Das Teilhabepaket muss bei den bedürftigen Kindern besser ankommen

kids-1093758_1920

Rossmann fordert mehr Anstrengungen im Kreis Pinneberg „Die Leistungen nach dem Teilhabepaket für bedürftige Familien und ihre Kinder werden in den Städten und Kreisen in Schleswig-Holstein offensichtlich sehr unterschiedlich umgesetzt. Das muss für den Kreis Pinneberg schnell aufgeklärt und verändert werden.“ Für den Kreis Pinneberger SPD-Bundestagabgeordneten Ernst Dieter Rossmann werfen die Ergebnisse aus einer Studie des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes jedenfalls große Fragezeichen auf. So sollen nach dieser Studie im Kreis Nordfriesland 95 Prozent der betroffenen Kinder und Jugendliche erreicht werden, während es im Kreis Pinneberg nur 18 Prozent sein sollen. Rossmann: „Der Landkreis Pinneberg fällt damit deutlich hinter Landkreise wie Nordfriesland,

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Rossmann (SPD): „Mit weniger Bürokratie gegen Kinderarmut“

Auch Kreis Pinneberger Impulse in Giffeys Starke-Familien-Gesetz „Kinder dürfen kein Armutsrisiko sein.“ Das sagt der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Ernst Dieter Rossmann. „Mit dem ‚Starke-Familien-Gesetz‘, das in dieser Woche vom Bundeskabinett beschlossen worden ist, sollen deshalb der Kinderzuschlag und die Leistungen des Bildungs- und Teilhabepakets verbessert werden.“ Dabei soll deutlich an Bürokratie abgebaut werden. „Das ist ein Anliegen, das auch das Jobcenter des Kreises in unseren letzten Gesprächen thematisiert hat“, so der Parlamentarier. Die neuen Regelungen beinhalten dabei auch Verbesserungen, wie sie die Kreis Pinneberger SPD auf ihrem letzten Parteitag gefordert hatte. Das Maßnahmenpaket von Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) und Bundessozialminister

Getagged mit: , , , , , , ,
Veröffentlicht in Berlin, Pressebereich

Die Bildungs- und Teilhabeförderung gegen Kinderarmut muss dringend reformiert werden

Rossmann fordert Verdoppelung des Schulstarterpakets und Vereinfachungen bei der Bewilligung Rund 2,5 Millionen Kinder und Jugendliche  in Deutschland haben Anspruch auf Zuschüsse für Schulessen, Fahrtkosten, Nachhilfe oder für den Vereinsbeitrag nach den Bestimmungen des  Bildungs- und Teilhabepakets.  Dieses war 2011 eingeführt worden und sieht Zuschüsse für die Kinder in Familien vor, die schon Sozialhilfe, Wohn- oder Arbeitslosengeld beziehen. Doch nur gut ein Viertel davon macht diese Ansprüche tatsächlich geltend. „Das darf uns in der Politik nicht ruhen lassen. Wir brauchen hier nicht nur notwendige Verbesserungen bei den Leistungen, sondern vor allen Dingen auch deutliche Vereinfachungen in der Beantragung und Auszahlung

Getagged mit: , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis
Termine
  • Empfang "30 Jahre Mauerfall" 10. November 2019 @ 11:00 - 13:00 SPD-Kreisbüro Pinneberg, Friedrich-Ebert-Straße 34

    mit Stephan HIlsberg, DDR-Bürgerrechtler, Mitbegründer der SDP

    Weitere Details anzeigen
  • Bildungsforum zur Schuldigitalisierung 19. November 2019 @ 19:00 - 21:00

    mit Kai Vogel MdL, schulpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion

    Weitere Details anzeigen
  • Pflegeforum 5. Dezember 2019 @ 19:00 - 21:00

    mit Cornelia Prüfer-Storcks, Hamburger Gesundheitssenatorin

    Weitere Details anzeigen