Dauenhof: Rossmann wirbt für Konsens

SPD-Abgeordneter schreibt an Bahn AG

Die Deutsche Bahn AG soll ihre Pläne für den Bahnhof Dauenhof noch einmal überprüfen. Dazu hat der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann die Konzernbevollmächtigte für Schleswig-Holstein und Hamburg, Manuela Herbort. aufgefordert.

Der Politiker hatte kürzlich das Amt Hörnerkirchen besucht und mit Bürgermeister Bernd Reimers über die Zukunft des Bahngebäudes gesprochen. „Der Wunsch Westerhorns ist, den Bahnhof zu ertüchtigen und dabei das Gebäude als Teil einer neuen Gestaltungsidee für das Areal zu erhalten und zu modernisieren“, so Rossmann. Der Abgeordnete appelliert an die Bahn, sich wie die Gemeinde für eine konsensuale Lösung zu öffnen.

rossmann_informiert

Getagged mit: ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*