Knotenstudie: Zu wenig Neues von Ferlemann

Rossmann (SPD): „Vierte Kante in Elmshorn darf nicht auf die lange Bank geraten“ „Nichts Genaues weiß man nicht.“ Auf diesen Nenner bringt der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann die Antwort des Parlamentarischen Staatssekretärs im Verkehrsministerium, Enak Ferlemann (CDU), auf seine Abgeordnetenfrage zum Stand der Studie zum „Planfall Knoten Hamburg“. „Nachdem die Veröffentlichung der Ergebnisse schon x-mal verschoben worden ist, wird sie nun für ‚demnächst im Internet‘ angekündigt“, berichtet der Abgeordnete. „Ich bin richtig sauer.“ Zwar sei es nach wie vor zu begrüßen, dass die Hamburger Knotenprojekte in den Vordringlichen Bedarf des Bedarfsplans Schiene aufgestiegen seien. „Aber die wichtigen

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Bahnhof St. Michaelisdonn soll barrierefrei werden

Mehr als 2,6 Millionen Bundesförderung für den Umbau Von den aktuellen Berliner Haushaltsbeschlüssen profitiert auch St. Michaelisdonn. Wie der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann mitteilt, haben die Haushälter in ihrer „Bereinigungssitzung“ die Freigabe von Geldern für den barrierefreien Umbau von 120 deutschen Bahnhöfen beschlossen. „Als einer von sechs schleswig-holsteinischen Stationen ist auch der Bahnhof St. Michaelisdonn dabei“, berichtet der Politiker. Die Haushaltsexperten gehen von Baumaßnahmen im Umfang von 2,65 Millionen Euro aus. Rossmann: „In unserem Bundesland ist das das größte der in diesem Zuge geförderten Projekte.“ Die Mittel sollen im Rahmen des „Zukunftsinvestitionsprogramms“ (ZIP) des Bundes fließen.

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Bahnhof Elmshorn: Rossmann-Initiative zeigt Wirkung

Bahn geht gegen Müllchaos vor „Schluss mit den überquellenden Mülleimern am Elmshorner Bahnhof!“ Das hatte der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Ernst Dieter Rossmann Ende Oktober gefordert und die für Schleswig-Holstein und Hamburg zuständige Konzernbeauftragte der Deutschen Bahn, Manuela Herbort eingeschaltet. Schon zum Monatswechsel hat die Bahn reagiert. „Wer regelmäßig am Bahnhof unterwegs ist, wird festgestellt haben, dass sich die Situation verbessert hat“, lobt Rossmann daher jetzt. Der Politiker hatte bemängelt, dass insbesondere in den morgendlichen Stoßzeiten immer wieder größere Ansammlungen insbesondere von Einwegbechern um die Abfallbehälter herum entstanden. „Das hat dem Gesamteindruck des Bahnhofs geschadet und war für viele Reisende zusätzlich

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

„Das dritte Gleis bleibt unsere Priorität!“

Volles Haus beim SPD-Bahnratschlag „Viel Interesse, viele Themen, einige offene Fragen“: So konnten der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsageordnete Ernst Dieter Rossmann und Kai Vogel, verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion und MdL aus Pinneberg jetzt den gemeinsamen „Bahnratschlag“ resümieren. Einigkeit bestand dabei unter den Teilnehmern im vollbesetzten Sitzungssaal des SPD-Büros in der Kreisstadt, dass Verbesserungen für die Trasse Hamburg-Elmshorn mit Ziel der Dreigleisigkeit prioritäres Ziel für die Region sind. Für die Diskussion hatten die Sozialdemokraten sich der Expertise des Kreis-ÖPNV-Planers Claudius Mozer versichert, der auch die Schnittstellen von Bahn- und Busverbindungen in den Fokus nahm. Gemeinsam wurden dabei die unterschiedlichen Projekte von der

Getagged mit: , , , , , , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Weg mit den Einwegbechern!

Bahn, Back-Shops und Bürger sollen aktiv werden Mehr Einwegbecher als die Abfalleimer fassen können: Das ist ein übliches Bild an den Kreis Pinneberger Bahnhöfen. Ein Bild, an das sich der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Ernst Dieter Rossmann aber nicht gewöhnen will. Er fordert jetzt Bürger, Back-Shops und Bahn gleichermaßen auf, etwas dafür zu tun, dass die Bahnhöfe wieder sauberer werden. „Natürlich ist die Bahn in der Pflicht, dafür zu sorgen, dass es genügend Abfallbehälter gibt und dass diese auch oft genug geleert werden“, betont Rossmann. „Aber wer die Müllberge sieht, der erkennt auch die Ursache: Der schnelle Kaffee auf dem Weg

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis
Termine
  • "Reicht das GroKo-Klimapaket?" - Diskussion mit den Jusos 16. November 2019 @ 15:00 - 17:00 SPD-Kreisbüro, Friedrich-Ebert-Straße 34, Pinneberg

    Interessierte sind herzlich eingeladen, mit dem Pinneberger Juso-Kreisverband und Ernst Dieter Rossmann über die Maßnahmen des Klimapaketes der Bundesregierung zu diskutieren.

    Weitere Details anzeigen
  • Bildungsforum zur Schuldigitalisierung 19. November 2019 @ 19:00 - 21:00

    mit Kai Vogel MdL, schulpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion

    Weitere Details anzeigen
  • Der Boden - Bedrohter Helfer gegen den Klimawandel 22. November 2019 @ 20:00 - 21:30 Tornesch, Kleiner Friedrich, Friedrichstr. 2-4

    „Ob im eigenen Garten, unterÄckern und Feldern, Wiesen undWäldern: Es ist der Boden, derdafür sorgt, dass wir essen, atmenund sauberes Wasser trinken können. Mehr noch, wie wir mit ihmumgehen, ist für das globale Klima genauso entscheidend wie dieFrage, womit wir unsere Autosantreiben oder wie wir unserenStrom produzieren.“ Das sagt dieTornescher Autorin SusanneDohrn. In ihrem neuen Buch„Der Boden. Bedrohter Helfer gegen den Klimawandel“ hat sie sich mit diesemThema intensiv auseinandergesetzt.Bei einer gemeinsamenVeranstaltung von Ernst DieterRossmann und der Tornescher SPDwird sie das Buch jetzt vorstellen,daraus lesen und darüberdiskutieren, was Politikund Gesellschaft beimUmgang mit der wertvollen Ressource besser machen können - und wasjeder selbst dazu beitragen kann.

    Weitere Details anzeigen