„Die Familienarbeitszeit muss kommen“

Rossmann (SPD) macht Druck für Schwesig-Konzept „Moderne Familienpolitik muss die richtige Mischung aus Zeit, Geld und Betreuungsangeboten im Auge haben. Mit der Familienarbeitszeit will die SPD deshalb Müttern und Vätern neue Möglichkeiten geben, Beruf und Familie untereinander aufzuteilen, wie sie es wünschen.“ Das hat der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann angekündigt. „Der Richtungswechsel in der Familienförderung muss kommen. Wenn die Union sich einer solchen Neuorientierung in dieser Legislaturperiode verweigert, wird dies für die Sozialdemokraten ein wichtiges Thema für die nächste Bundestagswahl sein“, macht der Politiker deutlich. Die Idee der Familienarbeitszeit ist für die SPD, dass beide Eltern gleichmäßig

Getagged mit: ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Alleinerziehende: Verbesserungen kommen rückwirkend

Rossmann (SPD): Überfällige Entlastung durchgesetzt Die von der Großen Koalition vereinbarten Entlastungen für Alleinerziehende werden rückwirkend schon ab 1. Januar 2015 in Kraft gesetzt. Das teilt der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann mit. „Die SPD hat jetzt durchsetzen können, dass die Anhebung des Entlastungsbetrags deutlich vor dem Rest des Familienpakets in Kraft tritt und damit für das komplette Jahr veranschlagt werden kann“, so Rossmann. Der Entlastungsbetrag für Alleinerziehende steigt von 1308 Euro auf 1908 Euro jährlich. Für jedes weitere Kind steigt er um 240 Euro. „Durch diesen Anstieg haben die Alleinerziehenden in Deutschland spürbar mehr Geld im Portemonnaie.

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

„Erzieherinnen und Erzieher verdienen mehr!“

Rossmann (SPD) unterstützt Kita-Beschäftigte „Die Arbeit von Erzieherinnen und Erziehern ist mehr wert als ihre derzeitige Bezahlung. Die Streikziele der Kita-Beschäftigten verdienen daher Unterstützung.“ Das meint der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann. Der Politiker wirbt für Verständnis für die aktuellen Arbeitskampfmaßnahmen. „Gute Kitas und Tagespflege sind die Voraussetzung dafür, dass Eltern Familie und Beruf vereinbaren können. Gleichzeitig ermöglichen sie unseren Kindern einen guten Start ins Leben. Möglich machen das die Menschen, die in Kitas und in der Tagespflege arbeiten“, betont Rossmann, der selbst lange Jahre als Ausbilder von Erzieherinnen und Erziehern tätig war. Der Erzieherberuf müsse gesellschaftlich und

Getagged mit: ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

„Fortschritt für Familien nicht zerreden!“

 Rossmann-Entgegnung auf Möhring-Kritik „Frau Möhring und ihre Fraktion werden sich entscheiden müssen, ob sie das Familienpaket im Bundestag wirklich ablehnen wollen.“ Mit diesen Worten hat der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann die Kritik der Linken-Abgeordneten Cornelia Möhring gekontert. „Gegenanstänkern ist einfach. Aber Nein sagen zu konkreten Verbesserungen für viele junge Eltern und ihre Kinder – das geht eigentlich nicht.“ Die Große Koalition hatte sich bereits im März auf eine Erhöhung des Kindergeldes, des Kinderfreibetrages und des Kinderzuschlags verständigt, in der vergangenen Woche setzte die SPD dann zusätzlich noch Verbesserungen für Alleinerziehende durch, die Möhring jetzt kritisierte. Für Rossmann unverständlich:

Getagged mit:
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Rossmann: „Entlastung für Alleinerziehende ist überfällig“

SPD ist Kindergelderhöhung nicht genug „Gut aber nicht genug!“ Auf diesen knappen Nenner bringt der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann seine Position zum Familienpaket, das das Bundeskabinett in der vergangenen Woche beschlossen hat. „Mit der Kindergelderhöhung können wir 17 Millionen Kinder besser unterstützen und mit dem Kinderzuschlag werden 45.000 Kinder zusätzlich aus der Armut geholt. Das sind erhebliche Entlastungen für Familien“, macht der SPD-Politiker deutlich. „Was uns als SPD allerdings fehlt, ist die dringend notwendige steuerliche Entlastung von Alleinerziehenden.“ Im Paket vorgesehen ist Rossmann zufolge auch Anhebungen des Grundfreibetrages und des Kinderfreibetrages in den Jahren 2015 und 2016.

Getagged mit: ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis
Termine

Keine kommenden Termine vorhanden.