Berufsbezogene Weiterbildung nutzen Rossmann wirbt für das Weiterbildungsstipendium

„Schon über 125.000 junge Menschen haben seit 1991 das Weiterbildungsstipendium genutzt, um sich nach einer erfolgreichen Berufsausbildung weiter zu qualifizieren“, freut sich der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann. „Neben dem Meister-BAföG, bei dem wir vor kurzem deutliche Verbesserungen erreichen konnten, ist das Weiterbildungsstipendium des Bundes ein weiteres Instrument zur Förderung des Lebenslangen Lernens“, erklärt der Abgeordnete. Das Stipendium kann für berufsbezogene Weiterbildung eigener Wahl genutzt werden. Ein Abschluss als Techniker, der Aufstieg zur Pflegedienstleitung oder ein berufsbegleitender Bachelor in Betriebswirtschaft – mit dem Weiterbildungsstipendium können die Geförderten ihre ganz individuellen Ziele leichter erreichen. Besonders erfreut ist Rossmann darüber,

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht in Berlin, Pressebereich

Beitrag von Katja Mast & Ernst Dieter Rossmann in der Berliner Republik: Weiterbildung schafft Zukunft

Die großen Zukunftstrends für Deutschland betreffen Wissensökonomie, Industrie 4.0 und Demografie. Klar, dass schon deshalb alle Bildungsressourcen gehoben werden müssen. Gerade beim Thema Weiterbildung bleibt dabei jede Menge zu tun – aus wirtschaftlichen und sozialen Gründen zugleich Die Gewerkschaften und die Sozialdemokratie waren schon immer Bildungs- und Aufstiegsbewegungen. Im 19. Jahrhundert entstanden die Arbeiterbildungsvereine. Bis zur Weimarer Republik stand die gesellschaftliche, soziale und politische Bildung der Arbeiter im Mittelpunkt. Dieser Kampf um gleiche Bildungschancen und Aufstiegsmöglichkeiten durch Bildung hat viel erreicht: die Abschaffung des Schulgeldes in Volksschulen 1888, die Einführung des Dualen Systems 1897, seit 1908 dürfen Frauen studieren, die

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht in Rossmann überregional

Workshop für junge Journalisten in Berlin

Der SPD-Bundestagabgeordnete Ernst Dieter Rossmann ruft junge Medienbegeisterte aus dem Kreis Pinneberg dazu auf, sich für den elften Jugendmedienworkshop zu bewerben und ein paar Tage in die Welt der Berliner Politik einzutauchen. In Zusammenarbeit mit der Bundeszentrale für politische Bildung und der Jugendpresse Deutschland lädt der Deutsche Bundestag vom 5. Bis 11. Oktober 30 junge Journalistinnen und Journalisten zu einem Workshop nach Berlin ein. Eine Woche lang werden die Jugendlichen hinter die Kulissen der Berliner Mediendemokratie blicken. Sie hospitieren in Redaktionen, begleiten Hauptstadtkorrespondenten, diskutieren mit Politikerinnen und Politikern aller Parteien und besuchen Plenarsitzungen im Bundestag. „Generation Grenzenlos – welche Chancen

Getagged mit: ,
Veröffentlicht in Pressebereich

Bildungsprämie wird verlängert! Rossmann: Lebenslanges Lernen wichtiger denn je!

Bis zum 30. Juni 2014 ist die Bildungsprämie verlängert worden! „Das ist eine gute Nachricht für mehr Weiterbildung.“ Sehr erfreut zeigt sich der Kreis Pinneberger Bundestagsabgeordnete und bildungspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Dr. Ernst Dieter Rossmann, dass die Bildungsprämie bis zum 30. Juni 2014 verlängert wird! Rossmann: „Nach einem holprigem Start kommt die Nachfrage nach diesem Instrument der Weiterbildungsförderung jetzt besser ins Laufen.“ Seit Dezember 2008 sind 230.000 Prämiengutscheine an Weiterbildungsinteressierte ausgestellt worden. Rossmann: „Erfreulich ist, dass drei Viertel der Teilnehmer/-innen Frauen sind. Auch der Anteil der Teilzeitbeschäftigten ist mit 40% relativ hoch.“ Wer sich in Schleswig-Holstein für die Weiterbildungsprämie interessiert,

Getagged mit: ,
Veröffentlicht in Berlin, Pressebereich

Erwachsenen-PISA: Versäumnisse in der Weiterbildung zeigen verheerende Auswirkungen

Rossmann fordert nationale Weiterbildungsoffensive „Wer die Erwachsenenbildung vernachlässigt, darf sich nicht wundern, dass Deutschland auch beim Erwachsenen-PISA (PIACC) schlecht abschneidet“. Der Kreis Pinneberger Bundestagsabgeordnete und SPD-Bildungsexperte Dr. Ernst Dieter Rossmann sieht in den jüngsten Ergebnissen über den Bildungsstand von Erwachsenen deshalb auch einen dringend notwendigen Aufruf für mehr Grund- und Weiterbildung. Laut der internationalen Vergleichsstudie kommen 18% der Erwachsenen in Deutschland in ihrer Lesekompetenz nicht über die niedrigste Kompetenzstufe hinaus. Kompetenzdefizite aus der Schulzeit scheinen bislang im späteren Leben nicht mehr ausgeglichen werden zu können. Hohe Selektivität, fehlende Chancengerechtigkeit und die mangelnde Durchlässigkeit des deutschen Bildungssystems seien bis in die

Getagged mit:
Veröffentlicht in Berlin, Pressebereich
Termine

Keine kommenden Termine vorhanden.