Bienenschutz fängt im eigenen Garten an

Freuten sich über das große Interesse an der Diskussion zum „bienenfreundlichen Elmshorn“: MdB Ernst Dieter Rossmann, Autorin Susanne Dohrn und Kommunalpolitikerin Johanna Skalski.

Elmshorner SPD diskutierte über den Erhalt der Artenvielfalt in der Stadt Beinahe wie im Bienenstock ging es jetzt bei einer gemeinsamen Veranstaltung der Elmshorner SPD und des Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordneten Ernst Dieter Rossmann zu. Nicht weniger als 50 Gäste hatten sich eingefunden, um mit der Autorin Susanne Dohrn und den Sozialdemokraten über das Thema „Bienenfreundliches Elmshorn“ zu diskutieren. Dabei erwies sich der Wasserturm der Krückaustadt mit der Kerzenzieherwerkstatt von Ilse Klein als passender und stimmungsvoller Veranstaltungsort, auch wenn die Teilnehmer sich über zwei Etagen verteilen mussten, um Dohrns Vorstellung ihres neuen Buches „Das Ende der Natur“ zu verfolgen. Die Autorin

Getagged mit: , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Newsletter der SPD-Bundestagsfraktion

Der aktuelle Newsletter der SPD-Bundestagsfraktion, u. a. mit Beiträgen zu: Jahrestag Terroranschlag am Breitscheidplatz: Verantwortung übernehmen und Hilfen verbessern; Schwangerschaftsabbruch: Information darf nicht strafbar sein; Schluss mit der Glyphosat-Anwendung; SPD-Fraktion will Steuerdumping stärker bekämpfen; Parlament verlängert Auslandsmandate der Bundeswehr. Den vollständigen Newsletter finden Sie hier: Newsletter 13 2017

Getagged mit: , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Berlin, Newsletter der Fraktion

Glyphosat: „Jetzt kommunal und national handeln“

Rossmann (SPD) setzt auf  Parlaments-Entscheidung „Die SPD will den Einsatz von Glyphosat national schnellstmöglich beenden.“ Das hat der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann angekündigt. Um dieses Ziel zu erreichen, wollen die Sozialdemokraten jetzt eine Mehrheit im Bundestag suchen. Der Alleingang von Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt bei der europäischen Zulassung des Wirkstoffs habe gezeigt, dass die Verantwortung für die Zulassung von Pflanzenschutzmitteln nicht ausschließlich beim Landwirtschaftsministerium liegen dürfe, findet Rossmann. „Wir haben eine sehr engagierte und fachkundige Diskussion zum Thema Artenschutz und Herbizideinsatz vor Ort in unseren Wahlkreisen. Da ist es nur sinnvoll, dass wir uns in dieser Situation auch

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Glyphosat-Diskussion: Unsere Umweltministerin zeigt klare Kante

Das Thema Glyphosat hat die umweltpolitische Debatte in den vergangenen Wochen geprägt. Das grobe politische Foul des CSU-Landwirtschaftsministers belastet die Glaubwürdigkeit von CDU/CSU und auch der Bundeskanzlerin. Ernst Dieter Rossmann, Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordneter, hat sich in den vergangenen Wochen mehrfach in der Presse hierzu geäußert (PM: Jetzt mit dem Glyphosat-Ausstieg ernst machen) und zum lokalen und nationalen Handeln aufgerufen (PM: Glyphosat-Streit: Jetzt lokal handeln). Die SPD-Umweltministerin Barbara Hendricks hat während der gesamten Debatte eine konsequente Linie gegen Glyphosat verfolgt. In einem Schreiben an die Abgeordneten der SPD-Bundestagsfraktion ordnet Frau Hendricks nun die Entscheidung der EU politisch ein, entwirft eine politische Strategie

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht in Berlin, Wahlkreis

Glyphosat-Streit: Jetzt lokal handeln!

MdB Rossmann fordert Kommunen zum konsequenten freiwilligen Verzicht auf „Was der geschäftsführende Bundesagrarminister Schmidt gemacht hat, war eine große Umweltsünde und eine politische Sauerei.“ Der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann verurteilt mit scharfen Worten das Vorgehen des CSU-Ministers, der nicht nur die guten Regeln der Politik, sondern auch die Bundeskanzlerin und das Kabinett insgesamt „durch seine CSU-gesteuerte Eigenmächtigkeit düpiert hat“. Rossmann: „In der Sache geht es doch auch nicht nur um die Frage Krebs oder nicht, sondern um die von keiner Seite aus bestrittene massive Zerstörung von Pflanzen und Insekten und damit letztlich auch der Vogelwelt.“ Statt eines

Getagged mit: , , , , , , ,
Veröffentlicht in Berlin, Pressebereich
Termine

Keine kommenden Termine vorhanden.