Die „Frischlinge“: Eine wichtige Arbeit für die Integration im Stadtteil

Gute Gespräche bei guter Laune: Frischlings-Leiterin Denise Low, Schatzmeister Tonio Rahn, Elmshorns SPD-Fraktionschef Ulrich Lenk, SPD-Kreistagsfraktionsvorsitzender Hans-Helmut Birke und MdB Ernst Dieter Rossmann (v.l.n.r.)

SPD-Abgeordnete besuchen Hainholzer Projekt Im Elmshorner Stadtteil Hainholz sind immer wieder neue Integrationsaufgaben zu übernehmen, gerade im Bereich der Kinder und Jugendlichen. Das vielfältige Angebot an sozialen und jugendbezogenen Einrichtungen von der Arbeiterwohlfahrt bis zum Stromhaus, von den Kindertagesstätten bis zu besonderen niedrigschwelligen Einrichtungen wie den „Frischlingen“ macht die Stärke dieser Stadtteilstruktur aus. Davon überzeugten sich jetzt Vertreter der SPD Elmshorn bei ihrem turnusmäßigen Gespräch mit den Verantwortlichen der „Frischlinge“ in deren Einrichtung am Rethfelder Ring. Der SPD-Ortsvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Ernst Dieter Rossmann, der SPD-Fraktionsvorsitzende im Kreistag Hannes Birke und der SPD-Fraktionsvorsitzende in Elmshorn Ulrich Lenk ließen sich dabei von

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

„Schluss mit den Blockadespielchen“

Rossmann (SPD) mahnt Union zur Verlässlichkeit bei der Lebensleistungsrente „Lohngleichheit bei Frauen und Männern, Erbschaftssteuer, Werkverträge und jetzt die Lebensleistungsrente – die Union blockiert in Berlin ein vereinbartes Projekt nach dem anderen. Damit muss jetzt Schluss sein!“ Das fordert der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann. „Auch CDU und CSU stehen den Bürgern gegenüber im Wort“, mahnt der SPD-Politiker. „Wer 40 Jahre in die Rentenkasse eingezahlt hat, hat sich nun wirklich eine Alterssicherung oberhalb des Sozialhilfeniveaus verdient. Wenn Teile der Unionsparteien aus dieser Verabredung aus dem Koalitionsvertrag wieder aussteigen wollen, müssen sie sich einmal mehr fragen lassen, wie es

Getagged mit: ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Berliner Mittel für neue Sozialwohnungen steigen auf vier Milliarden Euro

Rossmann (SPD): „Ziel sind bezahlbare Wohnungen für alle“ Bundesbauministerin Barbara Hendricks (SPD) will dem Wohnungsmangel mit einer „Wohnbau-Offensive“ begegnen. Darauf hat der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann aufmerksam gemacht. „Ziel des Hendricks-Plans ist, die Zahl der jährlich neugebauten Wohnungen von aktuell etwa 270.000 auf mindestens 350.000 zu steigern“, so Rossmann. Der Plan der Ministerin geht auf den Abschlussbericht des „Bündnisses für bezahlbares Wohnen und Bauen“ zurück, der in der vergangenen Woche vorgelegt wurde. Dem Bündnis gehören neben Fachpolitikern unter anderem die kommunalen Spitzenverbände und Vertreter von Gewerkschaften, Baugewerbe und Mieterbund an. „Ausgangspunkt ist, dass alle Menschen in Deutschland

Getagged mit: ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Durchbruch für Gabriels Solidarprojekt

Rossmann: „Gutes Signal für gesellschaftlichen Zusammenhalt“ „Ein Impuls für den sozialen Wohnungsbau, eine neue  Kita-Offensive, der Grundstein für die Solidarrente sowie arbeitsmarktpolitische Initiativen für Langzeitarbeitslose und Flüchtlinge und mehr Sprachförderung und Integrationskurse – das ist ein sehr guter Einstieg in ein neues Solidarprojekt für Deutschland.“ Mit diesen Worten hat der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann die Koalitionseinigung auf das von Bundeswirtschaftsminister Gabriel vorgeschlagene 5,6-Milliarden-Euro-Programm kommentiert. „Dieses Paket ist ein gutes Signal für gesellschaftlichen Zusammenhalt und Integration. Ein Projekt von dem einheimische Bevölkerung und Zugewanderte profitieren!“ Im Einzelnen sieht das Gabriel-Paket vor, dass zusätzlich 2,2 Milliarden Euro für aktive

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Rossmann (SPD): „Das Basiskonto kommt“

Lob auch von Kreis Pinneberger Schuldnerberatung  Der Bundestag führt einen Rechtsanspruch auf ein Basiskonto für alle ein. Darauf hat der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann aufmerksam gemacht. „Auch Menschen, denen bisher eines verweigert wurde, erhalten Zugang zu einem Konto mit grundlegenden Zahlungsfunktionen.“ Rossmann wertet die neue Regelung, mit der eine entsprechende EU-Richtlinie in deutsches Recht umgesetzt wird, als wichtigen Schritt zur Stärkung der Verbraucherrechte auf dem Finanzmarkt. „Außerdem werden Transparenz und Vergleichbarkeit von Kosten und Entgelten von Girokonten deutlich erhöht und der Kontowechsel von einem Anbieter zum anderen erleichtert“, berichtet der SPD-Mann. „Verbrauchern wird es künftig besser möglich

Getagged mit: ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis
Termine
  • Bürgersprechstunde 4. Oktober 2018 @ 15:30 - 17:30 Friedrich-Ebert-Straße 34, 25421 Pinneberg, Deutschland

    Um Anmeldung wird unter der Telefonnummer 04101 200639 gebeten.

    Weitere Details anzeigen