Recht auf Ganztagsschulplatz überfällig

Die Bertelsmann-Studie zum Ganztagsausbau hat den großen Bedarf für den weiteren Ganztagsschulausbau in Deutschland in Qualität und Quantität schonungslos offengelegt. Die offensichtliche Erwartung in der Gesellschaft zum weiteren Ausbau von guten Ganztagsschulen erhöht den Druck auf die Bundesregierung. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert das Recht auf einen Ganztagsschulplatz. Sie steht für die Einführung einer echten Gemeinschaftsaufgabe Bildung bereit. „Die neue Bundesregierung ist gefordert, endlich eine Lösung für den dringenden Bedarf der Eltern am weiteren Ganztagsschulausbau zu präsentieren. Das Ganztagsschulprogramm des Bundes, das vor zehn Jahren den ersten großen Schub pro Ganztagsschule gegeben hat, muss endlich fortgesetzt werden: Die fehlende Unterstützung des Bundes

Getagged mit: , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Berlin, Pressebereich

Rossmann fordert bei der PISA-Debatte mehr Schulsozialarbeit

Rossmann: „Noch mehr Anstrengungen und noch mehr Investitionen in Bildung notwendig“ „Der Ausbau der Schulsozialarbeit durch Bund und Länder muss zu einer der vorrangigen Aufgaben in der neuen Legislaturperiode werden.“ Diese Priorität stellte der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann für die SPD-Fraktion in dieser Woche im Bundestag heraus. Zu den Ergebnissen der PISA-Studie 2012 lobte er zwar die Fortschritte, die deutsche Schüler/-innen in den letzten 12 Jahren gemacht haben. Zugleich betonte er aber, dass angesichts dessen, dass wir in Deutschland immer noch keine Spitzenergebnisse erreichen, noch mehr Anstrengungen und noch mehr Investitionen in die Bildung notwendig sind, damit

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht in Berlin, Mein Thema: Bildung und Forschung, Pressebereich

„Das Teilhabepaket muss neu geschnürt werden!“

Rossmann (SPD) fordert Reform der Bildungsteilhabe  „Die schlechten Nutzungsquoten beim Bildungs- und Teilhabepaket müssen Konsequenzen haben!“ Das fordert der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann. „Wenn trotz der Bemühungen der Sportvereine und des Kreises auch im Kreis Pinneberg nur gut die Hälfte der vorgesehenen Mittel tatsächlich auch fließen, dann hat das Programm seinen Zweck nicht erreicht und das Paket muss neu geschnürt werden.“ Die SPD dringt Rossmann zufolge schon seit längerem auf eine Überarbeitung und Entbürokratisierung des Pakets, dass Leistungen wie einen Beitrag zum Schulessen, Musikunterricht und Sportbeiträge sowie Lernförderung  und Kosten für Klassenfahrten umfasst. Jetzt wollen die Sozialdemokraten

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht in Pressebereich

„Die Wasserversorgung gehört nicht in private Hände!“

Rossmann (SPD) zum Verwaltungsbesuch in Barmstedt Öffnet die EU durch eine neue Regelung der schleichenden Privatisierung der Wasserversorgung die Tore? Das befürchten derzeit viele Kommunen in Deutschland. Auch in Barmstedt machen sich Bürgermeister Nils Hammermann und die Stadtwerke Sorgen, dass mit einer in Brüssel geplanten Richtlinie eine Marktöffnung durch die Hintertür erfolgen könnte. Das erfuhr der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann jetzt bei seinem Jahresgespräch mit Verwaltung und SPD der „Schusterstadt“.

Getagged mit: ,
Veröffentlicht in Pressebereich
Termine