Bildungsministerin Wanka wächst

Heute wurden zwei Studien zur Digitalisierung in den Schulen vorlegt. Das ifo-Bildungsbarometer und die Friedrich-Ebert Stiftung zeigen, dass wir eine Digitalisierungsoffensive für die Schulen brauchen. Die Deutschen drängen. Auch deshalb ist und bleibt die Luftnummer des Digitalpakts von Frau Wanka beschämend. „Die Digitalisierung der Schulen wird von der zuständigen Bildungsministerin ausgesessen. Trotz diverser Studien und Umfragen, die sich zu Wunsch und Wirklichkeit der Digitalisierung der Schulen in Deutschland seit den letzten Jahren mehren, passiert im zuständigen Ministerium nichts. Das ifo-Institut zeigt heute erneut: die Deutschen wollen, dass die Digitalisierung an den Schulen vorangetrieben wird und dass die staatlichen Investitionen in

Getagged mit: , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Berlin, Pressebereich

OECD bestätigt: Zwölf Milliarden Euro Investitionen in die Schulbildung dringend nötig

Die Spitzenzahlen in den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) und die guten Übergangsquoten von einer dualen Ausbildung in den Arbeitsmarkt täuschen nicht darüber hinweg, dass der Anteil der Bildungsausgaben am Bruttoinlandsprodukt in Deutschland im OECD-Vergleich stark hinterherhinkt. Die zwölf Milliarden Euro, die die SPD in den nächsten Jahren in bessere Schulen in Deutschland investieren will, werden also dringend benötigt, um international aufzuschließen. Gerade in den Grundschulen, wo die Startchancen jedes Einzelnen maßgeblich geprägt werden, haben wir ein großes Defizit. Für mehr Chancen ist hier der weitere Ganztagsschulausbau ein wichtiger Wegbereiter. „Die Spitzenzahlen der OECD für den MINT- und dualen

Getagged mit: , , , , , ,
Veröffentlicht in Berlin, Pressebereich

„Wir brauchen eine Offensive für die Alphabetisierung!“

Rossmann (SPD) für staatliche Regelförderung „Alle funktionalen Analphabeten müssen den Zugang zu Kursangeboten für die Grundbildung bekommen.“ Das fordert der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann anlässlich des Weltalphabetisierungstags am 8. September. „Das Kursangebot muss dafür dringend erweitert und der Zugang erleichtert werden.“ Die Zahl von ca. 7,5 Millionen Menschen in Deutschland, die nicht oder kaum lesen und schreiben können, stagniere trotz der Projektförderungen im Rahmen der Nationalen Dekade für Alphabetisierung und Grundbildung, macht Rossmann, der auch Vorsitzender des Deutschen Volkshochschulverbandes DVV ist, deutlich. „Es gibt zwar ein erhöhtes Problembewusstsein in der Gesellschaft und mehr Aufmerksamkeit für die angebotenen

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Markttreff Heidgraben mit positiver Drei-Jahres-Bilanz

SPD fordert: Genossenschaftsmodelle erleichtern  „Die ersten ein, zwei Jahre waren sehr schwer. Jetzt schreiben wir aber schwarze Zahlen“, freute sich der Leiter des MarktTreffs in Heidgraben, Manfred Langer, im Gespräch mit dem Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordneten Dr. Ernst Dieter Rossmann, der sozialdemokratischen Europa-Abgeordneten für Schleswig-Holstein, Ulrike Rodust, und dem Heidgrabener SPD-Bürgermeister Ernst Heinrich Jürgensen. Die Ursprünge der Einrichtung liegen indes noch länger zurück. Bereits 2010 wurde das Drei-Millionen-Euro-Projekt durch die Gemeinde beschlossen, 750 000 Euro kamen für die Realisierung durch Förderungen aus dem europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung ländlicher Räume, der Gemeinschaftsaufgabe Agrarstruktur und Küstenschutz (GAK) und das Land Schleswig Holstein

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis
Termine

Keine kommenden Termine vorhanden.

Ansprechpartner

Bundespolitische Themen

Anna Alexandrakis

Tel.: 030/227-73447
Fax: 030/227-76318
E-Mail:
ernst-dieter.rossmann@bundestag.de

Wahlkreisbezogene Themen

Jens von Häfen

Tel.: 04101/200639
Fax: 04101/553665
E-Mail:
ernst-dieter.rossmann@wk.bundestag.de
Pressefotos

Rossmann_Ernst-Dieter_2013


Rossmann2007