Rossmann: „Ein gutes Zeichen für die Schulen!“

SPD-Abgeordneter freut sich über den Durchbruch in der Förderung von Schulen in benachteiligten sozialen Quartieren Während Bund und Länder sich in der Finanzierung und rechtlichen Absicherung des Digitalpaktes für die Schulen immer noch nicht einigen konnten, hat es in einem anderen Bereich der Schulförderung jetzt einen parlamentarischen Durchbruch gegeben. Ernst Dieter Rossmann, SPD-Bundestagsabgeordneter im Kreis Pinneberg und Ausschussvorsitzender im Bildungsausschuss des Deutschen Bundestages, stellt erfreut fest, dass ein gemeinsamer Antrag von CDU/CSU und SPD am Mittwoch im Bildungsausschuss eine klare Mehrheit gefunden hat, mit dem ein Schulförderprogramm mit einem Gesamtvolumen von 125 Millionen Euro gestartet werden soll. Das Ziel ist,

Getagged mit: , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

„Wann kommt die Knoten-Studie?“

Rossmann (SPD) stellt offizieller Anfrage an Bundesverkehrsminister „Welchen aktuellen Stand hat die Fertigstellung der Studie zum Schienenknoten Hamburg?“ Das will Ernst Dieter Rossmann jetzt von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) wissen. In einer offiziellen Abgeordnetenanfrage hat der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Auskunft zur Untersuchung eingefordert. „Die Ergebnisse sollten ursprünglich bereits 2017 vorliegen“, macht Rossmann deutlich. „Nach mehrmaligen Verschiebungen hieß es zuletzt, im vierten Quartal 2017 solle die Auswertung vorliegen, aber nach wie vor ist nichts zur Studie bekannt.“ Für den Kreis Pinneberg ist die vom Bundesverkehrsministerium beauftragte Untersuchung insbesondere deshalb wichtig, weil erwartet wird, dass sie Impulse für Maßnahmen wie den vierten

Getagged mit: , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Rossmann: „Elbefonds jetzt freigeben“

SPD-Abgeordneter schreibt an Hamburger Bürgermeister Der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Ernst Dieter Rossmann hat den Hamburger Senat aufgefordert, die Fördergelder aus dem Schlickfonds für die Unterelbe-Häfen freizugeben. „Das wäre ein gutes Signal der Hansestadt an die Nachbarn in Niedersachsen und Schleswig-Holstein“, schreibt Rossmann in einem Brief an den Ersten Bürgermeister, Peter Tschentscher. Zum Abschluss eines Mediationsprozesses mit den Hafenstädten und -Gemeinden an der Unterelbe hatte Hamburg im Jahr 2007 einen Ausgleichsfonds eingerichtet, der die kleinen Elbhäfen bei der Bekämpfung der Verschlickung unterstützen soll. Ziel war, die Akzeptanz für die geplante Elbvertiefung zu erhöhen, von der Hafenkommunen und -Betreiber eine weitere Zunahme

Getagged mit: , , , , , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Ausbaggerung der Pinnau kommt in diesem Sommer

Weil die Verschlickung der Pinnau nicht nur für die Uetersener Feldmühle, sondern auch für den anderen Schiffsverkehr ein Problem ist, hat sich der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann immer wieder dafür eingesetzt, dass eine Lösung für die Ausbaggerungsmaßnahmen gefunden wird. Rossmann: „Ich habe zum wiederholten Mal beim Bundesverkehrsministerium nachgefragt, wie weit das Vergabeverfahren ist. Jetzt gibt es endlich eine positive Nachricht!“ Die neuste Antwort des Ministeriums enthält die positive Mitteilung, dass beim vom Wasser- und Schifffahrtsamt Hamburg 2017 ausgeschriebene Vergabeverfahren zur Anbietung von geeignetem Gerät für die Nassbaggerarbeiten in der Pinnau endlich der Auftrag an einen Anbieter vergeben

Getagged mit: , , , , , ,
Veröffentlicht in Berlin, Pressebereich

Deutsche Bahn AG im Gespräch mit den Kreis Pinneberger SPD – Abgeordneten

Bilanz des Gesprächs mit DB-Konzernbevollmächtigten Herbort: von konkret bis ergebnisoffen ist alles dabei Die Bauleistungen für die Lärmschutzwände entlang der Bahn in der Gemeinde Westerhorn sind im April vergeben. Die baubetriebliche Einordnung zur Errichtung der Lärmschutzwände erfolgt ab November 2018. Diese Mitteilung machte die Konzernbevollmächtigte der Deutsche Bahn AG für die Länder Hamburg und Schleswig – Holstein Manuela Herbort kürzlich bei dem Jahresgespräch mit den SPD – Abgeordneten des Kreises Pinneberg. Ernst Dieter Rossmann, Bundestagsabgeordneter der SPD für den Kreis: „Damit kommen jetzt auch die letzten über 2 km geplanten Lärmschutzwände im Kreis Pinneberg absehbar in die Bauphase. Das ist

Getagged mit: , , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis
Termine
  • Bürgersprechstunde 26. April 2019 @ 15:30 - 17:00 Wahlkreisbüro Ernst Dieter Rossmann, Friedrich-Ebert-Straße 34, Pinneberg

    Um Anmeldung wird unter der Nummer 04101 200639 gebeten.

    Weitere Details anzeigen
  • Bildungsforum - Gute Kitas brauchen gute Fachkräfte! 29. April 2019 @ 19:00 - 21:00 SPD-Kreisbüro, Friedrich-Ebert-Straße 34, Pinneberg

    Wie sollen frühkindliche Bildung und Erzieherausbildung künftig aussehen?
    Diskussion mit:
    - Ernst Dieter Rossmann, Vorsitzender des Bundes-Bildungsausschusses
    - Kai Vogel, Mitglied des Landes-Bildungsausschusses
    - Gesa Kitschke, Unternehmensbereichsleiterin Kita der AWO Schleswig-Holstein
    - Patrick Laas, bürgerliches Mitglied der SPD-Kreistagsfraktion und Kita-Leiter

    Weitere Details anzeigen