Die Innere Sicherheit wächst – Elmshorns Polizeichef Thorsten Buchwitz beim Wasserturm–Gespräch der SPD

Thorsten Buchwitz beim Wasserturm–Gespräch

Sicherheitsfragen beschäftigen auch die Politik vor Ort, so auch beim jüngsten Wasserturm-Gespräch des Elmshorner SPD-Bundestagsabgeordneten Ernst Dieter Rossmann. Mit Elmshorns Polizei–Revierleiter Thorsten Buchwitz und der Stadtverordneten Dörte Köhne-Seiffert als Mitglied im Hauptausschuss und Polizeibeirat der Stadt Elmshorn hatte der SPD-Politiker zwei kompetente Gäste als Diskussionspartner für sein traditionelles Wasserturm-Gespräch mit Informationen, Kaffee und Brötchen eingeladen. Thorsten Buchwitz konnte dabei von sinkenden Straftaten in Elmshorn im Jahr 2017, wie jetzt schon zum dritten Mal geschehen, und einer steigenden Aufklärungsquote berichten. Auf der anderen Seite stehen dem immer noch 500 Fahrraddiebstähle, aber auch 100 Einbrüche entgegen. Hier hätte aber die Sonderkommission Einbruch

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Mehr Sicherheit im Bahnhofsbereich

SPD-Abgeordneter setzt sich für mehr Videoüberwachung auf den Bahnsteigen ein Gut gerüstet sieht sich die Elmshorner Polizei im Kampf für Recht und Sicherheit in der größten Stadt des Kreises Pinneberg. Im Gespräch mit dem Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordneten Dr. Ernst Dieter Rossmann, der Elmshorner Landtagsabgeordneten Beate Raudies und der Vorsitzenden des örtlichen Polizeibeirates und Stadtverordneten Dörte Köhne-Seiffert sprachen der Leiter des Elmshorner Reviers Thorsten Buchwitz und der Chef der Elmshorner Außenstelle der Kripo Dietmar Engelhorn über die Situation vor Ort. Buchwitz sieht die Polizeiarbeit in Elmshorn gut ausgestattet. Nachdem in den letzten Jahren in Fahrzeuge und Ausrüstung der Beamtinnen und Beamten

Getagged mit: , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Gewalt gegen Polizisten und Retter härter bestrafen!

Rossmann (SPD) unterstützt Maas-Gesetzentwurf „Wer Polizeibeamte auf Streife oder in ihren Diensträumen angreift, muss wissen, dass er dafür hart bestraft wird.“ Das verlangt der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann. „Ich unterstütze Bundesjustizminister Heiko Maas ausdrücklich bei seiner Gesetzesinitiative, tätliche Angriffe gegen Polizisten bereits bei allgemeinen Diensthandlungen wie Unfallaufnahmen, Streifenfahrten oder der Überwachung einer Radarkontrolle unter Strafe zu stellen.“ Maas will den Entwurf der neuen Regelung am 8. Februar ins Kabinett einbringen. Bundesweit ist die Zahl der Angriffe auf Polizeibeamten in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. „Auch im Bereich der Polizeidirektion Bad Segeberg, die auch für den Kreis Pinneberg

Getagged mit: ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis
Termine