Es ist Zeit für mehr Gerechtigkeit, Zukunft sichern, Europa stärken

Zwölf Profilfelder im Leitantrag der SPD für die Bundestagswahl 2017 1) Familien stärken Familienarbeitszeit Krippen und Kindertagesstätten ausbauen Familiensplitting; soziales Kindergeld 2) Bildung, Wissenschaft, Forschung – Investitionen in die Zukunft Gebührenfreie Bildung von der Kita bis zur Meisterausbildung Rechtsanspruch auf Ganztagsbesuch in der Grundschule Schulen stark machen; Schulsozialarbeit; digitales Lernen Berufsschulpakt und Ausbildungsgarantie Kooperationsverbot abschaffen; Bund-Länder-Zusammenarbeit bei der Schule Hochschulvertrag Steuerliche Forschungsförderung 3,5 Prozent des Bruttoinlandsprodukts Für Forschung 3) Ein neuer Generationenvertrag für die Rente 48 Prozent Rentenniveau bis 2030 Solidarrente Keine Erhöhung des Renteneintrittsalters Beiträge bei 22 Prozent und Steuerfinanzierung 4) Fairness bei Gesundheit und Pflege Parität in der

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Persönliche Stellungnahmen, Wahlkreis

Die Rente hat nichts mit Alt oder Jung zu tun

SPD-Arbeitnehmer diskutierten Zukunft der Alterssicherung  Eine gute Arbeitsmarktpolitik ist das A und O einer lebensstandardsichernden Altersversorgung. Das machte der SPD-Sozialexperte Ralf Kapschack jetzt bei einer gemeinsamen Veranstaltung der SPD-Arbeitnehmerschaft (AfA) und des Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordneten Dr. Ernst Dieter Rossmann in Tornesch deutlich. „Die Rente hat nichts mit Alt und Jung zu tun, sondern vor allem mit gerechten Einkommensverhältnissen während des Erwerbslebens“, so Kapschack. Der SPD-Bundestagsabgeordnete, der Mitglied des Ausschusses für Arbeit und Soziales ist und als profilierter Rentenexperte gilt, hob hervor, die SPD habe bei ihren Vorschlägen immer die Anliegen der heute jungen Menschen genauso im Auge, wie die der

Getagged mit:
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Rossmann: West-Angleichung darf nicht aus Rentenkasse kommen

SPD-Politiker will auch Mütterrente aus Steuern finanzieren  Der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann begrüßt die Einigung der Koalitionsspitzen zur Angleichung der Ost-Renten an das West-Niveau. „Es ist gut, dass die Sache jetzt geregelt ist. Es bleibt mir allerdings unverständlich, warum die Union sich so lange gesträubt hat, diese politisch gewollte Leistung aus Steuermittel mit zu finanzieren.“ CDU und CSU sollten damit aufhören, die Sozialkassen für Leistungen heranzuziehen, die nicht der Logik des Solidarprinzips der gesetzlichen Versicherungen entsprechen. „Kranken- und Rentenversicherung haben ihre klar definierten Zwecke, die über die Beiträge finanziert werden. Wer den politischen Willen hat, darüber hinaus

Getagged mit:
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Rossmann begrüßt Betriebsräte aus Wedel im Bundestag

Alterssicherheit ein Schlüsselthema für die Beschäftigten Fragen der Alterssicherung gehen alle Generationen an, weil die gesetzliche Rente als Vertrag zwischen den aktiv Beschäftigten und den Leistungsbeziehern organisiert ist. Entsprechend konnte die SPD-Bundestagsfraktion rund 300 Betriebs- und Personalräte aus ganz Deutschland zu einer Betriebsrätekonferenz unter dem Motto „Alterssicherung – sicher und gerecht gestalten“ begrüßen. Auch der Kreis Pinneberg war hierbei vertreten: Auf Einladung des SPD-Bundestagsabgeordneten Dr. Ernst Dieter Rossmann nahmen die beiden Betriebsräte Thomas Kniesche und Walter Buuron von der Möller-Wedel GmbH an der Konferenz teil. Auch dort wird die Frage intensiv diskutiert, ob diejenigen, die über Jahre Rentenbeiträge eingezahlt haben,

Getagged mit: , , , , , ,
Veröffentlicht in Berlin, Pressebereich

Was bringt die neue Rente?

Rossmann lädt zum „Wasserturm-Frühstück“ Bei seiner letzten Bürgerrunde im AWO-Stadtteiltreff auf Klostersande Ende Oktober hatte Ernst Dieter Rossmann den engagiert über die Zukunft der Altersversorgung diskutierenden Teilnehmern versprochen, das Gespräch bei der nächsten Gelegenheit fortzusetzen. Jetzt lädt der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete unter dem Titel „Die neue Rente“ für den 8. Dezember um 9.30 Uhr zum „Wasserturm-Frühstück“ in das Baudenkmal in der Elmshorner Jahnstraße ein. Im Gepäck hat der Politiker die aktuellen Koalitionsbeschlüsse zum Thema und das Rentenkonzept von Bundessozialministerin Andrea Nahles. Er will darstellen, wie die SPD ihr Ziel umsetzen will, allen Bürgern eine lebensstandardsichernde Altersvorsorge zu ermöglichen, die gesetzliche

Getagged mit: ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis
Termine
  • Radtour mit der SPD Tornesch
     1. Juli 2017 14:00
      Kleiner Friedrich, Tornesch
  • Franz Müntefering in Wedel
     4. Juli 2017 17:30
      Wedel, Freyhof
  • Nordgespräch in Westerhorn
     5. Juli 2017 19:00
      Westerhorn, Lindenhof