Persönliche Erklärung zu Fracking

Erklärung nach §31 GO BT des Abgeordneten Dr. Ernst Dieter Rossmann zum Entwurf eines Gesetzes der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zur Änderung des Bundesberggesetzes zur Untersagung der Fracking-Technik (Drucksachen 18/7551, 18/8125) sowie dem Antrag der Fraktion DIE LINKE „Verbot von Fracking in Deutschland“ (Drucksachen 18/4810, 18/8113) Der Schutz von Trinkwasser und Gesundheit ist eine große Aufgabe, der wir mit aller Ernsthaftigkeit und Konsequenz nachkommen müssen. Selbstverständlich gibt es hierzu ein hartes politisches Ringen um den besten Weg und auch ein hartes Ringen um einen gemeinsamen Weg in der Bundesregierung und mit der Opposition. Angesichts dieser ernsthaften Herausforderungen ist es von

Getagged mit: ,
Veröffentlicht in Berlin

„Der Handel ist beim Tierwohl-Fonds in der Pflicht“

 Rossmann mahnt Supermarktketten zu mehr Engagement „Die Brancheninitiative ‚Tierwohl‘ ist eine Erfolgsgeschichte. Die Supermarktketten dürfen jetzt nicht auf der Bremse stehen, wenn es das Wohl von Nutztieren, die Interessen der Verbraucher und das Engagement der Landwirte geht.“ Mit diesen Worten hat der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann für zusätzliche Zahlungen des Lebensmitteleinzelhandels für den Fonds eingesetzt. „Mit der ‚Initiative Tierwohl‘ haben sich Landwirtschaft, Fleischwirtschaft und Lebensmitteleinzelhandel auf den Weg in Richtung einer artgerechteren Nutztierhaltung gemacht“ lobt Rossmann, der sich bereits seit mehreren Jahren auch mit Diskussionsveranstaltungen im Kreis Pinneberg für den Dialog von Verbraucherschützern und Landwirtschaft und bessere

Getagged mit: ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Glyphosat-Neuzulassung vertagt

Rossmann: Aufschub dank Veto von Umweltministerin Hendricks Die Vertagung der Neuzulassung des Unkrautmittels Glyphosat durch die EU ist nach Auffassung des Kreis Pinneberger Bundestagsabgeordneten Rossmann „eine gute Zwischennachricht“. Während CSU-Landwirtschaftsminister Christian Schmidt das Pestizid möglichst schnell freigeben will, hatte Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) Bedenken angemeldet und damit die zunächst vorläufige Enthaltung Deutschlands in der Frage ausgelöst. Rossmann hofft jetzt, dass weitere anstehende Untersuchungen zu den Auswirkungen des Präparats bei der Entscheidung noch berücksichtigt werden. „Für Mai wird ein weiterer Bericht eines Gremiums der Weltgesundheitsorganisation WHO angekündigt. Ich plädiere dafür, diese Erkenntnisse in jedem Fall noch abzuwarten“, erklärt Rossmann. Der SPD-Politiker

Getagged mit: ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Zu gut für die Tonne

 Rossmann: „Für Bundespreis gegen Lebensmittelverschwendung bewerben“ Bis 31. Oktober können sich Privatpersonen, Unternehmen, Initiativen, Kommunen und NGOs am Wettbewerb um den „Zu gut für die Tonne“-Bundespreis bewerben. Darauf hat der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann hingewiesen. „Ich hoffe auf Teilnehmer auch aus unserer Region“, betont der Politiker. „Teilnehmen kann jeder, der sich mit einem Projekt, einer ungewöhnlichen Geschäftsidee oder einer Innovation gegen Lebensmittelverschwendung engagiert.“ Auch wer eine gute Idee hat, wie Lebensmittelabfälle reduziert werden können, aber nicht über die finanziellen Mittel verfügt, das Konzept umzusetzen, kann sich am Wettbewerb der Initiative des Bundeslandwirtschaftsministeriums beteiligen. „Unter den Bewerbern wird

Getagged mit: ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Trotz Rückzugs der Konzerne: „Gutes Anti-Fracking-Gesetz muss kommen!“

Rossmann sieht Bund weiter in der Pflicht „Der Rückzug der Fracking-interessierten Energiekonzerne aus Schleswig-Holstein ist eine richtig gute Nachricht!“ Das findet der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann. Trotzdem dringt der Politiker weiter auf eine wirksame Anti-Fracking-Gesetzgebung durch den Bundestag. „Die Rückgabe der Öl- und Gaslizenzen durch die Unternehmen ist ein echter Erfolg der intelligenten Fracking-Verhinderungspolitik der Landesregierung und von Umweltminister Dr. Robert Habeck“, freut sich Rossmann. „Alles deutet darauf hin, dass dies vorerst das Aus für Fracking in unserem Bundesland ist.“ Damit die umstrittene Fördermethode bei wieder steigenden Ölpreisen aber nicht irgendwann erneut rentabel werde, bleibe es dabei,

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis
Termine
  • Graue-Erbsen-Essen der SPD Elmshorn 13. Februar 2018 @ 19:00 - 22:00 Kantine Elmshorn, Lornsenstraße 54, 25335 Elmshorn, Deutschland
    Weitere Details anzeigen