Die Zuschüsse für Auszubildende werden steigen.

Rossmann: Auch die bedürftigen Auszubildenden profitieren von der BAföG-Erhöhung „Damit werden bedürftige Auszubildende künftig deutlich stärker finanziell unterstützt. Mit der beschlossenen Erhöhung der Berufsausbildungsbeihilfe für die Lehrlinge, deren Ausbildungsvergütung nicht zum Leben reicht, machen wir soziale Politik im besten Sinne.“ Der SPD-Bundestagsabgeordnete des Kreises Pinneberg und Vorsitzende des Ausschusses für Bildung und Forschung im deutschen Bundestag Ernst Dieter Rossmann ist jedenfalls hochzufrieden damit, dass es eine spürbare Erhöhung dieser Zuschüsse in Zukunft geben wird. Denn viele Auszubildende müssen für ihre Lehre erhebliche Belastungen auf sich nehmen. Liegt der Ausbildungsbetrieb beispielsweise weit vom Elternhaus entfernt, müssen sie eine eigene Wohnung anmieten.

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht in Berlin, Pressebereich

Azubi-Mindestlohn: Rossmann fordert kleine Gewerke auf, Tarife abzuschließen

SPD-Abgeordneter weist Unternehmer-Kritik zurück „Die Einführung der Mindestausbildungsvergütung ist ein guter und notwendiger Schritt.“ Das sagt der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Ernst Dieter Rossmann anlässlich des Kabinettsbeschlusses zum am heutigen Mittwoch. „Wer die berufliche Bildung stärken will, muss für die Auszubildenden mehr als ein Dumping-Entgelt übrig haben.“ Die Kritik von Seiten einiger kleinerer Branchen weist Rossmann zurück. „Wer eine Übergangsregelung möchte, muss für sein Gewerk einen Tarif vereinbaren.“ Der Politiker weist darauf hin, dass gerade im Hamburger Umland die Lebenshaltungskosten für junge Menschen in Ausbildung in den vergangenen Jahren über die Mietkostenentwicklung sehr angestiegen sind. „Auch für Modeschneider und Goldschmiede gilt,

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

„Der Azubi-Mindestlohn ist ein Vorteil für alle und stärkt die duale Ausbildung“

Rossmann (SPD) warnt davor, die Mindestvergütung schlecht zu reden  „Die gesetzliche Mindestausbildungsvergütung ist nicht nur eine Frage der Gerechtigkeit und der Wertschätzung von beruflicher Ausbildung, sondern stärkt auch das duale Ausbildungssystem.“ Diese Auffassung vertritt der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende des Bildungsausschusses des Deutschen Bundestages Ernst Dieter Rossmann mit großem Nachdruck. Rossmann: „Es ist sehr bedauerlich, wenn jetzt die gleiche Debatte, die schon zur Verhinderung des gesetzlichen Mindestlohnes ohne realen Hintergrund und ohne Erfolg geführt worden ist, bei der Berufsausbildung erneut bemüht wird.“ Eine zu große Spreizung bei den Ausbildungsvergütungen und eine absolut unzureichende Vergütung in manchen Bereichen dürften nicht

Getagged mit: , , , , , ,
Veröffentlicht in Berlin, Pressebereich, Wahlkreis

Faire Vergütung für Auszubildende

Ein erster wichtiger Schritt ist getan, um Auszubildende besser zu entlohnen. Jetzt muss es darum gehen, Branchenunterschiede abzubauen. Ein Gastbeitrag von Dr. Ernst Dieter Rossmann in der Frankfurter Rundschau, 28.05.2018 Diese Ansage der großen Koalition ist sehr konkret: „Im Rahmen der Novelle des Berufsbildungsgesetzes (BBiG) werden wir eine Mindestausbildungsvergütung im BBiG verankern.“ Das Gesetz soll bis zum 1. August 2019 beschlossen und zum 1. Januar 2020 wirksam werden. Alle Beteiligten tun deshalb gut daran, jetzt sehr zügig eine faire tragfähige Konzeption für die Mindestausbildungsvergütung zu erarbeiten. Gleichzeitig sollten sie sich Klarheit über die weiteren Schritte auf dem Weg zu einer

Getagged mit: , , , ,
Veröffentlicht in Berlin, Rossmann überregional
Termine
  • Verleihung des Walter-Damm-Preises 15. September 2019 @ 11:00 - 13:00 Bürgerhaus, Hauptstraße 79, 25482 Appen, Deutschland
    Weitere Details anzeigen
  • Bürgersprechstunde 20. September 2019 @ 15:00 - 17:00 SPD-Kreisbüro, Friedrich-Ebert-Straße 34, Pinneberg

    Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung unter der 04101-200639 gebeten.

    Weitere Details anzeigen