Rossmann macht Druck für Express-Auffahrt in Tornesch: „Sechs-Spuren-Ausbau der A 23 nicht abwarten“

Autobahn-Baustelle

„Die Auskunft von Landesverkehrsminister Dr. Bernd Buchholz, dass die Planungen für den A23-Ausbau auf Eis gelegt worden sind, ist für unseren Kreis eine schlechte Nachricht.“ Das sagt der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Ernst Dieter Rossmann. „Ich hoffe aber sehr, dass beim Land wenigstens die Bereitschaft da ist, kleinere Maßnahmen wie den Bau einer ‚Express-Auffahrt‘ in Tornesch-Ahrenlohe schon vorab in Angriff zu nehmen.“

In einem Brief hat Rossmann jetzt Minister Buchholz (FDP) auf die vor Ort diskutierte Idee aufmerksam gemacht, die Auffahrt Richtung Hamburg nach Osten zu verlegen und damit für die aus Tornesch kommenden Autofahrer nötige Querung der ebenfalls stark befahrenen L110 überflüssig zu machen. Rossmann: „Die Verlegung würde statt des Linksabbiegens auf die Auffahrt ein Rechtsabbiegen ermöglichen. Damit entfielen die langen Rückstaus und das Unfallrisiko. Parallel muss auch die Abfahrt für aus Hamburg kommende Fahrzeuge entsprechend umgebaut werden.“

Notwendig wäre allerdings die Anlage neuer Rampen. „Diese wären natürlich so zu planen, dass die dann später folgenden Ausbaumaßnahmen der Autobahn berücksichtigt werden“, betont Rossmann.

Daran, dass der Ausbau der Autobahn auf sechs Spuren dabei keinesfalls auf die lange Bank geraten darf, lässt Rossmann auch in seinem Brief an Buchholz keinen Zweifel. „Zwischen 2010 und 2015 ist die Anzahl der Fahrzeuge zwischen den Autobahnanschlüssen Tornesch und Pinneberg Nord nach Zahlen der Bundesanstalt für Straßenwesen von 53.400 auf 73.700 pro Tag angewachsen. Es ist davon auszugehen, dass die Zahlen inzwischen noch deutlich höher liegen“, schreibt Rossmann. „Tägliche Staus von beträchtlicher Länge in der Berufsverkehrszeit legen davon Zeugnis ab. Der Ausbau der Autobahn ist nach meinem Dafürhalten deshalb nach wie vor unverzichtbar und so schnell wie möglich zu realisieren.“

 

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis
Ein Kommentar zu “Rossmann macht Druck für Express-Auffahrt in Tornesch: „Sechs-Spuren-Ausbau der A 23 nicht abwarten“
  1. Friedrich Meyer-Hildebrand sagt:

    Zu diesem Vorschlag sollte es einen parteiübergreifenden Konsenz geben: Pragmatismus anstelle von bürokratischem Stillstand !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*