Jetzt deutlich mehr ausbilden in den Gesundheits-, Erziehungs- und Sozialberufen

Ernst Dieter Rossmann schlägt Alarm „So wird das nichts mit dem Ausbau guter frühkindlicher Bildung, der Ganztagsbetreuung in der Schule und den Verbesserungen bei der Pflege. Um hier die notwendigen Kapazitäten an Fachkräften rechtzeitig zu schaffen, muss jetzt deutlich mehr ausgebildet werden, als es aktuell der Fall ist“, schlägt der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Ernst Dieter Rossmann vor. Der jüngste Berufsbildungsbericht 2018 könne zwar darauf verweisen, dass es seit 2005 einen Anstieg der Anfängerzahlen in den Berufen des Gesundheits-, Erziehungs- und Sozialwesens um insgesamt 23,3 Prozent gegeben hat, aber der Trend der vergangenen drei Jahre sei leider höchst widersprüchlich und bei

Getagged mit: , , , , , ,
Veröffentlicht in Berlin, Pressebereich

Berufsbildungsbericht – Ausbildungsmarkt durch Berufsschulpakt stärken

Ernst Dieter Rossmann, bildungs- und forschungspolitischer Sprecher: Nach der DIHK Ausbildungsumfrage 2017 bemängeln immer mehr Betriebe, dass sie ihre offenen Stellen nicht besetzten können und dass die Kommunikation zwischen Betrieb und Berufsschule verbesserungswürdig ist. Umso wichtiger ist es, einen zukunftsweisenden Berufsschulpakt in der nationalen Bildungsallianz vorzubereiten und umzusetzen. „Nach dem Berufsbildungsbericht zeigt die jährliche Umfrage des DIHK erneut, dass das sogenannte Passungsproblem zwischen Angebot und Nachfrage an Arbeitsplätzen eine entscheidende Schwachstelle des dualen Systems ist. Für uns sind die flächendeckende Etablierung der Jugendberufsagenturen und der Ausbau des neuen Instruments der assistierten Ausbildung deshalb umso wichtiger. Zugleich wollen wir gemeinsam mit

Getagged mit: , , , ,
Veröffentlicht in Berlin, Pressebereich
Termine