„Die Beitragsparität kommt, jetzt müssen auch die Doppelbeiträge auf Betriebsrenten weg“

Krankenkassenbeiträge: Rossmann (SPD) fordert weitere Neuregelungen „Damit haben wir ein wichtiges Wahlversprechen umgesetzt und Arbeitnehmer und Rentner um insgesamt fünf Milliarden Euro entlastet.“ Das betont der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann anlässlich des Bundestagsbeschlusses zur Wiedereinführung der Beitragsparität von Arbeitnehmern und Arbeitgebern zur Krankenversicherung. Ein wichtiger nächster Schritt dürfe aber nun nicht mehr lange auf sich warten lassen: „Die Doppelverbeitragung von betrieblicher Altersvorsorge muss weg“, fordert der Politiker. Mit dem jetzt beschlossenen GKV-Versichertenentlastungsgesetz ist nach Rossmanns Auffassung ein echter Schritt zu mehr Beitragsgerechtigkeit gemacht worden. In den parlamentarischen Verhandlungen sei es der SPD gelungen, auch für Selbständige Verbesserungen

Getagged mit: , , , , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Berufsbildung ohne Grenzen

Das war ein wichtiger Abend für die Berufsbildung im Bundeswirtschaftsministerium. Es wurden Betriebe ausgezeichnet, die sich im Bereich Auslandspraktika für ihre Azubis besonders engagieren. Die Initiative „Berufsbildung ohne Grenzen“ berät Betriebe und Unternehmen, wenn sie ihren Auszubildenden ein Praktikum im Ausland ermöglichen wollen. 50 Mobilitätsberater/-innen geben praktische Hilfe, wenn es um die rechtlichen Rahmenbedingungen und die Finanzierung geht. Außerdem helfen sie bei der Suche nach geeigneten Betrieben im Ausland. Die Praktiker haben während der Veranstaltung deutlich machen können, wie wichtig der Aufenthalt im Ausland für die Persönlichkeitsentwicklung, die interkulturellen und die beruflichen Fähigkeiten der Auszubildenden ist. Diese Meinung teile ich.

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht in Berlin, Pressebereich

„Jetzt muss ein Ausbildungsgipfel für Erzieherinnen und Erzieher her!“

SPD-Bildungspolitiker Rossmann fordert gemeinsame Initiative von Bund und Ländern Bereits heute gibt es einen großen Bedarf an Erziehungsfachkräften, der noch weiter wachsen wird. Das Problem wird sich bis zum Jahr 2025 dramatisch verschärfen, weil zu diesem Zeitpunkt der Rechtsanspruch auf feste Betreuung und Bildung in Grundschulen für alle Kinder in Deutschland umgesetzt werden soll. Angesichts der vielfältigen Formen der Ausbildung für Erzieherinnen und Erzieher und der unterschiedlichen Ausbildungskapazitäten in den einzelnen Bundesländern, fordert der SPD-Bildungspolitiker Ernst Dieter Rossmann jetzt eine gemeinsame Initiative von Bund und Ländern, um sich zwischen allen Beteiligten besser abzustimmen. Rossmann: „Wir brauchen einen Ausbildungsgipfel für Erzieherinnen

Getagged mit: , , , , ,
Veröffentlicht in Berlin, Pressebereich

„Für gute Pflege das ganze Spektrum an Qualifikationen gewinnen“

Die Aktion „Praxis für Politik“ des Bundesverbandes der Dienstleistungswirtschaft hat in diesem Jahr den Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsangeordneten Ernst Dieter Rossmann für einen ganzen Tag  in die Seniorenresidenz Rüpcke in Schenefeld geführt, um aus erster Hand in Gesprächen  von der Geschäftsführung über die Pflegeleitung und die Fachkräfte verschiedener Art in den Wohnbereichen und in der  Hauswirtschaft Einblicke in die Personalsituation solcher Wohn- und Pflegeeinrichtungen zu bekommen. „Was jetzt schon schwierig ist in der Personalausstattung, wird in der Zukunft noch ganz andere Anstrengungen erfordern bei einer deutlich älter werdenden Bevölkerung und höheren Pflegebedarfen bis hin zur Begleitung und Unterstützung bei Demenz“, so

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Organspende muss besser organisiert werden

Rossmann: Auch eine Umstellung auf ein neues Widerspruchsverfahren löst nicht alle Probleme Das Bürgergespräch zur Organspende, das kürzlich vom Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordneten Ernst Dieter Rossmann im Elmshorner Wasserturm durchgeführt wurde, hatte eine sehr gute Resonanz gefunden. Mit Volker Clasen von der Techniker Krankenkasse Schleswig-Holstein und Matthias Kaufmann von der Deutschen Stiftung Organtransplantation standen für den sehr offenen und persönlichen Meinungsaustausch erfahrene Experten bereit, die auch die Hintergründe der besonders schwierigen Organversorgung im Transplantationsfall ausleuchten konnten. „Seit 2012 sind die Organspenden in Deutschland kontinuierlich zurückgegangen und haben im letzten Jahr mit nur 767 Organspendern in Deutschland einen absoluten Tiefststand erreicht. Dabei

Getagged mit: , , , , , , ,
Veröffentlicht in Berlin, Pressebereich
Termine

Keine kommenden Termine vorhanden.

Ansprechpartner

Bundespolitische Themen

Anna Alexandrakis

Tel.: 030/227-73447
Fax: 030/227-76318
E-Mail:
ernst-dieter.rossmann@bundestag.de

Wahlkreisbezogene Themen

Jens von Häfen

Tel.: 04101/200639
Fax: 04101/553665
E-Mail:
ernst-dieter.rossmann@wk.bundestag.de
Pressefotos

Rossmann_Ernst-Dieter_2013


Rossmann2007