Bahnhof Elmshorn: Rossmann-Initiative zeigt Wirkung

Ein Bild aus dem Monat Oktober. Die Bahn kümmert sich inzwischen verstärkt um die Sauberkeit im Elmshorner Bahnhof.

Ein Bild aus dem Monat Oktober. Die Bahn kümmert sich inzwischen verstärkt um die Sauberkeit im Elmshorner Bahnhof.

Bahn geht gegen Müllchaos vor

„Schluss mit den überquellenden Mülleimern am Elmshorner Bahnhof!“ Das hatte der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Ernst Dieter Rossmann Ende Oktober gefordert und die für Schleswig-Holstein und Hamburg zuständige Konzernbeauftragte der Deutschen Bahn, Manuela Herbort eingeschaltet. Schon zum Monatswechsel hat die Bahn reagiert. „Wer regelmäßig am Bahnhof unterwegs ist, wird festgestellt haben, dass sich die Situation verbessert hat“, lobt Rossmann daher jetzt.

Der Politiker hatte bemängelt, dass insbesondere in den morgendlichen Stoßzeiten immer wieder größere Ansammlungen insbesondere von Einwegbechern um die Abfallbehälter herum entstanden. „Das hat dem Gesamteindruck des Bahnhofs geschadet und war für viele Reisende zusätzlich zu den derzeit häufigen Störungen im Betriebsablauf ein weiterer ärgerlicher Punkt“, befand Rossmann. Er hatte deshalb neben der Bahn auch Backläden und Verbraucher aufgefordert, aktiv zu werden und zum Beispiel durch den Einsatz von Mehrwegbechern etwas gegen die Müllflut zu tun.

Die Bahn hat sich dabei sofort durch einen Dienstleisterwechsel im Facilitymanagement des Problems angenommen. Wie Bahn-Managerin Herbort Rossmann mitteilt, seien in der Vergangenheit auch ausgefallene Reinigungsintervalle mit für die Situation verantwortlich gewesen. „In den ersten 14 Tagen nach dem Wechsel hat es jetzt offenbar positive Rückmeldungen an die Bahn gegeben“, berichtet Rossmann, der diesen Eindruck auch aus eigener Anschauung bestätigt. Seinen Appell an Pendler und Kaffeeanbieter erhält er trotzdem aufrecht. „Elmshorn ist eine Stadt, in der Nachhaltigkeit wichtig genommen wird – und dazu sollte auch die Abfallvermeidung gehören. Ich würde mich freuen, wenn sich am und um den Bahnhof die Pfand- und Mehrwegbecher durchsetzen würden.“

Getagged mit: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*