Rossmann begrüßt Betriebsräte aus dem Kreis Pinneberg im Bundestag

Unter dem Motto „Arbeitszeit – Lebenszeit“ hat die SPD-Bundestagsfraktion ihren traditionellen Dialog mit Betriebs- und Personalräten aus ganz Deutschland fortgesetzt. Die Betriebs- und Personalrätekonferenz fand in diesem Jahr bereits zum 25. Mal statt. Im Berliner Reichstagsgebäude diskutierten Expertinnen und Experten aus Gewerkschaften, Wissenschaft und Politik mit über 270 Betriebs- und Personalräten am Montag, den 24. September 2018, die aktuellen Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt. Im Mittelpunkt stand in diesem Jahr die moderne Arbeitszeitpolitik. Unter den Gästen aus dem gesamten Bundesgebiet waren auch Betriebsräte aus dem Kreis Pinneberg. Auf Einladung des SPD-Bundestagsabgeordneten und Ausschussvorsitzenden für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung,  Dr. Ernst Dieter

Getagged mit: , , , , ,
Veröffentlicht in Berlin, Pressebereich

Rossmann begrüßt Betriebsräte aus Wedel im Bundestag

Alterssicherheit ein Schlüsselthema für die Beschäftigten Fragen der Alterssicherung gehen alle Generationen an, weil die gesetzliche Rente als Vertrag zwischen den aktiv Beschäftigten und den Leistungsbeziehern organisiert ist. Entsprechend konnte die SPD-Bundestagsfraktion rund 300 Betriebs- und Personalräte aus ganz Deutschland zu einer Betriebsrätekonferenz unter dem Motto „Alterssicherung – sicher und gerecht gestalten“ begrüßen. Auch der Kreis Pinneberg war hierbei vertreten: Auf Einladung des SPD-Bundestagsabgeordneten Dr. Ernst Dieter Rossmann nahmen die beiden Betriebsräte Thomas Kniesche und Walter Buuron von der Möller-Wedel GmbH an der Konferenz teil. Auch dort wird die Frage intensiv diskutiert, ob diejenigen, die über Jahre Rentenbeiträge eingezahlt haben,

Getagged mit: , , , , , ,
Veröffentlicht in Berlin, Pressebereich

Rossmann begrüßt Betriebsräte aus dem Kreis Pinneberg im Bundestag in Berlin

SPD betont immer wieder Wertschätzung der Arbeit!  Unter dem Motto „Arbeit wertschätzen“ hat die SPD-Bundestagsfraktion auch dieses Jahr ihren traditionellen Dialog mit Betriebs- und Personalräten aus ganz Deutschland fortgesetzt. In Berlin diskutierten Vertreterinnen und Vertreter aus Politik mit rund 260 Betriebs- und Personalräten über Leiharbeit, den Missbrauch von Werkverträgen, die Tarifautonomie und die Wirkung des Mindestlohns. Auch aus dem Kreis Pinneberg waren auf Einladung des SPD-Bundestagsabgeordneten Dr. Ernst Dieter Rossmann der Betriebsrat und stellv. Kreisvorsitzende der SPD-Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen Jürgen Heesch aus Elmshorn und zwei Betriebsräte der Firma Möller aus Wedel, Walter Buuron und Thomas Kniesche, dabei. Zu Beginn der

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht in Berlin, Pressebereich

„Betriebsräte sollen bei Werkverträgen mitbestimmen!“

Rossmann und Vahl fordern Vorgehen gegen Lohndumping Werkverträge haben in der arbeitsteiligen deutschen Wirtschaft eine lange Tradition, werden aber zunehmend von Arbeitgebern genutzt, um die Personalkosten zu reduzieren. Mit Werkverträgen wird versucht preislich die Leiharbeit noch zu unterbieten. Diesem Missbrauch will die SPD jetzt mit einem Gesetzesentwurf entgegentreten. Darauf haben der Kreisvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) der SPD, Norbert Vahl, der auch Mitglied des AfA-Landesvorstands ist, und der Kreis Pinneberger Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann aufmerksam gemacht.

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht in Pressebereich
Termine