Bienenschutz fängt im eigenen Garten an

Freuten sich über das große Interesse an der Diskussion zum „bienenfreundlichen Elmshorn“: MdB Ernst Dieter Rossmann, Autorin Susanne Dohrn und Kommunalpolitikerin Johanna Skalski.

Elmshorner SPD diskutierte über den Erhalt der Artenvielfalt in der Stadt Beinahe wie im Bienenstock ging es jetzt bei einer gemeinsamen Veranstaltung der Elmshorner SPD und des Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordneten Ernst Dieter Rossmann zu. Nicht weniger als 50 Gäste hatten sich eingefunden, um mit der Autorin Susanne Dohrn und den Sozialdemokraten über das Thema „Bienenfreundliches Elmshorn“ zu diskutieren. Dabei erwies sich der Wasserturm der Krückaustadt mit der Kerzenzieherwerkstatt von Ilse Klein als passender und stimmungsvoller Veranstaltungsort, auch wenn die Teilnehmer sich über zwei Etagen verteilen mussten, um Dohrns Vorstellung ihres neuen Buches „Das Ende der Natur“ zu verfolgen. Die Autorin

Getagged mit: , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Mehr Sicherheit im Bahnhofsbereich

SPD-Abgeordneter setzt sich für mehr Videoüberwachung auf den Bahnsteigen ein Gut gerüstet sieht sich die Elmshorner Polizei im Kampf für Recht und Sicherheit in der größten Stadt des Kreises Pinneberg. Im Gespräch mit dem Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordneten Dr. Ernst Dieter Rossmann, der Elmshorner Landtagsabgeordneten Beate Raudies und der Vorsitzenden des örtlichen Polizeibeirates und Stadtverordneten Dörte Köhne-Seiffert sprachen der Leiter des Elmshorner Reviers Thorsten Buchwitz und der Chef der Elmshorner Außenstelle der Kripo Dietmar Engelhorn über die Situation vor Ort. Buchwitz sieht die Polizeiarbeit in Elmshorn gut ausgestattet. Nachdem in den letzten Jahren in Fahrzeuge und Ausrüstung der Beamtinnen und Beamten

Getagged mit: , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Neue Perspektiven für Menschen

SPD-Vertreter im Gespräch mit der Bundesagentur für Arbeit werben für Qualifizierung, Vermittlung und Reintegration von Langzeitarbeitslosen Die Kerndaten auf dem Arbeitsmarkt in Pinneberg sind so gut wie lange nicht. Thomas Kenntemich, Leiter der Agentur für Arbeit in Elmshorn, konnte den SPD-Abgeordneten aus Bund, Land und Kreis kürzlich bei dem traditionellen Jahresgespräch der Arbeitsagentur mit der SPD weiter sinkende Zahlen von Arbeitslosen im Kreis Pinneberg bei der Agentur für Arbeit bzw. beim Jobcenter vermelden. So gibt es weiterhin einen Zuwachs an gemeldeten offenen Stellen und auch ein Wachstum in der Beschäftigungsquote im Kreis Pinneberg. Auch bei den Langzeitarbeitslosen ist ein Rückgang

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Berlin, Pressebereich

Einwanderer als Unternehmer: Austausch und Strukturen verbessern

Rossmann (SPD) besucht AK-Market in Elmshorn  „Der regionale Austausch zwischen Betrieben, die von Menschen mit Migrationshintergrund geführt werden, kann und sollte noch verbessert werden.“ Darüber waren sich Ibrahim Akkaya, Gründer und Inhaber des AK-Market im Elmshorner Wedenkamp, Harun Öznarin als Präsident des örtlichen Einwandererbundes (EWB) und Integrationsbeauftragter Riza Yurt bei einem Gespräch mit dem Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordneten Dr. Ernst Dieter Rossmann jetzt einig. Insbesondere Fragen der Ausbildungstätigkeit und der Förderung junger Migranten sollten dabei im Mittelpunkt stehen. Rossmann, der sich regelmäßig mit Öznarin und Yurt über ihre Arbeit austauscht, hatte die beiden Elmshorner Integrationsexperten diesmal in einem Unternehmen treffen wollen,

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Über 36 Millionen € fließen in den Kreis Pinneberg vom Bund für Projektvorhaben

„Von der Förderung bestimmter Projekte durch den Bund hat auch der Kreis Pinneberg im letzten Jahr mit über 36 Millionen € profitiert bzw. profitiert immer noch, wenn es um mehrjährige Projekte geht. Das ist eine wirklich gute Förderbilanz“, freut sich der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann. Knappe 5 Millionen € kommen aus dem Bundesministerium für Bildung und Forschung, zu dem Rossmann seit ca. 20 Jahren engen Kontakt pflegt, bisher als Sprecher seiner Fraktion und jetzt als Vorsitzender des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung. „Die größte Summe geht mit über 2,5 Millionen € über mehrere Jahre an die

Getagged mit: , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Berlin, Pressebereich
Termine
  • Bürgersprechstunde 4. Oktober 2018 @ 15:30 - 17:30 Friedrich-Ebert-Straße 34, 25421 Pinneberg, Deutschland

    Um Anmeldung wird unter der Telefonnummer 04101 200639 gebeten.

    Weitere Details anzeigen