Rossmann unterstützt „March for Science“

Auch Helgoländer Forscher machen mit  „Ich freue mich, dass sich auf Helgoland so viele Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gegen die Verfolgung von Forschung und unabhängiger Wissenschaft engagieren.“ Das schreibt der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete und forschungspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Dr. Ernst Dieter Rossmann, in seinem Grußwort für Organisationen und Teilnehmer des „March for Science“ auf Helgoland. Der Marsch gegen die Unterdrückung und Drangsalierung von Wissenschaftlern und die Zunahme von „alternativen Fakten“ ist eine Aktion, die weltweit am 22. April stattfindet. In Deutschland sind 23 Demonstrationen angemeldet. „Der Schwerpunkt der Insel-Wissenschaft liegt ja in der weltumspannenden Meeresforschung – einer Arbeit, bei der das

Getagged mit: ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Neue Grundgesetzmöglichkeiten für Stärkung von Wissenschaft und Forschung nutzen

Ernst Dieter Rossmann, bildungs- und forschungspolitischer Sprecher: Der neue Artikel 91b des Grundgesetzes bietet wesentliche neue Gestaltungsmöglichkeiten in der Bund-Länder-Zusammenarbeit für die Förderung von Wissenschaft, Forschung und Lehre. Er ist damit Vorbild für die bessere und engere Zusammenarbeit von Bund und Ländern, die wir in anderen Bildungsbereichen erst noch erreichen müssen. Dies machte das heutige Fachgespräch des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung deutlich. „Artikel 91b des Grundgesetzes eröffnet dem Bund und den Ländern den Weg zu einem nachhaltigen qualitätsorientierten, kooperativem Ausbau unseres Hochschul- und Wissenschaftssystem mit noch mehr Leistungsfähigkeit unserer Wissenschaftslandschaft und mehr Exzellenz in Breite und Spitze. Wir

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht in Pressebereich

Neue Grundgesetzmöglichkeiten für Stärkung von Wissenschaft und Forschung nutzen

Ernst Dieter Rossmann, bildungs- und forschungspolitischer Sprecher: Der neue Artikel 91b des Grundgesetzes bietet wesentliche neue Gestaltungsmöglichkeiten in der Bund-Länder-Zusammenarbeit für die Förderung von Wissenschaft, Forschung und Lehre. Er ist damit Vorbild für die bessere und engere Zusammenarbeit von Bund und Ländern, die wir in anderen Bildungsbereichen erst noch erreichen müssen. Dies machte das heutige Fachgespräch des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung deutlich. „Artikel 91b des Grundgesetzes eröffnet dem Bund und den Ländern den Weg zu einem nachhaltigen qualitätsorientierten, kooperativem Ausbau unseres Hochschul- und Wissenschaftssystems mit noch mehr Leistungsfähigkeit unserer Wissenschaftslandschaft und mehr Exzellenz in Breite und Spitze. Wir

Getagged mit: , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Berlin, Pressebereich

Millionen für Projekte von Jugendmobilität bis Klimaschutz

Rossmann (SPD): Bund fördert Vorhaben im Kreis Pinneberg Fast drei Millionen Euro fließen derzeit im Rahmen der Projektförderung des Bundes in den Kreis Pinneberg. Darauf hat der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann aufmerksam gemacht. „Die Bundesministerien für Wirtschaft und für Forschung und Bildung fördern insbesondere innovative mittelständische Unternehmen bei Vorhaben von übergeordnetem Interesse“, erläutert der Abgeordnete. „Das geht von einem Teilprojekt zur Abwehr biologischer Gefahren in Seuchengebieten, an dem die m-u-t GmbH in Wedel arbeitet, über Projekte im Rahmen des Verbundvorhabens Klimaschutz bei den Unternehmen Loll in Tornesch und APOS in Wedel bis zur Entwicklung optimierter Kühlschmierstoffe für

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Die türkische Wissenschaft unterstützen

Gastbeitrag von Öczan Mutlu und Ernst Dieter Rossmann in der Frankfurter Rundschau Ankara verfolgt nach dem Putschversuch viele Professoren zu Unrecht. Deutschland muss helfen Erinnern wir uns: Die Dynamik im Ausbau und der Vernetzung von Wissenschaft und Forschung in Europa konnte sich seit dem Lissabon-Beschluss des Jahres 2000 als eine der konstitutiven Größen des modernen und innovativen, des weltoffenen und liberalen, des rationalen und demokratischen Europas entfalten. Auch über die Europäische Union (EU) hinaus. Jetzt ist Unruhe in die europäische Wissenschaft eingezogen. Zuerst durch Großbritannien, dann durch die Türkei. Bisher enger Nato- und politischer Partner Europas mit einer starken wissenschaftlichen

Getagged mit: , , , , ,
Veröffentlicht in Berlin, Rossmann überregional
Termine
  • Radtour mit der SPD Tornesch
     1. Juli 2017 14:00
      Kleiner Friedrich, Tornesch
  • Franz Müntefering in Wedel
     4. Juli 2017 17:30
      Wedel, Freyhof
  • Nordgespräch in Westerhorn
     5. Juli 2017 19:00
      Westerhorn, Lindenhof