Digitalpaket vollkommen offen: Was will die Ministerin eigentlich?

Dr. Ernst Dieter Rossmann, Sprecher der AG Bildung und Forschung: Über Monate haben Vertreter der KMK und des Bundes die Eckpunkte für eine Bund-Länder Vereinbarung zum Digitalpaket verhandelt. Der gemeinsamen Vorstellung sind die Ministerin und ihre Staatssekretäre dann allerdings ferngeblieben. Auch die finanzielle Hinterlegung des Pakets im Haushaltsplan des Bundes ist ausgeblieben. Damit hängt vollkommen in der Luft, was vor langer Zeit angekündigt wurde. Frau Wanka ist aufgerufen hier jetzt endlich Klarheit zu schaffen. „Jetzt macht sogar die CDU-Ministerin Susanne Eisenmann aus Baden-Württemberg als KMK-Präsidentin Druck gegen ihre eigene CDU-Bildungsministerin Wanka. Bund und Länder haben über ein halbes Jahr über

Getagged mit: , , , , ,
Veröffentlicht in Berlin, Pressebereich

Neue Grundgesetzmöglichkeiten für Stärkung von Wissenschaft und Forschung nutzen

Ernst Dieter Rossmann, bildungs- und forschungspolitischer Sprecher: Der neue Artikel 91b des Grundgesetzes bietet wesentliche neue Gestaltungsmöglichkeiten in der Bund-Länder-Zusammenarbeit für die Förderung von Wissenschaft, Forschung und Lehre. Er ist damit Vorbild für die bessere und engere Zusammenarbeit von Bund und Ländern, die wir in anderen Bildungsbereichen erst noch erreichen müssen. Dies machte das heutige Fachgespräch des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung deutlich. „Artikel 91b des Grundgesetzes eröffnet dem Bund und den Ländern den Weg zu einem nachhaltigen qualitätsorientierten, kooperativem Ausbau unseres Hochschul- und Wissenschaftssystems mit noch mehr Leistungsfähigkeit unserer Wissenschaftslandschaft und mehr Exzellenz in Breite und Spitze. Wir

Getagged mit: , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Berlin, Pressebereich

Nur Weiterbildung kann die digitale Spaltung verhindern

Der Nationale IT-Gipfel, die digitale Bildungsstrategie der Bundesregierung und die Potenziale der Erwachsenenbildung Beitrag von Ernst Dieter Rossmann in dis.kurs 4/2106 Der Nationale IT-Gipfel Mitte November 2016 in Saarbrücken war ein bedeutendes Ereignis. Endlich stand die digitale Bildung im Mittelpunkt. Politik, Wirtschaft und Gesellschaft setzten sich höchstrangig mit den Zukunftsperspektiven der digitalen Modernisierung auseinander. Die großen deutschen Leitmedien thematisierten Chancen wie Risiken. Wenn die Frankfurter Allgemeine Zeitung Experten damit zitiert, „18 Millionen Deutsche stehen im digitalen Abseits“ und vor der digitalen Spaltung der Gesellschaft warnt, sehen sich die Volkshochschulen als Teil der Weiterbildungs-Allianz in Deutschland von der Analyse her nachdrücklich

Getagged mit: , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Berlin, Rossmann überregional

Mit Schwung die digitale Zukunft gestalten

VHS-Tag unterstreicht strategische Bedeutung der Weiterbildung Gastbeitrag von Ernst Dieter Rossmann in dis.kurs 3/2016, S. 40-41 Der Volkshochschultag 2016 in Berlin war natürlich ein Kongress der Bestandsaufnahme und der Vergewisserung. Unsere nachhaltige Verankerung in Gesellschaft, Wissenschaft, Medien und Wirtschaft als Ergebnis guter Zusammenarbeit ist auf dem Volkshochschultag an vielen Stellen deutlich geworden. In der Zahl der nationalen und internationalen Gäste. In der Expertise und der Qualität der Referentinnen und Referenten. Und im Engagement an den Ständen, in den Foren und Laboratorien. Darauf dürfen wir stolz sein. Nicht zuletzt haben herausragende Persönlichkeiten der Politik aus Bund, Ländern und Kommunen den Volkshochschulen die Wertschätzung entgegengebracht, die wir, ganz selbstbewusst gesagt, auch ehrlich verdienen. Bundespräsident Joachim Gauck hob in

Getagged mit: , , , , , ,
Veröffentlicht in Berlin, Rossmann überregional

Wir brauchen mehr öffentliche Unterstützung für eine digitale Weiterbildungsoffensive

Rossmann: „Sechster Deutscher Weiterbildungstag setzt richtige Akzente.“ Die digitale Welt erweitert Lernmöglichkeiten und Lernwege. Ihre Nutzung kann den Einzelmenschen genauso stärken wie sie zum gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Fortschritt beitragen kann. Aus Anlass des Weiterbildungstages, der Deutschland weit am 28. und 29. September zum sechsten Mal stattfindet und von zahlreichen Institutionen, Studenten und Unternehmen der Weiterbildungsbranche organisiert wird, fordert der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete und bildungspolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion dazu auf, „diese neuen Lernwelten von Anfang an und ein Leben lang in der Bildungsbiographie zugänglich zu machen.“ Rossmann, der als Vorsitzender des Deutschen Volkshochschulverbandes, genauso wie der EU-Kommissar Günther Oettinger, Bundestagsvizepräsidentin Edelgard

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis
Termine
  • Sommergespräch Arbeit - Lohn - Gerechtigkeit 23. August 2017 @ 19:00 - 21:00 SPD-Parteiladen, Elmshorn

    Für jeden muss ein Urlaub drin sein

    Weitere Details anzeigen
  • Wohnen darf kein Luxus sein - mit Andreas Breitner 28. August 2017 @ 19:00 - 21:00 JUKS Schenefeld, Osterbrooksweg 25, 22869 Schenefeld, Deutschland
    Weitere Details anzeigen