„Das ist ein großer Schritt voran!“ – Rossmann sieht den Digitalpakt für die Schulen jetzt auf einem guten Weg.

Tablet in der Schule

„Angesichts dessen, dass die Städte und Gemeinden wie jetzt Elmshorn, aber auch Pinneberg und Wedel bis hin zu den kleineren Gemeinden jetzt Medienentwicklungspläne zur Ertüchtigung ihrer Schulen erarbeiten und schon vorlegen, sind die jüngsten Einigungen der Parteien im Bundestag für mehr Bildungskooperation im Grundgesetz jetzt ein wirklich gutes Zeichen.“ Das sagt der Vorsitzende des Bildungsausschusses des deutschen Bundestages, Ernst Dieter Rossmann. „Nach den vollmundigen Versprechungen der früheren Ministerin vor zwei Jahren ist schon viel zu lange Zeit ins Land gegangen, um endlich das Fünf-Milliarden-Programm des Bundes und die dafür notwendige Änderung des Grundgesetzes durch den Bundestag und den Bundesrat zu

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht in Pressebereich

Landesregierung steht bei Bundesmitteln für Schulen in finanzschwachen Kommunen auf der Leitung

MdB Rossmann sauer auf die lange Verzögerung Am 1. Juni bzw. 2. Juni 2017 haben der Deutsche Bundestag und der Bundesrat im Rahmen der Neuordnung der Bund-Länder-Finanzbeziehung 3,5 Mrd. € für die Förderung der Schulinfrastruktur in finanzschwachen Kommunen zur Verfügung gestellt. Ein Jahr danach ist in Schleswig-Holstein hiervon bisher weder ein Euro beantragt, geschweige denn geflossen. Hierauf weist der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann, der auch Vorsitzender des Bundestagsausschusses für Bildung und Forschung ist, hin und übt zugleich harte Kritik an der Landesregierung. Rossmann: „Der Bund stellt dem Land Schleswig-Holstein und seinen Kommunen eine so beträchtliche Finanzsumme doch

Getagged mit: , , , , , , ,
Veröffentlicht in Berlin, Pressebereich

Gute Nachrichten aus Schleswig-Holstein für die Bildungsförderung

Offenheit der Landesregierung für eine  Aufhebung des Kooperationsverbotes ist zu begrüßen! „Das macht Mut für neue Wege in der Bildungszusammenarbeit von Bund und Ländern“. So kommentiert der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete und bildungspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion Dr. Ernst Dieter Rossmann die jüngsten Erklärungen von CDU, FDP und Grünen aus Schleswig-Holstein zu einer neuen echten Bildungskooperation mit dem Bund. Nachdem es bislang durch das Grundgesetz immer noch dem Bund verboten ist, die Länder und die Kommunen bei den Schulen finanziell zu unterstützen, sieht Rossmann hier jetzt „Chancen für neue Bewegung“. Ein erster Durchbruch konnte schon geschafft werden mit der Bereitstellung von 3,5

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht in Pressebereich

Geplanter Rückschritt bei den Sondierungen zu Bildung und Forschung

Ein Aufbruch für Bildung und Forschung geht anders. Bei den Sondierungsgesprächen zwischen den vier Parteien der Schwarzen Ampel fallen zentrale Zukunftsfragen der Bildungspolitik offensichtlich unter den Tisch wie zum Beispiel der Ausbau von Ganztagsschulen, die Förderung der Inklusion und die bauliche Modernisierung in allen Bildungsbereichen. Die digitale Ertüchtigung der Schulen mit dem fünf Milliarden – Versprechen der Noch-Ministerin Frau Wanka ist nicht einmal mehr erwähnt. Die dringend notwendige vollständige Aufhebung des Kooperationsverbotes hängt nach wie vor in der Luft. „Was sich auf den ersten Blick gut anhört, ist in Wirklichkeit ein geplanter Rückschritt. Das 10-Prozent-Ziel des BIP für Bildungs- und

Getagged mit: , , , , , ,
Veröffentlicht in Berlin, Pressebereich

Deutsche wollen Digitalisierung der Schulen: Druck auf Bildungsministerin Wanka wächst

Heute wurden zwei Studien zur Digitalisierung in den Schulen vorlegt. Das ifo-Bildungsbarometer und die Friedrich-Ebert Stiftung zeigen, dass wir eine Digitalisierungsoffensive für die Schulen brauchen. Die Deutschen drängen. Auch deshalb ist und bleibt die Luftnummer des Digitalpakts von Frau Wanka beschämend. „Die Digitalisierung der Schulen wird von der zuständigen Bildungsministerin ausgesessen. Trotz diverser Studien und Umfragen, die sich zu Wunsch und Wirklichkeit der Digitalisierung der Schulen in Deutschland seit den letzten Jahren mehren, passiert im zuständigen Ministerium nichts. Das ifo-Institut zeigt heute erneut: die Deutschen wollen, dass die Digitalisierung an den Schulen vorangetrieben wird und dass die staatlichen Investitionen in

Getagged mit: , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Berlin, Pressebereich
Termine
  • Empfang "30 Jahre Mauerfall" 10. November 2019 @ 11:00 - 13:00 SPD-Kreisbüro Pinneberg, Friedrich-Ebert-Straße 34

    mit Stephan HIlsberg, DDR-Bürgerrechtler, Mitbegründer der SDP

    Weitere Details anzeigen
  • Bildungsforum zur Schuldigitalisierung 19. November 2019 @ 19:00 - 21:00

    mit Kai Vogel MdL, schulpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion

    Weitere Details anzeigen
  • Pflegeforum 5. Dezember 2019 @ 19:00 - 21:00

    mit Cornelia Prüfer-Storcks, Hamburger Gesundheitssenatorin

    Weitere Details anzeigen