Mehr Wohngeld ab 1. Januar 2016! Rossmann: „Wichtig für den Kreis Pinneberg“

Die Reform des Wohngeldgesetzes ist ein weiterer Meilenstein sozialer Politik in der Großen Koalition, von dem 870.000 Menschen in Deutschland profitieren. 90.000 davon werden ab 2016 erstmals Wohngeld beziehen. Der Kries Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann: „Gerade jetzt, wo das Wohnen immer teurer wird, was wir ja auch im Kreis Pinneberg deutlich merken, ist der Ausgleich über das Wohngeld sehr wichtig.“ Konkret bedeutet die Reform, dass die Miethöchstbeträge regional gestaffelt angehoben werden, wobei sie in Regionen mit stark steigenden Mieten überdurchschnittlich stark erhöht werden. Die Verbesserungen der Wohngeldleistungen kommen vor allem Familien und Rentnern zugute. Ein 4-Personen-Haushalt mit 2

Getagged mit: ,
Veröffentlicht in Pressebereich

Das Meister-BAföG muss dringend gestärkt werden

Rossmann: „Wir brauchen Gleichwertigkeit beim Studenten- und Fachkräfte-BAföG“ (Berlin) Das Meister-BAföG (AFBG) gibt es seit 1996 für Qualifizierungen in der beruflichen Bildung. Im letzten Jahr konnten immerhin 172.000 Personen gefördert werden, um sich zum Meister, Techniker oder Fachwirt fortzubilden. „Doch die vom Statistischen Bundesamt veröffentlichten Förderzahlen verdeutlichen, dass eine Reform des Meister-BAföG notwendig ist“, teilt der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann mit. Obwohl die Beteiligung an Weiterbildung in den vergangenen Jahren gestiegen ist, stagniert die Förderung im Bereich des Meister-BAföG. Lediglich 0,2% Zuwachs gab es 2014 im Vergleich zum Vorjahr. Für den Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordneten und bildungspolitischen Sprecher

Getagged mit: ,
Veröffentlicht in Pressebereich

100 Tage Mindestlohn: Eine Erfolgsgeschichte

Rossmann zieht positive Bilanz „Der Mindestlohn sorgt seit hundert Tagen dafür, dass rund 3,7 Millionen Menschen endlich einen anständigen Lohn erhalten und dass Lohndumping ein Ende gesetzt wird. Und das ist gut so, denn wir brauchen mehr ehrliche Arbeit, nicht weniger –  das ist soziale Marktwirtschaft.“ Das hat der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann erklärt. „Hundert Tage Mindestlohn bedeuten hundert Tage arbeitsmarktpolitischen Fortschritt.“ Der Einzelhandel profitiere vom Mindestlohn und die Bundesagentur für Arbeit geht davon aus, dass die Anzahl der Aufstocker, also der Personen, die trotz Erwerbstätigkeit Arbeitslosengeld II beziehen, zurückgehen werde. „Das spart allen Steuerzahlern viel Geld“,

Getagged mit: ,
Veröffentlicht in Pressebereich

Milliardenhilfe des Bundes für die Kommunen bei der Flüchtlingshilfe

Rossmann: „Das ist ein gutes Zeichen für die Gemeinsamkeit in der Verantwortung“ Bund und Länder haben sich auf eine Milliardenhilfe für die Kommunen bei den Unterbringungskosten für die steigende Zahl von Flüchtlingen verständigt. Danach sagt der Bund den Kommunen für die Jahre 2015 und 2016 jeweils eine Entlastung von 500 Millionen Euro zu. Gezahlt werden diese über einen Festbetrag aus der Mehrwertsteuer. Gleichzeitig ist die umstrittene neue Regelung beim Asylbewerberleistungsgesetz und gegen Leistungsmissbrauch durch Ausländer verabschiedet worden. Für den Kreis Pinneberger SPD–Bundestagsabgeordneten Dr. Ernst Dieter Rossmann liegt hierin ein gutes Zeichen für die Flüchtlinge, die mit besseren Bedingungen bei den

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht in Berlin, Pressebereich
Termine

Keine kommenden Termine vorhanden.