Bund fördert Dorfzentrum Borstel-Hohenraden mit knapp zwei Millionen Euro

Überparteiliche Initiative erfolgreich

BaustelleDie Bundestagsabgeordneten Dr. Ernst Dieter Rossmann (SPD) und Dr. Michael von Abercron (CDU) begrüßen die Fördersumme in Höhe von 1,929 Mio. Euro für das Dorfgemeinschaftshaus und einen Sporthallenneubau in Borstel-Hohenraden. Für das Projekt hatten sie sich in den letzten Wochen gemeinsam in Berlin eingesetzt.

„Wir haben uns gemeinsam bei unseren Haushältern für die Gemeinde stark gemacht! Dieser Erfolg ist eine großartige Teamleistung für den Kreis Pinneberg“, so Dr. Rossmann nach der Freigabe der Mittel durch den Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages am heutigen Mittwoch. „Mit den Mitteln bekommt Borstel-Hohenraden eine tolle Perspektive. Unser Erfolg zeigt was Kommune, Land und Bund erreichen können, wenn wir zusammenarbeiten.“, ergänzt Dr. von Abercron.

Dr. Rossmann und Dr. von Abercron sind sich einig: „Unser besonderer Dank geht auch an unsere Kollegen Johannes Kahrs (SPD) und Ingo Gädechens (CDU), die sich beide unserem Anliegen angenommen haben und den Beschluss des Haushaltsausschusses als deren Mitglieder maßgeblich mitgestalteten.“

Die Mittel wurden am heutigen Mittwoch in der Sitzung des Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestages beschlossen. Konkret ist es die dritte Förderrunde des Bundesprogrammes „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“. Das Programm mit einem Gesamtvolumen von 200 Mio. Euro ist für die Förderung investiver Projekte mit besonderer regionaler oder überregionaler Bedeutung und mit sehr hoher Qualität im Hinblick auf ihre Wirkungen für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und soziale Integration in der Kommune und die Stadt(teil)entwicklungspolitik aufgelegt worden.

Der Borstel-Hohenradener Bürgermeister Harm Kähler (Freie Wählergemeinschaft) zeigt sich hocherfreut: „Mit den Mitteln aus dem Bund sind wir das entscheidende Stück weitergekommen! Ein Neubau der Sporthalle und unser Dorfgemeinschaftshaus können nun bald Realität werden!“

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht in Pressebereich, Wahlkreis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*