Bessere Eingliederung von Langzeitarbeitslosen in Arbeit trägt sozialdemokratische Handschrift

Agentur für Arbeit

Rossmann: Auch Kreis Pinneberg profitiert mit über 10 Mio € im Jahr 2019 „2019 stehen den Jobcentern im Kreis Pinneberg über 10 Millionen Euro mehr für die Vermittlung von Langzeitarbeitslosen in Arbeit zur Verfügung“, teilt der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann mit. Das entsprechende Teilhabechancengesetz hat der Bundestag am 08.11.18 beschlossen. „Dadurch hat die SPD noch eins ihrer wichtigen Vorhaben aus dem Koalitionsvertrag umgesetzt – im Sinne von mehr Vermittlung in reguläre Arbeit – und zwar für die, die es am meisten brauchen, die bundesweit 750.000 Menschen in Langzeitarbeitslosigkeit.“ Nach dem Gesetz werden Menschen, die mindestens zwei Jahre ohne

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

SPD setzt durch: Tariflohn statt Mindestlohn beim sozialen Arbeitsmarkt

Lohn

Kreis Pinneberger Sozialdemokraten legen noch weitergehende Pläne vor  „Tariflohn statt Mindestlohn“: Das sollte nach dem Willen der Kreis Pinneberger SPD die Richtschnur beim neuen Konzept von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil für einen sozialen Arbeitsmarkt sein. So war es nach engagierter Diskussion auf dem Kreisparteitag Ende Oktober beschlossen und nach Berlin weitergeleitet worden. Schon jetzt konnte Bundestagsabgeordneter Ernst Dieter Rossmann Vollzug in dieser Frage melden. „Langzeitarbeitslose, die über dieses Programm beschäftigt werden, werden jetzt Löhne erhalten, die sich nach den Tarifvereinbarungen richten“, berichtet der Parlamentarier. Die SPD hatte sich damit in der Hauptstadt jetzt gegen die Unionsparteien durchgesetzt, die die entsprechende Änderung

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis
Termine
  • Wasserturmgespräch 5. Dezember 2018 @ 09:00 - 10:30 Wasserturm Elmshorn, Jahnstraße, 25335 Elmshorn, Deutschland

    Mit:
    Beate Raudies MdL

    Weitere Details anzeigen