„Der Azubi-Mindestlohn ist ein Vorteil für alle und stärkt die duale Ausbildung“

Rossmann (SPD) warnt davor, die Mindestvergütung schlecht zu reden  „Die gesetzliche Mindestausbildungsvergütung ist nicht nur eine Frage der Gerechtigkeit und der Wertschätzung von beruflicher Ausbildung, sondern stärkt auch das duale Ausbildungssystem.“ Diese Auffassung vertritt der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende des Bildungsausschusses des Deutschen Bundestages Ernst Dieter Rossmann mit großem Nachdruck. Rossmann: „Es ist sehr bedauerlich, wenn jetzt die gleiche Debatte, die schon zur Verhinderung des gesetzlichen Mindestlohnes ohne realen Hintergrund und ohne Erfolg geführt worden ist, bei der Berufsausbildung erneut bemüht wird.“ Eine zu große Spreizung bei den Ausbildungsvergütungen und eine absolut unzureichende Vergütung in manchen Bereichen dürften nicht

Getagged mit: , , , , , ,
Veröffentlicht in Berlin, Pressebereich, Wahlkreis

Berufsbildung ohne Grenzen

Das war ein wichtiger Abend für die Berufsbildung im Bundeswirtschaftsministerium. Es wurden Betriebe ausgezeichnet, die sich im Bereich Auslandspraktika für ihre Azubis besonders engagieren. Die Initiative „Berufsbildung ohne Grenzen“ berät Betriebe und Unternehmen, wenn sie ihren Auszubildenden ein Praktikum im Ausland ermöglichen wollen. 50 Mobilitätsberater/-innen geben praktische Hilfe, wenn es um die rechtlichen Rahmenbedingungen und die Finanzierung geht. Außerdem helfen sie bei der Suche nach geeigneten Betrieben im Ausland. Die Praktiker haben während der Veranstaltung deutlich machen können, wie wichtig der Aufenthalt im Ausland für die Persönlichkeitsentwicklung, die interkulturellen und die beruflichen Fähigkeiten der Auszubildenden ist. Diese Meinung teile ich.

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht in Berlin, Pressebereich

Wir brauchen eine Doppelstrategie bei der Ausbildung von mehr Pflegekräften

Rossmann (SPD) für höhere Ausbildungs- und Arbeitsvergütungen im Inland und mehr deutsche Ausbildungsschulen im Ausland 50000 Fachkräfte in der Pflege fehlen nach Einschätzung der Bundesregierung schon jetzt auf dem deutschen Arbeitsmarkt. Für den Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordneten Ernst Dieter Rossmann müssen deshalb auch unkonventionelle Wege bei der Nachwuchsgewinnung gegangen werden. Rossmann: „In einem Bund-Länder-Pakt für mehr Ausbildung brauchen wir nicht nur eine deutliche Erhöhung der Vergütung des Pflegepersonals bei der Ausbildung genauso wie im Arbeitsverhältnis, sondern auch gezielte Programme zur Nachqualifizierung.“ Allein damit dürfte die Fachkräftelücke bis 2030 aber nicht zu schließen sein, wird diese doch auf 120 00 bis 180

Getagged mit: , , , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis
Termine
  • Europa ist die Antwort! - Das Wahlprogramm der SPD 25. März 2019 @ 20:00 - 22:00 SPD-Parteiladen, Klostersande 27, Elmshorn

    Mit:
    - Beate Raudies MdL

    Weitere Details anzeigen
  • Ein Meilenstein für eine inklusive Gesellschaft 26. März 2019 @ 14:00 - 16:00 AWO-Büro, Daimlerstr 17, Elmshorn

    Diskussionsrunde zu 10 Jahren UN-Behindertenrechts-Konvention mit:
    - Axel Vogt, Behindertenbeauftragter des Kreises Pinneberg
    - Nadine Haartje, Lebenshilfe Kreis Pinneberg
    - Hans-Jürgen Damm, Kreisvorsitzender der Arbeiterwohlfahrt

    Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung unter der 04101 200639 gebeten.

    Weitere Details anzeigen
  • Sozialstaatsdiskussion mit dem Ortsverein Halstenbek 28. März 2019 @ 20:00 - 21:30 AWO-Treff Halstenbek, Bickbargen
    Weitere Details anzeigen