Appell zur Zukunft von Innovationsstrategien muss Maßstab für die kommenden Jahre sein

Ernst-Dieter Rossmann, bildungs- und forschungspolitischer Sprecher: Der Appell der Wissenschafts- und Forschungsorganisationen sowie der Industrieverbände für strategisches Handeln in der Innovationspolitik ist ein wegweisender Anstoß für die Behandlung von Zukunftsthemen und Strukturfragen in der Hochschul- und Forschungspolitik in der anstehenden Legislaturperiode. „Wirtschaft, Bund und Länder müssen sich gemeinsam verpflichten, die Ausgaben für Wissenschaft und Forschung bis 2025 auf 3,5 Prozent des BIP zu steigern. Insbesondere die Anregungen zum Ausbau der Programmförderung für den Mittelstand, zur Stärkung der anwendungsnahen Forschung und die neuen Instrumente für den Technologie- und Wissenstransfer sind richtungsweisend. Für die SPD-Bundestagsfraktion ist dabei unverzichtbar, die Hochschulen als Kernelement

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht in Berlin, Pressebereich

Abschaffung des Kooperationsverbots: SPD-Länder zeigen Flagge

Ernst Dieter Rossmann, bildungspolitischer Sprecher: Heute wurde im Bundesrat ein Entschließungsantrag von sieben SPD-geführten Ländern zur Aufhebung des Kooperationsverbots eingebracht. Eine breite Mehrheit der SPD-Länder zeigt Flagge und kämpft für mehr Chancengerechtigkeit in der Bildung. Der SPD ist es in Bund und Ländern klar: eine Nationale Bildungsallianz muss her, um den Bedarfen der Eltern, Lehrern und Kindern für mehr Ganztagsschulen und moderne, gut ausgestatte Schulgebäude endlich gerecht zu werden. „Ein weiterer Anlauf für mehr Bildungsgerechtigkeit: die Länder Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und Thüringen kämpfen im Bundesrat für die Abschaffung des Kooperationsverbots. Die SPD will Eltern und Schulen den

Getagged mit: ,
Veröffentlicht in Berlin, Pressebereich

Max Planck Schools: Neue Wege sorgfältig evaluieren

Pressemitteilung der SPD-Bundestagsfraktion: Ernst Dieter Rossmann, bildungspolitischer Sprecher: Heute wurde das Auswahlergebnis für das Pilotverfahren der Max Planck Schools offiziell bekannt gegeben. Entscheidend für die Zukunft ist die Evaluation. „Neue Wege können sinnvoll sein. Entscheidend ist, dass es hier eine ergebnisoffene Evaluation gibt, um zu tragfähigen Lösungen zu kommen, die den Hochschulen wie den Forschungseinrichtungen und dem exzellenten Nachwuchs in Deutschland gerecht werden. Mit der Einigung zwischen Hochschulrektorenkonferenz und den außenuniversitären Forschungseinrichtungen ist hier eine Basis gelegt worden, auf der jetzt die Zukunftskonzepte detailliert ausgearbeitet werden müssen. Denn zu viele offene Fragezeichen entlang der neuen Wege stehen dem angestrebten Ziel

Getagged mit: ,
Veröffentlicht in Pressebereich

Vorwärts-Interview: Investitionen in Bildung – Warum die Unterstützung finanzschwacher Kommunen nicht reicht

Ab Juli darf der Bund finanzschwache Kommunen im Bildungsbereich unterstützen. Ein wichtiger Schritt für mehr Chancengerechtigkeit, sagt Bildungspolitiker Ernst Dieter Rossmann. Doch die SPD will dauerhaft Geld für mehr Ganztagsschulen, Schulsozialarbeit und Digitalisierung. Anfang Juni hat der Bundestag die Finanzbeziehungen zwischen Bund und Ländern neu geregelt. Auf Druck der SPD wurde das seit 2006 geltende Kooperationsverbot bei der Bildung aufgebrochen. Unter welchen Bedingungen darf der Bund nun Bildungseinrichtungen finanziell unterstützen? Der Bund darf nach der Grundgesetzänderung jetzt Bildungseinrichtungen fördern, wenn diese in finanzschwachen Kommunen liegen. Das ist ein wichtiger Schritt für mehr Chancengleichheit. Konkret: Ab dem 1. Juli können jetzt

Getagged mit: , , , ,
Veröffentlicht in Mein Thema: Bildung und Forschung, Rossmann überregional

Rede zur Reform des Meister-BAföG

Redebeitrag von Dr. Ernst Dieter Rossmann (SPD) am 26.02.2016 um 10:05 Uhr (159. Sitzung, TOP 19) a) Zweite und dritte Beratung des von der Bundesregierung eingebrachten Entwurfs eines Dritten Gesetzes zur Änderung des Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetzes  (Drucksache 18/7055) Beschlussempfehlung und Bericht des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung (18. Ausschuss) (Drucksache 18/7676) Bericht des Haushaltsausschusses (8. Ausschuss) gemäß § 96 der Geschäftsordnung (Drucksache 18/7677) b) Beratung der Beschlussempfehlung und des Berichts des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung (18. Ausschuss) – zu dem Antrag der Fraktion DIE LINKE. Durchlässigkeit in der Bildung sichern, Förderlücken zwischen beruflicher Bildung und Studium schließen – zu dem

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht in Berlin, Reden
Termine
  • Neujahrsempfang des SPD-Kreisverbands Pinneberg mit Bürgermeister Carsten Sieling 9. Januar 2018 @ 19:00 - 21:00
    Weitere Details anzeigen