Ein Blick hinter die Hauptstadtkulissen

Wahlkreisgruppe bei Rossmann (SPD) / Klaus Warnecke aus Pinneberg ist 1000ster Besucher

Informierten sich über das politische Berlin: die Teilnehmer der aktuellen Informationsfahrt von MdB Ernst Dieter Rossmann.

Informierten sich über das politische Berlin: die Teilnehmer der aktuellen Informationsfahrt von MdB Ernst Dieter Rossmann.

Hauptstadt und Parlament hautnah – das konnten jetzt 50 Kreis Pinneberger beim Berlin-Besuch erleben. Auf Einladung des Kreis Pinneberger Bundestagsabgeordneten Dr. Ernst Dieter Rossmann kam die bunt gemischte Besuchergruppe zum Monatswechsel nach Berlin.

Mit dabei waren Vertreter der Naturfreunde Schleswig-Holstein aus Pinneberg, Aktive des Freiwilligenforums Uetersen und Teilnehmer des Spendenlaufs der James-Krüss Schule aus Helgoland – sie alle hatten die Einladung als  Dankeschön Rossmanns für ehrenamtliche Leistungen in den verschiedenen Bereichen erhalten.

Auch diesmal erwartete die Teilnehmer wieder ein vom Bundespresseamt zusammen gestelltes,  anspruchsvolles und informatives Programm: Zu Beginn der dreitägigen Tour stand der Besuch im Willy-Brandt-Haus auf dem Programm. Das Denkmal der ermordeten Juden Europas und der Besuch des Dokumentationszentrums „Topografie des Terrors“ machte viele Besucher sehr nachdenklich.

Kulinarischer Höhepunkt war das Spargelessen in der schleswig-holsteinischen Landesvertretung – natürlich mit Spargel aus der nordischen Heimat.

Freute sich über Pralinen und ein Buchpräsent: „Naturfreund“ Klaus Warnecke war Rossmanns 1000ster Besucher aus dem Wahlkreis im Jahr 2016.

Freute sich über Pralinen und ein Buchpräsent: „Naturfreund“ Klaus Warnecke war Rossmanns 1000ster Besucher aus dem Wahlkreis im Jahr 2016.

Nach einer an politischen Gesichtspunkten orientierten Stadtrundfahrt begrüßte Ernst Dieter Rossmann die Gruppe zum Gespräch im Bundestag und freute sich besonders, dass er schon im ersten Halbjahr dem 1.000 Teilnehmer der Kreis Pinneberger Berlinfahrten im Jahr 2016 überreichen durfte: Klaus Warnecke aus Pinneberg, der mit den „Naturfreunden“ der Einladung des Abgeordneten gefolgt war, freute sich über Pralinen und ein Buch.

Es folgten als weitere Höhepunkte der Besuch der aktuellen Fragestunde im Bundestag, die Besichtigung der imposanten Reichstagskuppel, ein Besuch im Auswärtigen Amt, eine Führung durch die Bundeskanzler-Willy-Brandt-Ausstellung und als Ausklang bei sonnigem Wetter das gemeinsame Abendessen während einer Spreefahrt.

Gemeinsames Fazit der Teilnehmer: Berlin ist eine Reise wert! Teilnahmewünsche nimmt das Wahlkreisbüro von Ernst Dieter Rossmann unter 04101/200639 gerne entgegen.

Getagged mit:
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*