Newsletter der SPD-Bundestagsfraktion

Der aktuelle Newsletter der SPD-Bundestagsfraktion, u. a. mit Beiträgen zu: Atomzeitalter geht zu Ende – Altlasten geregelt; Schwarzarbeit wird stärker bekämpft; Kommunales Investitionsprogramm verdoppeln; Wissenschaftskooperation mit Subsahara-Afrika stärken; Kulturpolitik stärker zur Integration nutzen. Den vollständigen Newsletter finden Sie hier: Newsletter 20 2016

Getagged mit: , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Berlin, Newsletter der Fraktion

Bund unterstützt Berufsanerkennung

Rossmann: „Anträge für Anerkennungszuschuss ab sofort möglich“ Wer seine im Ausland erworbene Berufsqualifikation in Deutschland anerkennen lassen möchte, kann für das Verfahren ab sofort einen Kostenzuschuss beantragen. Darauf macht der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann aufmerksam. „Diese Förderung haben wir als SPD lange eingefordert und schließlich durchgesetzt. Es ist gut, dass diese Regelung jetzt in Kraft ist“, freut sich der Politiker, der auch bildungspolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion ist. Die Unterstützung beträgt maximal 600 Euro pro Person und bezieht sich auf die Aufwendungen im Rahmen des Antragsverfahrens, also in der Regel  Übersetzungskosten und Gebühren. „Für die Integration von Einwanderern

Getagged mit:
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

„Jetzt Arbeitsgelegenheiten für Flüchtlinge schaffen“

Rossmann (SPD) wirbt bei Kommunen und Trägern für Nahles-Programm „Städte, Gemeinden und gemeinnützige Träger, die schnell aktiv werden, können im Bereich der Arbeitsgelegenheiten für Flüchtlinge richtig durchstarten.“ Diesen Tipp gibt der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann insbesondere den Kommunen des Kreises. „Das Programm läuft seit Anfang August. Da viele berechtigte Träger erst langsam auf das neue Programm reagieren, stehen die Chancen bei zeitigem Engagement besonders gut“, rührt der Politiker die Trommel für das Angebot von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles. Bei gleichmäßiger Verteilung der 100.000 vorgesehenen „Ein-Euro-Jobs“ für Geflüchtete im Bundesgebiet würden auf die kommunalen und gemeinnützigen Träger im Kreis von

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Die „Frischlinge“: Eine wichtige Arbeit für die Integration im Stadtteil

Gute Gespräche bei guter Laune: Frischlings-Leiterin Denise Low, Schatzmeister Tonio Rahn, Elmshorns SPD-Fraktionschef Ulrich Lenk, SPD-Kreistagsfraktionsvorsitzender Hans-Helmut Birke und MdB Ernst Dieter Rossmann (v.l.n.r.)

SPD-Abgeordnete besuchen Hainholzer Projekt Im Elmshorner Stadtteil Hainholz sind immer wieder neue Integrationsaufgaben zu übernehmen, gerade im Bereich der Kinder und Jugendlichen. Das vielfältige Angebot an sozialen und jugendbezogenen Einrichtungen von der Arbeiterwohlfahrt bis zum Stromhaus, von den Kindertagesstätten bis zu besonderen niedrigschwelligen Einrichtungen wie den „Frischlingen“ macht die Stärke dieser Stadtteilstruktur aus. Davon überzeugten sich jetzt Vertreter der SPD Elmshorn bei ihrem turnusmäßigen Gespräch mit den Verantwortlichen der „Frischlinge“ in deren Einrichtung am Rethfelder Ring. Der SPD-Ortsvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Ernst Dieter Rossmann, der SPD-Fraktionsvorsitzende im Kreistag Hannes Birke und der SPD-Fraktionsvorsitzende in Elmshorn Ulrich Lenk ließen sich dabei von

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Ernst Dieter Rossmann unterstützt engagierte Achtklässlerin aus Bokholt-Hanredder bei Bildungsprojekt

„Selten habe ich so viel Engagement bei einer Achtklässlerin erlebt“, betont Ernst Dieter Rossmann und spricht Anna Holthusen während ihres Besuches in Berlin seinen Respekt aus. Die 14-jährige Anna besucht die Waldorfschule Elmshorn und hat als Projekt in der 8. Klasse ein Deutsch-Arabisch-Lernheft für Flüchtlingskinder initiiert. Sensibilisiert von der aktuellen politischen Situation, aber auch aus dem persönlich Erlebten, nämlich einer syrischen Schulkameradin und ihren eigenen Eindrücken in Ägypten und Marokko, entwickelte sie das 40-Seiten-Lernheft. Als es um die Vervielfältigung ging, kam sie an ihre finanziellen Grenzen und wandte sich an ihren SPD-Bundestagsabgeordneten. Bei so viel Bildungsengagement konnte Rossmann nicht Nein sagen

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht in Berlin, Wahlkreis
Termine
  • Bürgersprechstunde 4. Oktober 2018 @ 15:30 - 17:30 Friedrich-Ebert-Straße 34, 25421 Pinneberg, Deutschland

    Um Anmeldung wird unter der Telefonnummer 04101 200639 gebeten.

    Weitere Details anzeigen