Mehr Sicherheit im Bahnhofsbereich

SPD-Abgeordneter setzt sich für mehr Videoüberwachung auf den Bahnsteigen ein Gut gerüstet sieht sich die Elmshorner Polizei im Kampf für Recht und Sicherheit in der größten Stadt des Kreises Pinneberg. Im Gespräch mit dem Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordneten Dr. Ernst Dieter Rossmann, der Elmshorner Landtagsabgeordneten Beate Raudies und der Vorsitzenden des örtlichen Polizeibeirates und Stadtverordneten Dörte Köhne-Seiffert sprachen der Leiter des Elmshorner Reviers Thorsten Buchwitz und der Chef der Elmshorner Außenstelle der Kripo Dietmar Engelhorn über die Situation vor Ort. Buchwitz sieht die Polizeiarbeit in Elmshorn gut ausgestattet. Nachdem in den letzten Jahren in Fahrzeuge und Ausrüstung der Beamtinnen und Beamten

Getagged mit: , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Mehr Koordination bei Baumaßnahmen im Verkehrsbereich ist offensichtlich möglich – MdB Ernst Dieter Rossmann begrüßt neue Beweglichkeit in der Landespolitik

Die für das Jahr 2018 vorgesehene Fahrbahnerhaltungsmaßnahme zwischen Tornesch und der Autobahn A23 im Zuge der Landesstraße L 110 soll jetzt erst nach Fertigstellung der Westumgehung Pinneberg vorgenommen werden und ist nunmehr von Juli 2019 bis etwa Mitte Oktober 2019 vorgesehen. Diese Mitteilung hat der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Ernst Dieter Rossmann von Schleswig-Holsteins Minister für Verkehr Bernd Buchholz jetzt auf das Schreiben von SPD-MdB, MdLs und Kreispolitikern vom 16. Februar bekommen. Rossmann: „Das ist ein großer Erfolg für die Bürgermeister/innen der Region, die sich für diese Verschiebung eingesetzt haben, aber auch ein Beleg für die Offenheit und Flexibilität im Kieler

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Information ist etwas anderes als Werbung: SPD-MdB Rossmann für Rechtsklarheit beim Verfahren der Schwangerschaftsabbrüche

In der Debatte um die Streichung oder Veränderung des § 219a Strafgesetzbuch, dem Verbot der Werbung für Schwangerschaftsabbrüche, fordert der Kreis-Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Ernst Dieter Rossmann eine saubere und sachliche Diskussion ein. „Wer den Eindruck erweckt, es würde für Abtreibung geworben, der sagt nicht die Wahrheit. Das Werben für medizinische Leistungen verbietet bereits jetzt das Standesrecht. Worum es in Wirklichkeit geht, ist die einfache Information von Ärztinnen und Ärzten, dass sie diese Schwangerschaftsabbrüche durchführen und dass die Ärztinnen und Ärzte hierbei straffrei bleiben“, so der Kreis-Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete. Jetzt kommt es darauf an, eine Lösung zu finden, dass Frauen einen noch besseren

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Einen flexiblen Renteneintritt muss es auch für Werkstattmitarbeiter geben

Rossmann (SPD) wird in Berlin aktiv „Wer auf dem regulären Arbeitsmarkt beschäftigt ist, kann sich mit seinem Arbeitgeber über eine eventuelle Weiterbeschäftigung nach dem Erreichen der Altersgrenze verständigen. Für Mitarbeiter in Werkstätten für Menschen mit Behinderungen gilt das nicht. Ich finde: Das muss sich ändern!“ Das sagt der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann. Der Politiker übernimmt damit die Forderung eines Werkstattrat-Mitgliedes, das ihn im Rahmen seiner letzten Bürgersprechstunde besucht und um Unterstützung gebeten hatte. Vorausgegangen war der Renteneintritt eines direkten Arbeitskollegen, der gerne weitergemacht hätte, aber diese Möglichkeit leider nicht erhielt. „Hintergrund ist, dass die Einrichtungen nur theoretisch

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Schwarzarbeit: Verstöße gibt es quer durch die Gesellschaft

SPD-Vertreter besuchen Hauptzollamt Itzehoe „Der Zoll ist eine moderne Behörde, die in ihren neuen Arbeitsfeldern wie der Bekämpfung von Schwarzarbeit und der Kontrolle der Einhaltung des Mindestlohngesetzes genauso professionell arbeitet wie in ihren traditionellen Bereichen.“ So konnte der SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann jetzt seinen Besuch des Hauptzollamtes (HZA) Itzehoe resümieren. Die Leiterin der Behörde Dr. Miriam Rasched machte während des Meinungsaustauschs, an dem neben Jörg Simon von der Generalzolldirektion und Eckhard Trede als Vertreter der Leitung des Sachgebietes zur Bekämpfung der Schwarzarbeit auch SPD-Kreischef Lothar Schramm teilnahm, deutlich, dass zum Einsatzbereich des HZA große Teile Schleswig-Holsteins und der Hamburger

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis
Kontakt Wahlkreisbüro
Am Drosteipark 5
25421 Pinneberg

Tel.: 04101/200639
Fax: 04101/553665

E-Mail:
ernst-dieter.rossmann@wk.bundestag.de
Termine

Keine kommenden Termine vorhanden.

Mein Wahlkreis


Eine intensive Wahlkreisarbeit ist für mich die wichtigste Grundlage für meine politischen Aktivitäten in Berlin, denn die Tauglichkeit von Berliner Beschlüssen zeigt sich vor Ort. Und natürlich ist der Heimatwahlkreis auch die demokratische Basis eines jeden Abgeordneten.

Mein Anliegen ist es, die Bürgerinnen und Bürger des Kreises, soweit möglich, an der Entwicklung anstehender Gesetzesregelungen zu beteiligen. Bei Informationsveranstaltungen zu aktuellen Themen stelle ich mich deshalb regelmäßig der Diskussion, so zum Beispiel zu den aktuellen Verkehrsprojekten für die Region, zur Klimapolitik, oder zur Weiterentwicklung des Hospizwesens.

Zu meinen Aktivitäten im Wahlkreis gehören außerdem Gespräche mit Organisationen und Unternehmen, die regelmäßigen Bürgersprechstunden und das Engagement in konkreten Anliegen aus dem Kreis – wie zum Beispiel für den Lärmschutz an Autobahnen und Bahnstrecken und Maßnahmen wie die Modernisierung der Helgoländer Jugendherberge.