Verbot der Tabakwerbung: SPD setzt auf „mutige Lösung“

Rossmann: „Gesundheitsschutz und Prävention gehen vor Wirtschaftsinteresse“ „Die Kanzlerin ist weiter als ihre Partei.“ Das sagt der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Ernst Dieter Rossmann mit Blick auf die Diskussion über das Werbeverbot für Tabakerzeugnisse. „Es ist gut, dass Frau Merkel jetzt auf die Linie der SPD eingeschwenkt ist, und es ist noch besser, dass die CDU/CSU langsam hinterherkommt.“ Was für den Abgeordneten aber nicht in Frage kommt sind Löcher und Ausnahmeregelungen, wie sie beim Koalitionspartner jetzt diskutiert werden. „Wir brauchen eine mutige Regelung, die auch etwas bringt“, fordert Rossmann. „Überlange Schutzfristen und eine Sonderregelung für E-Zigaretten gehören nicht dazu.“ Der SPD-Mann

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Impf-Pflicht ist Menschenschutz!

Rossmann kritisiert grüne Unverbindlichkeit Angesichts der aktuellen Masern-Welle hat sich der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Ernst Dieter Rossmann klar für eine Impf-Pflicht ausgesprochen. „Das Impfen ist ein unverzichtbarer Akt der Verantwortung gegenüber unseren Kindern“, mahnt der Politiker. In Deutschland sind in den ersten acht Wochen dieses Jahres bereits 150 Fälle von Masernerkrankungen gemeldet worden. „Das sind fast dreimal so viele wie im Vergleichszeitraum des letzten Jahres“, berichtet Rossmann. „Ähnliche Fälle von gehäuftem Auftreten hat es schon in den vergangenen Jahren immer wieder gegeben. Dabei sollte diese gefährliche Krankheit längst besiegt sein.“ Der SPD-Mann plädiert deshalb für eine verpflichtende Impfung gegen Masern.

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

„Der Marlboro-Mann hat ausgedient“

Rossmann (SPD) fordert Abschaffung der Tabakaußenwerbung „Gesundheitsschutz und Prävention müssen vor Wirtschaftsinteresse gehen. Ein Verbot der Tabakaußenwerbung ist deshalb endlich angesagt.“ Das sagt der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Ernst Dieter Rossmann. „Rauchen gehört zu den größten vermeidbaren Gesundheitsrisiken in Deutschland. Deshalb ist hier konsequenten Handeln vonnöten.“ Gerade Kinder und Jugendliche sind auch nach Auffassung von Vertretern aus Wissenschaft und Forschung durch Tabakaußenwerbung besonders leicht für den Tabakkonsum zu gewinnen. Rossmann: „Das ist auch das Ergebnis einer Anhörung des Bundestages zum Thema: Die Werbung ist ein eigenständiger Risikofaktor für die Initiierung des Rauchens.“ Nach Auffassung des Parlamentariers sollte ein solches Verbot vor

Getagged mit: , , , , ,
Veröffentlicht in Berlin, Pressebereich

Schulgeldfreiheit für Gesundheitsberufe endlich einführen!

Rossmann (SPD) sucht das Gespräch mit Vertretern der Gesundheitsberufe „Es braucht jetzt dringend eine gemeinsame Linie von Bund und Ländern und ein tragfähiges gemeinsames Konzept der Finanzierung, damit die Gebühren für die Ausbildung in den Gesundheitsberufen der Vergangenheit angehört.“ Diese Forderung stellt der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete und Bildungspolitiker Ernst Dieter Rossmann nach einem Fachgespräch in einer Ergotherapeuten-Praxis, in der er sich aus erster Hand über die Versorgungslage und die unbedingt notwendigen Verbesserungen in der Fachkräfteausbildung informierte. Dabei wurde insbesondere auf den schon jetzt massiv bestehenden Mangel an ausgebildeten Ergotherapeuten und Logopäden hingewiesen. Bundesweit fehlten schon jetzt rund 6000 Therapeuten. Rossmann:

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Newsletter der SPD-Bundestagsfraktion

Der aktuelle Newsletter der SPD-Bundestagsfraktion, u. a. mit Beiträgen zu: Haushaltsberatungen 2017; Generalaussprache zum Haushaltsetat; Sigmar Gabriel über die Aufgaben der sozialen Marktwirtschaft; Klausur: SPD-Fraktion fasst Beschlüsse zu Sicherheit, Gesundheit, Alleinerziehenden, Mieten, Innovationen. Den vollständigen Newsletter finden Sie hier: Newsletter 13 2016

Getagged mit: , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Berlin, Newsletter der Fraktion
Termine
  • Die Ergebnisse des Klima-Kabinetts: Was ist davon zu halten? 22. September 2019 @ 11:00 - 13:00 SPD-Kreisverband Pinneberg, Friedrich-Ebert-Straße 34, 25421 Pinneberg, Deutschland

    Was sind die Pläne der Großen Koalition in Berlin zur
    Bekämpfung des Klimawandels? Am Freitag, dem
    20. September soll im sogenannten Klimakabinett
    der Bundesregierung von den zuständigen Ressorts
    ein gemeinsames Konzept erarbeitet werden.
    Wie die Vorschläge von Union und SPD aussehen,
    ob sie hinreichend oder übertrieben sind, ob noch
    weitere Maßnahmen folgen müssen und welche Folgen
    die Vereinbarungen für die Bürgerinnen und Bürger haben
    werden, darüber möchte ich gerne im Rahmen einer offenen Runde informieren und diskutieren.
    Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

    Weitere Details anzeigen