Elmshorn soll Fairtrade-Stadt bleiben

MdB Ernst Dieter Rossmann anlässlich der „Fairen Woche 2019“ bei TOP 21 Alljährlich findet in der zweiten Septemberhälfte bundesweit die „Faire Woche“ statt, um Bewusstsein für den Fairen Handel zu schaffen. Schirmherr ist Entwicklungsminister Dr. Gerd Müller. Das Motto dieses Jahr lautet „Gleiche Chancen durch Fairen Handel“. Mehr als 2000 Veranstaltungen werden in Deutschland durchgeführt. In Elmshorn ist der Weltladen TOP 21 aktiv dabei, unter anderem mit der Beteiligung an Projekttagen an mehreren Schulen. Zudem präsentiert TOP 21 den fair gehandelten „Kaffee Ahoi“, der klimafreundlich mit dem Segelschiff aus Nicaragua nach Europa gebracht wurde und im Weltladen TOP 21 erhältlich

Getagged mit: , , , ,
Veröffentlicht in Berlin, Pressebereich

Das Motto muss sein: Nordlicht statt Schlusslicht!

Rossmann (SPD) fordert mehr Tempo bei der Schuldigitalisierung im Norden „Die Landesbildungsministerin muss bei der Digitalisierung der Schulen im Norden endlich zu Potte kommen.“ Das fordert der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Ernst Dieter Rossmann. Der Bildungsexperte, in Berlin Vorsitzender des zuständigen Bundestagsausschusses, moniert, dass die vom Bund für den Digitalpakt bereitgestellten Gelder nicht abgerufen werden. „Neun Bundesländer haben die nötigen Förderbekanntmachungen erarbeitet, zwei weitere sind so gut wie fertig. Und Schleswig-Holstein kämpft statt um einen schnellen Start in die digitale Zeit um die rote Laterne“, sagt Rossmann. „Dabei muss das Motto doch sein: Nordlicht statt Schlusslicht!“ Bei den Mitteln handelt es

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Bei Verkehrsinvestitionen die richtigen Prioritäten setzen!

Rossmann (SPD) fordert Vorfahrt für die Beseitigung des Schienenengpasses Elmshorn-Pinneberg „Wenn es im Rahmen des Klimapaketes des Bundes zusätzliche Mittel für den Verkehrsbereich gibt, muss das Land Schleswig-Holstein die richtigen Entscheidungen für den Einsatz der Gelder treffen.“ Das fordert der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Ernst Dieter Rossmann. Sein Vorschlag: „Wenn die Schiene im Land nachhaltig gestärkt werden soll, muss die Beseitigung des Schienenengpasses Elmshorn-Pinneberg obenan stehen.“ Der Flaschenhals der Trasse durch den Kreis Pinneberg sei gleichermaßen hinderlich für Pendlerverkehr, Personenfernverkehr und Gütertransport in regionalem Maßstab und über die Grenze hinweg bis nach Skandinavien. „Wir haben es in den vergangenen Jahren immer

Getagged mit: , , , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Rossmann unterstützt Steinburgs Landrat bei Tierschutz

„Bundes- und Länderminister müssen Klarheit schaffen“ „Landrat Torsten Wendt hat meine volle Unterstützung, wenn er weiter Druck auf Bundeslandwirtschaftsministerin Klöckner von der CDU und Landesagrarminister Abrecht von den Grünen macht, damit es bei den Tiertransporten endlich zu einer tiergerechten und nachhaltigen Regelung kommt.“ Das sagt der für den Kreis Steinburg zuständige SPD-Bundestagsabgeordnete Ernst Dieter Rossmann aus Elmshorn. Rossmann lobt den persönlichen Mut des Landrats. „Es verdient Respekt, wenn der Chef einer Kreisverwaltung sich nicht hinter Notwendigkeiten versteckt, sondern in einer so wichtigen Frage wie dem Tierwohl Haltung zeigt!“ Dass die schleswig-holsteinische Landesregierung jetzt allmählich auf die Probleme reagiere, sei nicht

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Radschnellwege: Rossmann für mehr Hilfe vom Bund

„Ausbau der Rad-Infrastruktur ist wichtiger Teil der Verkehrswende“ „Der Bund kann und muss mehr für die Radschnellwege tun!“ Das fordert der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Ernst Dieter Rossmann anlässlich der Kreis Pinneberger Planungen für eine solche Verbindung zwischen Elmshorn und Hamburg. „Im Bundeshaushalt sind aktuell 25 Millionen für alle Projekte hinterlegt. Der Bund verpflichtet sich dabei  zu einer Übernahme der Kosten von 75 bis 90 Prozent. Das reicht vorne und hinten nicht.“ Rossmann wirbt in Berlin bereits seit mehreren Jahren dafür, den Aufbau eines Radschnellwegenetzes endlich als echten Baustein der modernen Mobilität zu begreifen. „Es ist gut, dass es inzwischen endlich

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis
Termine
  • Die Ergebnisse des Klima-Kabinetts: Was ist davon zu halten? 22. September 2019 @ 11:00 - 13:00 SPD-Kreisverband Pinneberg, Friedrich-Ebert-Straße 34, 25421 Pinneberg, Deutschland

    Was sind die Pläne der Großen Koalition in Berlin zur
    Bekämpfung des Klimawandels? Am Freitag, dem
    20. September soll im sogenannten Klimakabinett
    der Bundesregierung von den zuständigen Ressorts
    ein gemeinsames Konzept erarbeitet werden.
    Wie die Vorschläge von Union und SPD aussehen,
    ob sie hinreichend oder übertrieben sind, ob noch
    weitere Maßnahmen folgen müssen und welche Folgen
    die Vereinbarungen für die Bürgerinnen und Bürger haben
    werden, darüber möchte ich gerne im Rahmen einer offenen Runde informieren und diskutieren.
    Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

    Weitere Details anzeigen