Deutsche Bahn AG im Gespräch mit den Kreis Pinneberger SPD – Abgeordneten

Bilanz des Gesprächs mit DB-Konzernbevollmächtigten Herbort: von konkret bis ergebnisoffen ist alles dabei Die Bauleistungen für die Lärmschutzwände entlang der Bahn in der Gemeinde Westerhorn sind im April vergeben. Die baubetriebliche Einordnung zur Errichtung der Lärmschutzwände erfolgt ab November 2018. Diese Mitteilung machte die Konzernbevollmächtigte der Deutsche Bahn AG für die Länder Hamburg und Schleswig – Holstein Manuela Herbort kürzlich bei dem Jahresgespräch mit den SPD – Abgeordneten des Kreises Pinneberg. Ernst Dieter Rossmann, Bundestagsabgeordneter der SPD für den Kreis: „Damit kommen jetzt auch die letzten über 2 km geplanten Lärmschutzwände im Kreis Pinneberg absehbar in die Bauphase. Das ist

Getagged mit: , , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Innovatives Handwerk im Kreis Pinneberg

Rossmann: Attraktive Ausbildung und gute Aufstiegschancen Von einem neu gegründeten Bäckereibetrieb für glutenfreie Backwaren bis zu einem langjährigen Metallbaubetrieb, der sich auf Schließ- und Sicherheitstechnik für Türen und Tore spezialisiert hat reichte das diesjährigen Besuchsprogramm des Kreis Pinneberger SPD –Bundestagsabgeordneten Ernst Dieter Rossmann, der dieses Mal von der Handwerkskammer Lübeck nach Quickborn eingeladen worden war. Antje Gerdau, regionale Beraterin der Handwerkskammer für passgenaue Besetzung, hatte die Betriebe ausgewählt, um gerade die innovative und kreative Seite des modernen Handwerks herauszustellen. Rossmann: „So unterschiedlich die vorgestellten Betriebe waren, so entscheidend ist überall die gute Ausbildung, die ständige Weiterbildung  und der gute Service.“

Getagged mit: , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

„Der Schulbeginn muss flexibler werden“

Thorsten Muschinski, Vorsitzender des Landeselternbeirates der Gemeinsschaftsschulen, Ernst Dieter Rossmann, Dana Gora, Kreisgeschäftsführerin der GEW und Kai Vogel, schulpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion

SPD-Bundestagsabgeordneter Rossmann diskutiert mit Gästen über späteren Unterrichtsbeginn „9:00 Uhr Schulbeginn?“ – Unter diesem Motto diskutierten am vergangenen Dienstag der Vorsitzende des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung, Ernst Dieter Rossmann, der Vorsitzende des Landeselternbeirates der Gemeinschaftsschulen, Thorsten Muschinski, die Kreisgeschäftsführerin der GEW, Dana Gora, sowie der schulpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Kai Vogel, mit etwa 20 Experten aus dem Schulbereich und Kommunalpolitikern darüber, ob ein späterer Beginn des Unterrichts an weiterführenden Schulen sinnvoll wäre und wie er sich organisieren ließe. „Studien ergeben, dass sich der Tagesrhythmus während der Pubertät nach hinten verlagert. Schüler sind in diesem Alter erst später leistungsfähig

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

„Der Kampf gegen Altersarmut fängt beim Mindestlohn an“

SPD-Bundestagsabgeordneter Rossmann: 12 Euro Mindestlohn müssen das Ziel sein Der SPD-Bundestagsabgeordnete für den Kreis Pinneberg Ernst Dieter Rossmann spricht sich im Vorfeld des nächsten Treffens der Mindestlohnkommission im Juni für eine deutliche schrittweise Erhöhung des Mindestlohnsatzes, der aktuell bei 8,84 Euro liegt, aus. Hintergrund ist eine Auskunft des Bundesarbeitsministeriums zur Beziehung von Mindestlohn und Nettorente. Danach benötigt man aktuell 29,5 Entgeltpunkte, um eine Nettorente oberhalb der Grundsicherung von 814 Euro zu erhalten. Berechnungen des Ministeriums zufolge wäre das aktuell nur mit einem Stundenlohn von 12,63 Euro möglich, unter Nicht-Berücksichtigung einer zusätzlichen Altersvorsorge.  „Die Forderung nach verbindlichen  Schritten zu einer deutlichen

Getagged mit: , , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

„Die Einstellungspraxis der Post muss sich ändern“

Rossmann (SPD) unterstützt Scholz-Initiative  „Ich freue mich, dass diese Praxis nun endlich problematisiert und angegangen wird.“ Das sagt der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann zur den Einstellungskonditionen für Paketboten der Deutschen Post AG. „Aus Gesprächen mit Betriebsräten aus unserer Region weiß ich, dass die Arbeitnehmervertretungen schon länger über restriktives Vorgehen bei Entfristungen klagen. Dass dieses Vorgehen systematisch und auf Weisung der Konzernzentrale erfolgt, entsetzt mich allerdings.“ Ein Konzernsprecher der Post hatte Anfang der Woche bestätigt, dass Paketzusteller, die innerhalb von zwei Jahren mehr als 20 Tage krank sind, bei dem Unternehmen keinen unbefristeten Vertrag bekommen können. Rossmann: „Jedem

Getagged mit: , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis
Kontakt Wahlkreisbüro
Am Drosteipark 5
25421 Pinneberg

Tel.: 04101/200639
Fax: 04101/553665

E-Mail:
ernst-dieter.rossmann@wk.bundestag.de
Termine

Keine kommenden Termine vorhanden.

Mein Wahlkreis


Eine intensive Wahlkreisarbeit ist für mich die wichtigste Grundlage für meine politischen Aktivitäten in Berlin, denn die Tauglichkeit von Berliner Beschlüssen zeigt sich vor Ort. Und natürlich ist der Heimatwahlkreis auch die demokratische Basis eines jeden Abgeordneten.

Mein Anliegen ist es, die Bürgerinnen und Bürger des Kreises, soweit möglich, an der Entwicklung anstehender Gesetzesregelungen zu beteiligen. Bei Informationsveranstaltungen zu aktuellen Themen stelle ich mich deshalb regelmäßig der Diskussion, so zum Beispiel zu den aktuellen Verkehrsprojekten für die Region, zur Klimapolitik, oder zur Weiterentwicklung des Hospizwesens.

Zu meinen Aktivitäten im Wahlkreis gehören außerdem Gespräche mit Organisationen und Unternehmen, die regelmäßigen Bürgersprechstunden und das Engagement in konkreten Anliegen aus dem Kreis – wie zum Beispiel für den Lärmschutz an Autobahnen und Bahnstrecken und Maßnahmen wie die Modernisierung der Helgoländer Jugendherberge.