100 Jahre Volkshochschulen: Elmshorn beim Festakt mittendrin

Der Vorsitzende des Deutschen Volkshochschulverbands, Ernst Dieter Rossmann (m.) und „seine Elmshorner“ Tetyana Frank und Jürgen Melchert.

Der Vorsitzende des Deutschen Volkshochschulverbands, Ernst Dieter Rossmann (m.) und „seine Elmshorner“ Tetyana Frank und Jürgen Melchert.

Feierstunde in der Frankfurter Paulskirche mit Teilnehmern aus der Krückaustadt

Viel Prominenz aus Regierung, Parlamenten, Bildung und Zivilgesellschaft und zahlreiche Volkshochschulaktivistinnen und -Aktivisten tummelte sich jetzt beim Festakt zum hundertjährigen Bestehen der deutschen Volkshochschulen in der traditionsreichen Paulskirche in Frankfurt am Main. Und mittendrin bei den 600 Gästen: Drei Elmshorner! Zum einen der Vorsitzende des Deutschen Volkshochschulverbands (DVV), Ernst Dieter Rossmann, der eine der Festreden hielt. Zum anderen: Tetyana Frank und Jürgen Melchert von der VHS Elmshorn.

In allen Reden – von der Begrüßung durch Oberbürgermeister Peter Feldtmann über die Ansprache der DVV-Präsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer bis zur vielbeachteten Festrede von Bundesverfassungsgerichtspräsident Andreas Voßkuhle – wurde dabei deutlich, dass die Volkshochschulen seit 100 Jahren als unverzichtbare Orte der demokratischen Bildung empfunden werden, wo sich Menschen unterschiedlicher Herkunft und Orientierung begegnen, um miteinander und voneinander zu lernen. Demokratisches Bewusstsein zu fördern und den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken seien wesentliche Ziele der Weimarer Verfassung von 1919, die in Artikel 148 erstmals alle staatlichen Ebenen aufforderte, die Erwachsenenbildung und insbesondere die Volkshochschulen zu fördern, machte Voßkuhle deutlich.

Im ganzen Land löste die Gründung der ersten deutschen Demokratie eine Gründungswelle aus: 1919 gilt als das Geburtsjahr der Volkshochschule moderner Prägung und der Weiterbildung in öffentlicher Verantwortung. 1919 ist das Jahr, in dem die größte Zahl der heute noch existierenden Volkshochschulen erstmalig gegründet wurde.

Zu diesen bundesweit 130 Einrichtungen zählt auch die VHS Elmshorn – Grund für die Einladung der Bundesorganisation für die Teilnahme am Festakt. „Die Delegation aus meiner Heimatstadt zeigt dabei gut, welche Bandbreite die Arbeit der Volkshochschulen ausmacht“, befand DVV-Chef Rossmann nach einem Treffen mit den beiden Repräsentanten. „Frau Frank ist als Fachbereichsleitung Fremdsprachen für einen Bereich zuständig, der bei allen Volkshochschulen eine wichtige Rolle spielt. Und sie ist als Koordinatorin des des Offenen Ganztages an der Anne-Frank-Gemeinschaftsschule in einem Bereich aktiv, der zu den neueren Arbeitsbereichen gehört. Herr Melchert ist im besten Sinne ein ‚alter Hase‘, der seit 33 Jahren als Dozent dabei ist, in dieser Zeit Hunderte von Elmshornern über Leben und Werk von Richard Wagner ins Bild gesetzt hat und die Volkshochschule im Herzen trägt“, erläuterte Rossmann.

Als Vorsitzender des Bundesverbandes hatte er in seiner Rede ebenfalls auf die Rolle der Volkshochschulen in einer offenen Gesellschaft hingewiesen. „Die Volkshochschulen sind Kinder der Demokratie, und Kinder verteidigen ihre Eltern“, machte Rossmann deutlich. Er stellte auch die Jubiläumsschrift „100 Jahre VHS in 100 Geschichten“ vor,  in der namhafte Autorinnen und Autoren zum Beispiel von Gründungsvätern und -müttern der VHS und Emigranten und Widerstandskämpfern berichten, aber auch von Kursen im Strafvollzug und Berufsverboten. Rossmann: „Das ganze Leben findet sich hier wieder: von neuen und alten Medien über von Trabbi-Reparaturen, die Auseinandersetzung mit Pegida und die Digitalisierung.“ Mit dem Festakt sei das Jubiläumsjahr unter dem Motto „100 Jahre Wissen teilen“ allerdings gerade erst gestartet, betonte Rossmann. Er lud die Teilnehmer der Veranstaltung ein, sich den 20. September schon einmal vorzumerken. Dann steigt bundesweit die „lange Nacht der Volkshochschulen.“

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*