Schleswig – Holstein bei den Hochschulen sehr aktiv

Rossmann würdigt Landesinitiative

Mit den jüngsten Beschlüssen zur stärkeren Förderung der Hochschulen sieht der bildungspolitische Sprecher der SPD  – Bundestagsfraktion Ernst Dieter Rossmann das Land Schleswig  – Holstein „auf einem guten Weg für seine Hochschulen und die Stärkung der Wissenschaft“. Insbesondere die Erhöhung der Grundfinanzierung der Hochschulen bis 2019 um dann weitere 25 Millionen Euro wertet der Bildungsexperten der SPD – Bundestagsfraktion als „ausgesprochen starkes Zeichen“. Rossmann: „So ein Zusatzengagement der Länder haben wir uns genau gewünscht, als wir von Bundesseite aus zusammen mit den Ländern ein über sechs weitere Jahre laufendes 20 Milliarden-Sonderprogramm für die Bewältigung der wachsenden Studierendenzahlen auf den Weg gebracht haben. Auch da ist Schleswig – Holstein mit 225 Millionen aus dem Landeshaushalt dabei“.

Mit der Zusatzfinanzierung durch das Land können sich die Hochschulen in Schleswig – Holstein auch rechtzeitig auf die Maximalbelastung durch die doppelten Abiturjahrgänge einstellen. Rossmann :“ Wir brauchen in der Hochschulförderung das enge Zusammengehen von Bund und Land. Die Landesregierung leistet jetzt hierzu einen zusätzlichen Beitrag. Das kommt direkt auch den Studienchancen der jetzigen Oberstufenschüler im Kreis Pinneberg zu gute.“

Getagged mit: ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*