Beim Meister-BAföG weitere Verbesserungen vorbereiten

„Da haben wir im Bundestag offensichtlich vieles richtig gemacht. Die steigende Nachfrage nach dem neuen Meister-BAföG für angehende Meister, Techniker, Fachwirte und Erzieher ist in jeder Hinsicht sehr erfreulich. Damit wird nicht nur das persönliche Fortkommen besonders engagierter Fachkräfte gefördert, sondern auch der mittlere Führungsnachwuchs in den Betrieben von morgen.“ Der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordneter und bildungspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion Ernst Dieter Rossmann ist jedenfalls sehr zufrieden damit, dass die deutlichen Verbesserungen in dem Leistungsgesetz für die Aufstiegsinteressierten nicht nur für die aktuell rund 170.000 Förderfälle in Deutschland positiv wirken, sondern auch die Nachfrage für den Einstieg in diese anspruchsvolle Fortbildung

Getagged mit: , , , , , ,
Veröffentlicht in Berlin, Pressebereich

Über das Asylrecht neu nachdenken: Rossmann (SPD) unterstützt Habeck-Vorschlag (Grüne)

„Bei dem leidigen Streit um die so genannten sicheren Herkunftsstaaten sollten CDU/CSU, SPD und Grüne jetzt auf den Vorschlag zurückkommen, den der stellvertretende Ministerpräsident von Schleswig-Holstein und grüne Spitzenpolitiker Robert Habeck, schon im letzten Jahr im August gemacht hat. Wir sollten die Liste der sicheren Herkunftsstaaten streichen und stattdessen ein anderes Verfahren für die Anwendung beschleunigter Asylverfahren finden.“ Diese Forderung stellt der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende der SPD-Landesgruppe Schleswig-Holstein, Ernst Dieter Rossmann, der die Selbstblockade von Bundestag und Bundesrat als „politisch kurzsichtig“ ansieht. Rossmann: „Auch wenn viele Grüne selbst davon nichts mehr wissen wollen, weil sie eine andere propagandistische

Getagged mit: , , , ,
Veröffentlicht in Berlin, Pressebereich, Wahlkreis

Bürgermeister aus dem Kreis Pinneberg im Bundestag

So viele Bürgermeister konnte der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann noch nie im Bundestag begrüßen. Mit 20 Bürgermeistern/-innen und dem Landrat Oliver Stolz an der Spitze hatte sich die Kreisgruppe Pinneberg des Gemeindetages die Bundeshauptstadt zum Ziel einer gemeinsamen Studienreise gewählt. Hans-Detlev Brüggemann vom Amt Pinnau hatte im Programm der Studienreise auch Gespräche mit den Kreis Pinneberger Bundestagsabgeordneten der Großen Koalition vorgesehen. Ernst Dieter Rossmann, der die kommunalen Bürgermeister im traditionsreichen Marie-Juchacz-Saal des SPD-Fraktionsvorstandes begrüßen konnte, stand den kommunalen Vertretern dabei Rede und Antwort. Die Themen reichten von der kommunalen Finanzlage über die Aufgaben der Flüchtlingsunterbringung und der

Getagged mit: , , , ,
Veröffentlicht in Berlin, Pressebereich
Termine

Keine kommenden Termine vorhanden.