Bahnhofssicherheit in Elmshorn: Rossmann bleibt am Ball

SPD-Abgeordneter setzt sich weiter für Bahnsteig-Kameras ein Die Video-Überwachung der Bahnsteige im Elmshorner Bahnhof ist am Geld gescheitert. Das erfuhr der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann jetzt aus dem Bundesinnenministerium. „Die Mittel des Programms sind leider ausgeschöpft“, berichtet der Politiker. Grund dafür, dass die Bahnhöfe Neumünster und Elmshorn anders als eigentlich vorgesehen nicht mit der Kameratechnik ausgerüstet werden, ist die begrenzte finanzielle Ausstattung des „Sofortprogramms Video“ der Deutschen Bahn AG. Rossmann: „Die Mittel werden nach Gefährdungsstatus vergeben. Da ist natürlich einerseits positiv, dass Elmshorn auf der Liste nicht höher steht. Andererseits wäre die Video-Überwachung im unmittelbaren Bahnhofsbereich fraglos

Getagged mit: , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Videoüberwachung auf dem Elmshorner Bahnhof noch in der Warteschleife. Rossmann geht der Sache nach!

(Berlin/Elmshorn) Grundsätzlich weiten die Deutsche Bahn und die Bundespolizei die Videoüberwachung an Bahnhöfen in Deutschland mit einer Investition von rund 85 Millionen Euro bis 2023 aus. Für Schleswig-Holstein war nach Abstimmung der DB mit der Bundespolizei zunächst neben Neumünster, Kiel und Lübeck auch Elmshorn für die Ausweitung der Videotechnik geplant. Dieses hat die Konzernbevollmächtigte der Deutschen Bahn AG für die Länder Hamburg und Schleswig-Holstein Manuela Herbort dem Elmshorner Bundestagsabgeordneten Ernst Dieter Rossmann auf seine Nachfragen zur Vervollständigung der Videoüberwachung im unmittelbaren Bahnbereich kürzlich mitgeteilt. Allerdings wurden im Jahr 2017 seitens der Bundespolizei, so die Konzernbevollmächtigte Manuela Herbort, die geplanten Investitionen

Getagged mit: , , , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Es ist Zeit für mehr Gerechtigkeit, Zukunft sichern, Europa stärken

Zwölf Profilfelder im Leitantrag der SPD für die Bundestagswahl 2017 1) Familien stärken Familienarbeitszeit Krippen und Kindertagesstätten ausbauen Familiensplitting; soziales Kindergeld 2) Bildung, Wissenschaft, Forschung – Investitionen in die Zukunft Gebührenfreie Bildung von der Kita bis zur Meisterausbildung Rechtsanspruch auf Ganztagsbesuch in der Grundschule Schulen stark machen; Schulsozialarbeit; digitales Lernen Berufsschulpakt und Ausbildungsgarantie Kooperationsverbot abschaffen; Bund-Länder-Zusammenarbeit bei der Schule Hochschulvertrag Steuerliche Forschungsförderung 3,5 Prozent des Bruttoinlandsprodukts Für Forschung 3) Ein neuer Generationenvertrag für die Rente 48 Prozent Rentenniveau bis 2030 Solidarrente Keine Erhöhung des Renteneintrittsalters Beiträge bei 22 Prozent und Steuerfinanzierung 4) Fairness bei Gesundheit und Pflege Parität in der

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Persönliche Stellungnahmen, Wahlkreis

Newsletter der SPD-Bundestagsfraktion

Der aktuelle Newsletter der SPD-Bundestagsfraktion, u. a. mit Beiträgen zu: Debatte zum Jahreswirtschaftsbericht; Videoüberwachung gezielter ermöglichen; Muslime in Deutschland: in der Mitte der Gesellschaft; Schluss mit Unregelmäßigkeiten im Gesundheitswesen; Koalition will Fahrschulunterricht verbessern. Den vollständigen Newsletter finden Sie hier: Newsletter 02 2017

Getagged mit: , , , , ,
Veröffentlicht in Berlin, Newsletter der Fraktion
Termine

Keine kommenden Termine vorhanden.