„Ein Tempolimit muss kommen! Aber das Thema taugt nicht für Showanträge“

Rossmann (SPD) kontert grüne Symbolpolitik Nach der Bundestagsdebatte zum Tempolimit nimmt der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Ernst Dieter Rossmann die Grünen ins Visier. „Wenn die SPD-Landtagsfraktion in Kiel eine Bundesratsinitiative des Landes für ein Tempolimit beantragen würde, müssten die Grünen das genauso anlehnen, wie die SPD jetzt den Grünen-Antrag im Bundestag“, macht Rossmann deutlich. „Die Grünen haben das Thema nämlich im Kieler Koalitionsvertrag noch nicht einmal zur Sprache gebracht, und wären deshalb gezwungen mit ihren Koalitionspartnern zusammen abzustimmen. Die Grünen tun mit solchen Spielchen nichts Gutes fürs Klima, sondern leisten nur dem allgemeinen Politikverdruss Vorschub.“ Der sachlichen Auseinandersetzung mit dem Thema

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Klimapaket: SPD setzt Nachbesserung für Pendler mit kleinem Einkommen durch

Rossmann: Kreis Pinneberger profitieren überdurchschnittlich „Wenn die Mobilitätsprämie kommt, ist das eine gute Nachricht für die Kreis Pinneberger.“ Das sagt der SPD-Bundestagsabgeordnete Ernst Dieter Rossmann. Von der Nachbesserung beim Klimapaket der Bundesregierung profitieren Pendler mit kleinerem Einkommen. „Ich setze mich schon lange dafür ein, dass bei Förderungs- und Entlastungsmaßnahmen auch diejenigen profitieren, die keine Steuern zahlen. Ich freue mich, dass das bei der Pendlerpauschale jetzt der Fall sein wird“, betont der Parlamentarier. „Für Belastungen durch die Maßnahmen für den Klimaschutz muss es einen Ausgleich geben, und zwar nicht mit der Gießkanne, wie es die Grünen und andere wollen, sondern mit

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Das Teilhabepaket muss bei den bedürftigen Kindern besser ankommen

kids-1093758_1920

Rossmann fordert mehr Anstrengungen im Kreis Pinneberg „Die Leistungen nach dem Teilhabepaket für bedürftige Familien und ihre Kinder werden in den Städten und Kreisen in Schleswig-Holstein offensichtlich sehr unterschiedlich umgesetzt. Das muss für den Kreis Pinneberg schnell aufgeklärt und verändert werden.“ Für den Kreis Pinneberger SPD-Bundestagabgeordneten Ernst Dieter Rossmann werfen die Ergebnisse aus einer Studie des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes jedenfalls große Fragezeichen auf. So sollen nach dieser Studie im Kreis Nordfriesland 95 Prozent der betroffenen Kinder und Jugendliche erreicht werden, während es im Kreis Pinneberg nur 18 Prozent sein sollen. Rossmann: „Der Landkreis Pinneberg fällt damit deutlich hinter Landkreise wie Nordfriesland,

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Faire Arbeitsbedingungen für Paketboten

Rossmann (SPD) unterstützt Groko-Gesetz für bessere Branchen-Regeln  „Der Boom in der Paketbranche darf nicht zu Lasten der Beschäftigten gehen − und auch nicht zu Lasten der Unternehmen, die sich gesetzeskonform verhalten.“ Das fordert der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Ernst Dieter Rossmann. Das  von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) initiierte Paketboten-Schutz-Gesetz der Großen Koalition, sei dafür ein wichtiger Schritt voran. „Der Onlinehandel wächst und mit ihm die Paketbranche. Dabei vergeben die Paketdienstleister einen Teil ihrer Aufträge an Subunternehmer“, erklärt der Parlamentarier die Problematik. „Dass es dabei zu Schwarzgeldzahlung, Sozialleistungs- und Sozialversicherungsbetrug kommt, hat eine bundesweite Razzia des Zolls im Februar 2019 gezeigt: Jedes

Getagged mit: ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Mehr Weiterbildung rechtzeitig vorbereiten

Rossmann fordert Weiterbildungspläne „Fast 50 Prozent mehr Mittel für die berufliche Aufstiegsfortbildung sind ein wirklich großer Schritt nach vorne, der ab dem nächsten Jahr gegangen werden soll.“, so kommentiert der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende des Bildungsausschusses im Deutschen Bundestag die Pläne der Großen Koalition, die Aufstiegsfortbildung und höhere Berufsbildung deutlich zu stärken. So sollen Meister, Fachwirte, Techniker und auch Erziehungsfachkräfte künftig mehr Unterstützung vom Staat erhalten, wenn sie Fortbildungsmaßnahmen in Voll- oder Teilzeit planen. Rossmann: „Die Steigerung der Zuschüsse für Lehrgangs- und Prüfungskosten von 40 auf 50 Prozent ist genauso ein Fortschritt wie die Freistellung von Rückzahlungen für Menschen mit

Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis
Kontakt Wahlkreisbüro
Friedrich-Ebert-Straße 34
25421 Pinneberg

Tel.: 04101/200639
Fax: 04101/553665

E-Mail:
ernst-dieter.rossmann@wk.bundestag.de
Termine
  • Empfang "30 Jahre Mauerfall" 10. November 2019 @ 11:00 - 13:00 SPD-Kreisbüro Pinneberg, Friedrich-Ebert-Straße 34

    mit Stephan HIlsberg, DDR-Bürgerrechtler, Mitbegründer der SDP

    Weitere Details anzeigen
  • Bildungsforum zur Schuldigitalisierung 19. November 2019 @ 19:00 - 21:00

    mit Kai Vogel MdL, schulpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion

    Weitere Details anzeigen
  • Pflegeforum 5. Dezember 2019 @ 19:00 - 21:00

    mit Cornelia Prüfer-Storcks, Hamburger Gesundheitssenatorin

    Weitere Details anzeigen
Mein Wahlkreis


Eine intensive Wahlkreisarbeit ist für mich die wichtigste Grundlage für meine politischen Aktivitäten in Berlin, denn die Tauglichkeit von Berliner Beschlüssen zeigt sich vor Ort. Und natürlich ist der Heimatwahlkreis auch die demokratische Basis eines jeden Abgeordneten.

Mein Anliegen ist es, die Bürgerinnen und Bürger des Kreises, soweit möglich, an der Entwicklung anstehender Gesetzesregelungen zu beteiligen. Bei Informationsveranstaltungen zu aktuellen Themen stelle ich mich deshalb regelmäßig der Diskussion, so zum Beispiel zu den aktuellen Verkehrsprojekten für die Region, zur Klimapolitik, oder zur Weiterentwicklung des Hospizwesens.

Zu meinen Aktivitäten im Wahlkreis gehören außerdem Gespräche mit Organisationen und Unternehmen, die regelmäßigen Bürgersprechstunden und das Engagement in konkreten Anliegen aus dem Kreis – wie zum Beispiel für den Lärmschutz an Autobahnen und Bahnstrecken und Maßnahmen wie die Modernisierung der Helgoländer Jugendherberge.