„Aufklären und Aufräumen“

 Baumann und Rossmann treffen Uetersener Bertini-Preisträger „Da ist ein großes Lob fällig. Sowohl für das ausgezeichnete Projekt als auch für die Arbeit der Schule im Bereich der Regionalgeschichte.“ Mit diesen Worten gratulierte der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann jetzt den Schülern des Uetersener Ludwig-Meyn-Gymnasiums, die vor kurzem in Hamburg mit dem Bertini-Preis ausgezeichnet worden waren. Gemeinsam mit der örtlichen SPD-Chefin Heike Baumann besuchte Rossmann die Schüler im LMG, um sich über ihr Projekt und seine Hintergründe zu informieren. Ausgangspunkt der später preisgekrönten Recherche von Arvid Maiwald, Batuhan Almaz, Florian Steig, Alexander Bleck und Christopher Babecki war eine Schulaufgabe in

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Wie sieht Europas Zukunft aus?

Rossmann (SPD) ruft zur Teilnahme am Otto-Wels-Preis auf Europa galt lange Zeit als ein Erfolgsprojekt für Frieden, kulturellen Austausch und wirtschaftlichen Aufschwung. Aber die jüngere Vergangenheit und Gegenwart zeigen: Europa ist kein Selbstläufer. Aus diesem Anlass hat die SPD-Bundestagsfraktion einen Kreativwettbewerb für Jugendliche ausgeschrieben, auf den der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann jetzt aufmerksam macht. Den Gewinnerinnen und Gewinnern winken Geldpreise und eine Einladung nach Berlin. „Die Europäische Integration war nach zwei Weltkriegen die Antwort auf Nationalismus, Diktatur und Krieg, auf massenhafte Flucht und Vertreibung in Folge des nationalsozialistischen Terrors“, erläutert Rossmann. „Die Idee des zusammenwachsenden Europas machte

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Rossmann (SPD) für Unterstützung des NPD-Verfahrens

Auch Bundestag soll Verbot beantragen Bundestag und Bundesregierung sollen dem NPD-Verbotsverfahren beitreten. Das fordert der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann. „Es ist gut, dass das Bundesverfassungsgericht jetzt die Weichen für das Verfahren gestellt hat. Ich bin allerdings sehr dafür, dass sich das Parlament des Bundes und die Bundesregierung aktiv als Antragsteller miteinbringen.“ Er fände es bedauerlich, wenn der Bundesrat das Verfahren alleine führen müsse, betont der Politiker. „Ein Beitritt von Bundestag und Regierung käme jetzt zwar spät, aber nicht zu spät!“ Die NPD sei offen fremdenfeindlich und rassistisch und bekämpfe die Demokratie. „Dieser menschenverachtenden Ideologie, auf deren Grundlage

Getagged mit: , , , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

233 Schülerinnen und Schüler des Ludwig-Meyn-Gymnasiums Uetersen bei MdB Rossmann in Berlin

Rossmann diskutiert mit gesamten Abiturjahrgang in Berlin So viele junge Menschen hat der Fraktionssaal der SPD lange nicht gesehen. Das Uetersener Ludwig-Meyn-Gymnasium hat dieses jetzt geschafft. 233 Schülerinnen und Schüler der Studienstufe und ihre Lehrerinnen und Lehrer besuchten in dieser Woche im Rahmen ihrer mehrtägigen Berlinreise den Bundestag und hier den Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordneten Dr. Ernst Dieter Rossmann an seinem Arbeitsplatz im Reichstagsgebäude in Berlin. Nach üblichen Sicherheitskontrollen am Check In war der ganze Abiturjahrgang des Ludwig-Meyn-Gymnasiums in die „heiligen Hallen“ eingelassen worden. Und hier angekommen, staunte der Doppeljahrgang nicht schlecht, denn die 17- bis 18-jährigen sahen nicht nur die

Getagged mit: ,
Veröffentlicht in Berlin, Pressebereich, Wahlkreis

Bundestagsmandat für vier Tage: Nach-wuchspolitiker simulieren bei „Jugend und Parlament“ die Gesetzgebung in Berlin

„Diese Veranstaltung ist immer ein „Renner“ unter den vielen Bürgerangeboten des Deutschen Bundestages“, so der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann. Vom 13. bis 16. Juni findet diesjährige Veranstaltung „Jugend und Parlament“ statt. Auch Rossmann nominierte einen von insgesamt 315 Jugendlichen aus dem gesamten Bundesgebiet, die in einem Planspiel das parlamentarische Verfahren nachstellen. Rossmann: „Mir war es wichtig, dass auch in diesem Jugendparlament der Kreis Pinneberg mit starker Stimme vertreten ist. Aus diesem Grund freue ich mich sehr, dass Florian Lienau aus Bokholt-Hanredder für die Dauer des Planspiels die Interessen unserer Region in Berlin im Auge behält!“ Die Teilnehmerinnen

Getagged mit: ,
Veröffentlicht in Berlin, Pressebereich
Termine

Keine kommenden Termine vorhanden.