Die Grundsteuer-Einigung ist gut für die Kommunen!

Rossmann (SPD) lobt Kompromiss und begrüßt Einführung der Grundsteuer C „Die anstehende Grundsteuerreform ist ein wichtiger Etappenschritt, um Einnahmen von etwa 15 Milliarden Euro im Jahr für die Kommunen auch weiterhin sicherzustellen.“ Mit diesen Worten hat der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Ernst Dieter Rossmann die Einigung der Koalitionsparteien begrüßt, die jetzt in die parlamentarische Beratung kommt. „Die Berechnung der Grundsteuer wird sich auf Bundesebene weiterhin am Wert der Grundstücke orientieren. Mit dem wertabhängigen Modell der Regierung wird die Grundsteuer einfacher, gerechter und zukunftsfähig“, macht der Politiker deutlich. Rossmann erinnert daran, dass die Grundsteuer die vom Finanzvolumen wichtigste Form der Vermögensbesteuerung in

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Ernst Dieter Rossmann neuer Vorsitzender des Volkshochschulverbandes Schleswig-Holstein

Pressemitteilung des VHS-Landesverbandes Schleswig-Holstein Volkshochschulen und Bildungsstätten fordern bessere Strukturförderung Kiel, 14.06.2019. Im Rahmen der Mitgliederversammlung des Landesverbandes der Volkshochschulen im Alten Güterbahnhof Kiel wurde Dr. Ernst Dieter Rossmann mit großer Mehrheit zum neuen Vorsitzenden gewählt. Rossmann tritt damit die Nachfolge von Wolfgang J. Domeyer an, der nach 12 Jahren als Vorsitzender des Verbandes nicht wieder antrat. Dr. Ernst Dieter Rossmann ist seit 1998 Mitglied im Deutschen Bundestag und seit 2018 Vorsitzender des Bundestagsausschusses für Bildung, Forschung und Technologieabschätzung. Von 2007 bis Mai 2019 war er Vorsitzender des Deutschen Volkshochschul-Verbandes, dessen Ehrenvorsitzender er seitdem ist. Wolfgang J. Domeyer war 21

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Rossmann setzt sich für Verkehrswende ein

„Wir brauchen Initiativen für Schiene, Rad und ÖPNV statt neuer CSU-Schildbürgerstreiche“ Der Vorschlag von Bundesverkehrsminister Scheuer, das Motorradfahren mit Maschinen bis 125 ccm jetzt mit geringen Hürden auch für Auto-Führerscheinbesitzer freizugeben, stößt beim Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordneten Ernst Dieter Rossmann auf Widerspruch. „Bundesverkehrsminister Scheuer meint offenbar, er könne mit der scheinbar originellen Idee von seiner Maut-Blamage ablenken. Was wir brauchen, ist aber ein Neustart für eine seriöse Verkehrspolitik statt einer Offensive für CSU-Schildbürgerstreiche.“ Im Zentrum der Verkehrswende sollten Initiativen für Schiene, Rad und ÖPNV stehen. Schon aus Gründen der Verkehrssicherheit sei das neue Scheuer-Projekt abzulehnen, findet Rossmann. „Fahrsicherheit ist beim Motorrad

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Pflege: Bessere Löhne kommen

Rossmann: „Jetzt muss auch der Sozial-Deckel auf den Eigenanteil an den Kosten her“ „Höhere Löhne und bessere Arbeitsbedingungen machen den Pflegeberuf speziell für junge Menschen attraktiver. Das ist ein wichtiger Schritt, mehr Fachkräfte für eine menschenwürdige Pflege zu gewinnen.“ Mit diesen Worten hat der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Ernst Dieter Rossmann die Einigung der Koalitionspartner über das Pflegelöhneverbesserungsgesetz begrüßt. Damit die Kosten letztlich nicht Pflegebedürftige und ihre Angehörigen belasten, mahnt der Sozialdemokrat beim Koalitionspartner gleichzeitig die Zustimmung zu einem weiteren Projekt an: „Als nächster Schritt muss jetzt der Sozial-Deckel für den Eigenanteil der Pflegebedürftigen an den Kosten kommen.“ Ziel des von

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Deutschland braucht eine neue Weiterbildungskultur

Nach Beschluss über Nationale Weiterbildungsstrategie (NWS) drängt Rossmann (SPD) auf weitere Schritte „Was Hänschen nicht lernt, lernt dann eben Hans.“ Das sagt der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende des Bundestags-Bildungsausschusses, Ernst Dieter Rossmann. „Die Grundlagen dafür werden jetzt mit der Nationalen Weiterbildungsstrategie deutlich verbessert.“ Die „NWS“ ist eine gemeinsame Initiative von Bundesregierung und Sozialpartnern mit dem Ziel, mehr Menschen eine berufliche Weiterbildung zu ermöglichen. „Lebensbegleitendes Lernen und Qualifizierung schaffen Sicherheit für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in einer sich wandelnden Arbeitswelt. Weiterbildung ist dabei der Schlüssel dafür, dass die Beschäftigen von heute auch die Arbeit von morgen machen können“, betont Rossmann. „Die

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis
Kontakt Wahlkreisbüro
Friedrich-Ebert-Straße 34
25421 Pinneberg

Tel.: 04101/200639
Fax: 04101/553665

E-Mail:
ernst-dieter.rossmann@wk.bundestag.de
Termine
  • Diskussion mit der Gesellschaft für Sicherheitspolitik 4. Juli 2019 @ 19:30 - 21:30 Café Schwarz, Breitenburger Straße, Itzehoe

    mit:
    -Siemtje Möller MdB, Mitglied des Verteidigungsausschusses

    Weitere Details anzeigen
  • Wasserturm-Frühstück 11. Juli 2019 @ 09:30 - 11:00 Wasserturm Elmshorn, Jahnstraße, 25335 Elmshorn, Deutschland
    Weitere Details anzeigen
  • SPD-Kreisparteitag 17. August 2019 @ 10:00 - 16:00 FTSV Fortuna Elmshorn von 1890 e.V., Ramskamp 2a, 25337 Elmshorn, Deutschland
    Weitere Details anzeigen
Mein Wahlkreis


Eine intensive Wahlkreisarbeit ist für mich die wichtigste Grundlage für meine politischen Aktivitäten in Berlin, denn die Tauglichkeit von Berliner Beschlüssen zeigt sich vor Ort. Und natürlich ist der Heimatwahlkreis auch die demokratische Basis eines jeden Abgeordneten.

Mein Anliegen ist es, die Bürgerinnen und Bürger des Kreises, soweit möglich, an der Entwicklung anstehender Gesetzesregelungen zu beteiligen. Bei Informationsveranstaltungen zu aktuellen Themen stelle ich mich deshalb regelmäßig der Diskussion, so zum Beispiel zu den aktuellen Verkehrsprojekten für die Region, zur Klimapolitik, oder zur Weiterentwicklung des Hospizwesens.

Zu meinen Aktivitäten im Wahlkreis gehören außerdem Gespräche mit Organisationen und Unternehmen, die regelmäßigen Bürgersprechstunden und das Engagement in konkreten Anliegen aus dem Kreis – wie zum Beispiel für den Lärmschutz an Autobahnen und Bahnstrecken und Maßnahmen wie die Modernisierung der Helgoländer Jugendherberge.